Vodafone: Neue Young-Tarife kommen mit zwei Zero-Rating-Pässen

Nicolas La Rocco 52 Kommentare
Vodafone: Neue Young-Tarife kommen mit zwei Zero-Rating-Pässen
Bild: Vodafone

Vodafone gestaltet seine Young-Tarife zum 3. Februar neu und integriert fortan stets den Zero-Rating-Pass für Spiele und bietet einen weiteren Pass als kostenlos buchbare Option an. Im Vergleich zum derzeit noch gültigen Angebot verändern sich zudem die inkludierten Datenvolumen und Preise. 5G ist wie bisher ohne Aufpreis dabei.

Die Young-Tarife sind von allen Anwendern buchbar, die das 28. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Anstatt die Tarife nach Young S, M, L und XL zu unterteilen nutzt Vodafone ab dem 3. Februar die Namen Young XS, S, M und L. Alle Varianten enthalten eine Sprach- und SMS-Flat in alle deutschen Netze sowie das gesamte EU-Ausland.

Mehr Datenvolumen für Young M und L

Die Unterscheidung findet über das inkludierte Datenvolumen für LTE und 5G sowie die Preise statt. Die noch bis inklusive 2. Februar angebotene Staffelung lautet regulär 2 GB (S), 5 GB (M), 9 GB (L) und 15 GB (XL). Im Rahmen einer aktuell laufenden Sonderaktion sind jedoch bei Young M 12 GB, bei Young L 15 GB und bei Young XL 25 GB inklusive.

Neue Option mit 40 GB

Ab dem 3. Februar wird die Staffelung auf 2 GB (XS), 5 GB (S), 10 GB (M) und 20 GB (L) umgestellt. Der Grundpreis bei 24 Monaten Laufzeit liegt bei 14,99 Euro (XS), 19,99 Euro (S), 19,99 Euro (M) und 24,99 Euro (L) pro Monat für die ersten zwölf Monate. Anschließend steigen die Preise auf 19,99 Euro, 24,99 Euro, 29,99 Euro und 37,99 Euro. Wer mit den 20 GB Datenvolumen des Tarifs Young L nicht auskommt, kann für weitere 10 Euro pro Monat auf 40 GB aufstocken. Diese Option gibt es ausschließlich für den größten Tarif.

Neue Young-Tarife ab dem 2. Februar 2020
Neue Young-Tarife ab dem 2. Februar 2020 (Bild: Vodafone)

Abgesehen von den Veränderungen bei Namen, Datenvolumen und Preisen kommen die neuen Vodafone-Tarife mit angepassten Zero-Rating-Pässen, die bei Vodafone – ebenso wie bei der Deutschen Telekom – im gesamten EU-Ausland nutzbar sind.

Der Gaming-Pass ist immer dabei

War bisher ein Vodafone-Pass für entweder Chat, Social Media, Musik oder Video wählbar, ist fortan der Gaming-Pass stets Bestandteil des Pakets. Darüber hinaus können Young-Kunden einen weiteren Vodafone-Pass ihrer Wahl kostenlos buchen.