Platinen für Cascade Lake-X: X299-Mainboards von EVGA erhalten BIOS-Updates

Frank Meyer 47 Kommentare
Platinen für Cascade Lake-X: X299-Mainboards von EVGA erhalten BIOS-Updates
Bild: EVGA

Das mit vier Modellen vergleichsweise überschaubare Aufgebot an Mainboards mit X299-Chipsatz wird von EVGA fit für die kommenden Intel-Prozessoren der Generation Cascade Lake-X gemacht. Der Hersteller kündigt an, dass alle existierenden X299-Platinen über neue BIOS-Versionen kompatibel mit den HEDT-CPUs der 10.000er-Serie sind.

Noch vor dem offiziellen Startschuss von Cascade Lake-X mit bis zu 18 Kernen, der noch im Oktober erfolgen soll, hat der Mainboard-Hersteller EVGA seine bereits mit dem Vorgänger Skylake-X eingeführten X299-Platinen mit neuen BIOS-Versionen bedacht. Das X299 Dark, das X299 FTW K und die beiden Micro-ATX-Varianten X299-Micro ATX (2) erhalten zudem über die aktualisierte Firmware zusätzliche Optimierungen. Den Umfang der Anpassungen nennt EVGA nicht.

Da die neue Cascade-Lake-X-Plattform und die zugrunde liegende Technik rund um die X299-Platinen sowie die Skylake-Prozessorarchitektur nicht wesentlich voneinander abweichen, ist bei einem Upgrade der CPU ein Wechsel des Mainboards nicht zwangsläufig nötig. Trotzdem hat Gigabyte jüngst bereits drei überarbeitete X299-Platinen enthüllt, die der Hersteller schon zur Computex im Mai – zu der Zeit noch mit anderer Kennung – in Aussicht gestellt hatte.