ROG Zenith II Extreme Alpha: Asus wechselt beim sTRX4-Mainboard für OC die VRMs

Frank Meyer 97 Kommentare
ROG Zenith II Extreme Alpha: Asus wechselt beim sTRX4-Mainboard für OC die VRMs
Bild: Asus

Nur wenige Monate nach der Markteinführung mit den AMD-Ryzen-Threadripper-CPUs der 3. Generation legt Asus das 755 Euro teure EATX-Mainboard ROG Zenith II Extreme in einer aufgebohrten Variante neu auf. In Vorbereitung auf den kommenden Threadripper 3990X mit 64 Kernen sollen beim ROG Zenith II Extreme Alpha die VRMs wechseln.

Mit stärkeren VRMs fürs Übertakten von Threadripper

Das ROG Zenith II Extreme hat Asus als Threadripper-3000-Unterbau mit dem Sockel sTRX4 und auf Basis des TRX40-Chipsatzes erst im November 2019 enthüllt. Nun soll mit dem ROG Zenith II Extreme Alpha bereits ein Upgrade in den Startlöchern stehen, das allem voran im Hinblick auf den bevorstehenden Start des 64 Kerner Ryzen Threadripper 3990X hin optimiert wurde. Die umfangreichen Ausstattungsdetails des ROG Zenith II Extreme übernimmt die Alpha-Variante ohne Einschränkungen, wohingegen Asus die Spannungsversorgung des Mainboards an die neuen Anforderungen angepasst hat.

Asus ROG Zenith II Extreme Alpha

So soll das ROG Zenith II Extreme Alpha die 16 phasige Spannungsversorgung zwar weiterhin beibehalten, die von Infineon stammenden Power-Stages wechseln jedoch von TDA21472 (70A) auf TDA21490 (90A). Dadurch verspricht Asus eine höhere Stabilität, um auch bei möglichen Übertaktungsvorhaben des Ryzen Threadripper 3990X genügend Spielraum erlauben zu können.

Voraussichtlich ab Februar zu unbekanntem Preis

Zu welchem Preis Asus das ROG Zenith II Extreme Alpha in den Handel bringen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Der Hersteller plant die Markteinführung voraussichtlich im Februar 2020. Das derzeit ab 749 Euro erhältliche ROG Zenith II Extreme wird Asus mit dem Marktstart des Alpha vermutlich nach der kurzen Präsenz bereits in den Ruhestand schicken.

Update 27.01.2020 16:20 Uhr

Asus hat auf Nachfrage von ComputerBase nun bestätigt, dass das ROG Zenith II Extreme Alpha explizit als Update-Modell und nicht als eigenständiges sTRX4-Mainboard neben dem bisher erhältlichen ROG Zenith II Extreme im Portfolio laufen wird. Die bereits produzierten Restbestände werden vom Handel normal abverkauft, weshalb in dieser Übergangszeit beide Threadripper-3000-Platinen parallel erhältlich sein werden.