In Win 303EK: EKWB optimiert Midi-Tower für Wasserkühlung

Max Doll
49 Kommentare
In Win 303EK: EKWB optimiert Midi-Tower für Wasserkühlung
Bild: In Win

­In Win und EK Water Blocks haben den Midi-Tower 303 für den Einsatz einer Wasserkühlung modifiziert. Anders als beim aufwändig umgebauten In Win 909EK fallen die Änderungen weniger drastisch aus. Für den Aufpreis zum normalen Modell gilt deshalb das Gleiche.

Was die beiden Unternehmen geändert haben, gibt das 303 mit dem Zusatz EK auf den ersten Blick preis. Statt einer glatten Vorderseite ziert die neue Version ein Fenster, das den Blick auf eine Distribution Plate ermöglicht.

Distribution Plate im Mittelpunkt

Diese Verteilerplatte sitzt direkt hinter der Front und dient als ästhetisches Gestaltungselement, das die Farbe der Kühlflüssigkeit sichtbar werden lässt. Darüber hinaus dient sie als zentraler Knotenpunkt für die Verschlauchung des Kühlkreislaufes. EK Water Blocks hebt insbesondere die Eignung für Hard-Tube-Systeme hervor, weil weniger Biegungen der Plexiglas-Röhren erforderlich seien.

Angeschlossen werden können maximal ein CPU-Kühler, zwei Kühlblöcke für Grafikkarten und ein Radiator. Mehr als ein Wärmetauscher kann ohnehin nur schwer sinnig untergebracht werden: Beim In Win 303 ist die vorgesehene Montageposition über dem Mainboard. Der Radiator wird bei diesem Modell in vertikaler Ausrichtung platziert. So können tiefere Modelle bis hinauf zum 360-mm-Format eingesetzt werden, ohne mit dem Mainboard zu kollidieren.

Die Distribution Plate übernimmt außerdem die Rolle eines Ausgleichsbehälters, der auf diese Weise elegant untergebracht wird, und besitzt eine integrierte Pumpe. Verbaut wird das Modell DDC 3.2 von EK Water Blocks mit einem maximalen Durchsatz von 1.000 Litern pro Stunde. Strom erhält sie über einen Molex-Anschluss, die Geschwindigkeit wird durch ein PWM-Signal bestimmt.

Der deutliche Aufpreis ist gerechtfertigt

Für das derart modifizierte Gehäuse verlangt EK Water Blocks rund 350 Euro und damit 250 Euro mehr als für das normale In Win 303 fällig werden. Dieser Aufpreis relativiert sich, wenn berücksichtigt wird, dass weder ein Ausgleichsbehälter (ab 30 Euro) noch die Pumpe, die aktuell für rund 70 Euro angeboten wird, separat erworben werden müssen. Größere Verteilerplatten kosten zudem rund 100 Euro als Zubehörprodukt, sind dann aber wie beim Lian Li O11 Dynamic XL nicht in ein Gehäuse integriert – das 303EK ist der erste Tower, der eine solche komplett in sein Design einpasst.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Alex“ für den Hinweis zu dieser Meldung!

In Win 303
Mainboard-Format: E-ATX, ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 480 × 215 × 500 mm (51,60 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Glas
Nettogewicht: 10,88 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1), 2 × USB 2.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5" (intern)
2 × 2,5" (intern)
vollmodulare Laufwerkskäfige
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Heck: 1 × 120 mm (optional)
Seitenteil links: 3 × 120 mm (optional)
Boden: 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: 99 € / 340 €