Toshiba BG4: Mini-SSD mit 1 TB 96-Layer-NAND im einzelnen Package

Michael Günsch 13 Kommentare
Toshiba BG4: Mini-SSD mit 1 TB 96-Layer-NAND im einzelnen Package
Bild: Toshiba Memory

Auf BG3 folgt BG4: Toshibas nächste Generation der Single-Package-SSD bietet dank 96-Layer-3D-NAND nun bis zu 1 TB Speicherplatz im Kleinstformat. Zudem erlaubt der Wechsel auf PCIe 3.0 mit vier Datenleitungen nun Transferraten von bis zu 2.250 MB/s sowie 380.000 IOPS.

Bis zu 1 TB 3D-NAND und Controller in einem Package

Auch die BG4 wird wie der Vorgänger BG3 als einzelnes BGA-Package zum direkten Verlöten oder als drei Zentimeter kurzes M.2-Modul angeboten. In dem Chipgehäuse (Package) stecken sowohl der NAND-Flash als auch der Controller. Ein DRAM-Cache kommt erneut nicht zum Einsatz, stattdessen kann per Host Memory Buffer ein Teil des Systemspeichers als Schreibpuffer dienen. Angeboten wird die Toshiba BG4 mit 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1.024 GB. Durch das kompakte Format eignet sich die BG4 vorwiegend für den Einsatz in flachen Mobil-Computern oder Embedded-Systemen, der Vorgänger BG3 war aber auch auf klassischen M.2-SSD-Format zu finden und in OEM-Systemen verbaut.

BiCS4-Speicher für mehr Kapazität, PCIe x4 für mehr Leistung

Während der 96-Layer-3D-NAND (BiCS4) in einer TLC-Variante eine Verdoppelung der maximalen Speicherkapazität gegenüber der BG3 mit 64-Layer-3D-NAND (BiCS3) erlaubt, sorgt ein neuer Controller mit schnellerer PCIe-3.0-x4-Schnittstelle für mehr Leistung. Toshiba nennt sequenzielle Transferraten von bis zu 2.250 MB/s lesend und 1.700 MB/s schreibend sowie 380.000/190.000 IOPS beim wahlfreien (random) Lesen/Schreiben. Die BG3 nutzt dagegen PCIe 3.0 x2 und kommt nur auf 1.500 MB/s lesend und 1.000 MB/s schreibend.

Toshibas Single-Package-SSD BG4
Toshibas Single-Package-SSD BG4 (Bild: Toshiba Memory)

Das BG4-Package fällt in den Varianten mit bis zu 512 GB zudem flacher als die BG3 aus: Statt 1,5 mm sind es nur 1,3 mm, da weniger Dies für die gleiche Kapazität übereinander gestapelt werden müssen. Die 1-TB-Version ist wiederum 1,5 mm hoch. Außerdem spricht Toshiba von einer verbesserten Stromsparfunktion, die die Energieeffizienz beim Lesen um bis zu 20 Prozent und beim Schreiben um bis zu 7 Prozent verbessere. Einen absoluten Wert für die Leistungsaufnahme nennt Toshiba aber nur für den Ruhemodus L1.2 mit 5 Milliwatt.

Spezifikationen und Verfügbarkeit

Für OEM-Kunden von Toshiba sollen bereits Muster der BG4 zur Verfügung stehen. Die allgemeine Verfügbarkeit wird voraussichtlich jedoch erst im zweiten Quartal 2019 gegeben sein.

Toshiba BG4 Toshiba BG3
Formfaktoren BGA M.2 1620 (16 × 20mm)
M.2 2230 (22 × 30mm)
Kapazitäten 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1.024 GB 128 GB, 256 GB, 512 GB
Schnittstelle (Protokoll) PCIe 3.0 x4 (NVMe 1.3) PCIe 3.0 x2 (NVMe 1.2)
NAND-Flash 96 Layer 3D TLC (BiCS4) 64 Layer 3D TLC (BiCS3)
Seq. Lesen/Schreiben (max.) 2.250/1.700 MB/s 1.500/1.000 MB/s
Wahlfrei Lesen/Schreiben (max.) 380.000/190.000 IOPS ?