Google Ads: YouTube-TV-App startet mit Werbebanner samt Autoplay

Nicolas La Rocco 44 Kommentare
Google Ads: YouTube-TV-App startet mit Werbebanner samt Autoplay
Bild: Google

Die YouTube-App für Fernseher wird von Google hinsichtlich der angezeigten Werbeformate an die Anwendungen für den Desktop und für Mobilgeräte angepasst. YouTube für Fernseher wird Zuschauer auf dem Homescreen fortan mit einem übergroßen Werbebanner begrüßen, der automatisch Werbung als Video abspielt.

Google bietet werbenden Unternehmen in der YouTube-TV-App ab sofort ebenfalls den sogenannten Masthead-Werbebanner (Titelkopf) an. Dieser erstreckt sich über einen Großteil des Homescreens, bevor darunter erste Empfehlungen für YouTube-Videos gemacht werden. Im Blog für Google Ads erklärt das Unternehmen, dass der heute eingeführte Masthead-Werbebanner für Werbekunden die prominenteste Stelle auf YouTube sei, um Werbung zu schalten und diese an die Zuschauer auszuliefern.

Masthead-Werbebanner für YouTube auf Fernsehern
Masthead-Werbebanner für YouTube auf Fernsehern (Bild: Google)

Auf Smart-TVs erscheint mit dem Start der YouTube-App als erstes der Homescreen und damit sofort auch der neue Werbebanner. Dieser hat eine nicht deaktivierbare Autoplay-Funktion, die nach wenigen Sekunden startet, jedoch zumindest auf Ton verzichtet. Die Autoplay-Funktion spielt das gesamte Werbevideo ab, bevor zurück zum Video-Thumbnail gewechselt wird. Die Werbung wird somit nicht in Dauerschleife abgespielt. Anwender können mit dem Werbebanner interagieren und diesen wie ein normales YouTube-Video auswählen und im Vollbildmodus abspielen – dann auch mit Ton.

Google bietet viel YouTube-Werbung an

Das neue Werbeformat ist eines von sechs, die Google für Werbekunden auf YouTube anbietet. Der Werbebanner lässt sich auf CPM-Basis (cost-per-thousand-impressions) buchen, wird also anhand der von Google berechneten Kosten pro 1.000 Aufrufe in Rechnung gestellt. Mit anderen Werbekunden muss sich der Platz nicht geteilt werden, da es sich um eine feste Reservierung handelt, sodass Kunden genau auswählen können, an welchen Tagen die Werbung in der App angezeigt werden soll. Das geschieht häufig parallel zum Marktstart eines neuen Produktes. Kunden können den Masthead-Werbebanner als Teil einer Cross-Screen-Aktion für Desktop, Mobile und TV buchen.

YouTubes andere Werbeformate sind überspringbare Werbung für Videos, nicht überspringbare Werbung für Videos, sogenannte „Video Discovery Ads“, die als Werbung im Format normaler Videos neben diesen erscheinen, etwa in Suchergebnissen, Outstream Ads in Bannern auf externen Seiten, Bumper Ads mit sechs Sekunden Spielzeit in Videos oder bei externen Diensten sowie der großformatige Masthead-Werbebanner, den es zuvor nur auf dem Desktop und für Mobilgeräte gab.