Mechanische Tastaturen: Razer stellt farbige PBT-Tastenkappen-Sets vor

Fabian Vecellio del Monego 20 Kommentare
Mechanische Tastaturen: Razer stellt farbige PBT-Tastenkappen-Sets vor
Bild: Razer

Razer bietet als Ergänzung zu den eigenen Tastaturen oder auch den Modellen anderer Hersteller künftig Sets aus verschiedenfarbigen, im Double-Shot-Verfahren hergestellten PBT-Kastenkappen für mechanische Schalter und separate Handballenauflagen an. Einschränkungen gibt es bei den Keycap-Sets jedoch hinsichtlich des Layouts.

120 Tastenkappen in vier Farben

Eine der größten Stärken der kompakten Razer Huntsman TE (Test) sind ihre Tastenkappen: Razer setzt nicht – wie meist üblich – auf Tastenkappen aus ABS-Plastik mit Laser-Cut-Beschriftung, sondern auf doppelt gegossene Kappen aus PBT-Kunststoff. Der Vorteil ist neben einer besseren Lesbarkeit und Haltbarkeit der Beschriftung auch die oftmals als angenehmer empfundene Haptik der Oberfläche; Nachteile sind hingegen der aufwändigere Herstellungsprozess und die damit einhergehenden höheren Kosten.

Aus diesem Grund setzt Razer bisweilen bei allen Tastaturen außer der Hunstman TE auf ABS-Kappen, bietet aber nun mit insgesamt vier Sets eine separat erhältliche Alternative an. Der Unterschied zwischen den Sets bildet dabei lediglich die Farbe der Kappen: Interessenten können zwischen schwarzem, weißem, hellgrünen und rosafarbenem PBT-Kunststoff wählen; die Beschriftung ist gemäß Double-Shot-Molding stets durchscheinend weiß.

In einem Kit befinden sich 120 Tastenkappen für Cherrys Kreuzaufnahme und auch zugehörige Stabilisatoren, doch derzeit werden nur das amerikanische ANSI- sowie das englische ISO-UK-Layout bedient – Nutzer mit deutscher Tastaturbelegung finden somit zwar physisch passende Kappen für alle Schalter, aber keine übereinstimmende Beschriftung. Da Razer bei den meisten Tastaturen auf vom Standard abweichende Tastenbreiten in der unteren Reihe setzt, finden sich in jedem Set für die betroffenen Taster zwei verschieden breite Keycaps.

Kältegel für „cooles“ Gaming

Die beiden Handballenauflagen unterscheiden sich derweil lediglich in der Polsterung: Die Pro-Variante bietet mit Memory-Schaum überzogenes Kältegel, die Standard-Variante hingegen lediglich Memory-Schaumstoff. Die Pro-Auflage verfügt überdies über ein „wärmeleitendes Spezial-Material“, damit „bei langen Gaming-Marathons alles immer schön cool bleibt“. Beide Auflagen orientieren sich bezüglich der Breite an Standard-Tastaturen mit 105 Schaltern.

Die PBT-Keycap-Upgrade-Sets verkauft Razer unabhängig der Farbe zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 35 Euro. Die Handballenauflagen kosten rund 25 Euro für die Standard- und rund 40 Euro für die Pro-Variante.