Moto G8 Plus im Test: Fazit

 3/3
Nicolas La Rocco 75 Kommentare

Motorola schlägt mit dem Moto G8 Plus einen ganz anderen Weg ein als noch mit der Moto-G7-Baureihe im Frühjahr. Denn eine komplette Baureihe gibt es diesmal nicht, stattdessen versucht das Moto G8 Plus, die komplette Palette des Moto G7 abzudecken. Vom Moto G7 Plus schnappt sich Motorola die bessere Kamera- und SoC-Ausstattung, vom Moto G7 Power ein Stück weit den größeren Akku und vom Basismodell den Preis.

Was der Hersteller an Zutaten der anderen Geräte in den Kochtopf schmeißt, resultiert in einem weitestgehend gut abgeschmeckten Smartphone. Das Moto G8 Plus ist mit einem flotten SoC, genügend RAM sowie Speicherplatz ausgestattet und fühlt sich im Alltag schnell genug in puncto Bedienung an. Auch an der Verarbeitung gibt es trotz des Kunststoffgehäuses nichts zu meckern. Andere Smartphones aus Aluminium und Glas fühlen sich zwar hochwertiger an, das ändert aber nichts daran, dass Motorola das Gebotene sauber verarbeitet hat.

Kamera und Akku sind solide

Die für viele Anwender immer wichtiger werdende Kamera ist Motorola ebenfalls gelungen, wenn auch mit Abstrichen. In erster Linie betrifft das den eingeschränkten Dynamikumfang sowie das letzte Quäntchen Schärfe und Details, das gegenüber teureren Smartphones fehlt. Vor allem bei Tageslicht knipst das Moto G8 Plus aber gute Fotos. Der Actioncam-Modus überzeugt hingegen aufgrund der schlechten Stabilisierung und deutlichen Einschränkung beim Dynamikumfang nicht.

Motorola Moto G8 Plus im Test
Motorola Moto G8 Plus im Test

Dass Motorola nicht an die Rekordlaufzeiten eines Moto G7 Power anknüpfen kann, ist mit höherer Auflösung und kleinerem Akku wenig verwunderlich. Doch der Wechsel von zuvor 3.000 mAh auf jetzt 4.000 mAh schlägt sich deutlich in den Messwerten nieder und sorgt dafür, dass mit dem Moto G8 Plus nur noch Dauerspieler mit Sorgenfalten zu kämpfen haben. Alle anderen Anwender begleitet das Smartphone sicher über den Tag.

Das alte Android schmälert den positiven Eindruck

Den insgesamt positiven Eindruck zu Motorolas neuem Mittelklasse-Smartphone schmälert als größter Kritikpunkt der Verzicht auf ein aktuelles Android gleich zum Start und die damit einhergehende Einschränkung bei der Update-Garantie auf eine neue Hauptversion. Die gilt beim Moto G8 Plus so nämlich einzig für die Version, die gleich von Anfang an hätte aufgespielt sein müssen. Das können andere Hersteller besser.

Motorola Moto G8 Plus
Produktgruppe Smartphones, 21.11.2019
  • Display
    +
  • Leistung Produktiv
    +
  • Leistung Unterhaltung
    O
  • Laufzeit
    +
  • Verarbeitung
    ++
  • Heller Bildschirm mit hoher Auflösung
  • Gute Kamera bei Tageslicht und Nacht
  • Effizientes SoC mit guter Leistung
  • Durchweg lange Akkulaufzeiten
  • Gut positionierter Fingerabdrucksensor
  • Sehr gute Verarbeitung trotz Kunststoff
  • Auslieferung ohne Android 10
  • Dynamikumfang der Kamera
  • Stabilisierung der Actioncam
  • Ultraweitwinkel nur mit Fotos in Videos
  • Niedrige Schreibrate auf Speicherkarten

ComputerBase wurde das Moto G8 Plus leihweise von Motorola zum Testen zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht. Es gab kein NDA.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.