EarFun UBoom im Test: Fazit

 3/3
Michael Schäfer 17 Kommentare

Der UBoom stellt einen kleinen, kompakten, aber für seine Größe dennoch leistungsstarken Bluetooth-Lautsprecher dar. Für einen UVP von 60 Euro kann er auch als günstigere Alternative zum SoundCore Flare 2 von Anker gelten, vor allem wenn Nutzer auf Dinge wie LED-Lichtspiele und das Verbinden von bis zu 100 Einheiten verzichten können.

Die Verarbeitung ist für den Preis sehr gut, das schlichte Design lässt das Testmodell oftmals in der heimischen Umgebung mit der restlichen Einrichtung verschmelzen. Durch den Wasserschutz nach IPX7 lässt sich der UBoom aber auch außerhalb der eigenen vier Wände oder in der Badewanne gut nutzen.

Klanglich ist der Lautsprecher aufgrund seiner Größe Limitierungen unterworfen, dennoch hat er einiges zu bieten. Mitten und Höhen werden sehr gut wiedergegeben, der Bass ist knackig, könnte an manchen Stellen jedoch etwas kraftvoller sein. Dafür neigt der UBoom auch bei hoher Lautstärke nicht zu Verzerrungen, was aber vor allem auf eine deutliche Absenkung des Basses zurückzuführen ist. Einen vollen Klang bekommt der Hörer somit nur bis zur mittleren Lautstärke serviert, was die Möglichkeiten wiederum stark einschränkt.

Zur Speisung von Inhalten steht neben Bluetooth 5.0 auch ein Klinkeneingang zur Verfügung.

Der Klanggeber bietet zwar eine Stereo-Wiedergabe, von dieser ist aufgrund der Bauweise aber nur direkt vor dem Gerät etwas zu bemerken. Deutlich stärker tritt dieser Effekt zutage, wenn zwei Exemplare zu einem Stereo-Set gekoppelt werden, was komplett ohne App abläuft und auch bei der Einspeisung per Klinkenkabel funktioniert.

Die Laufleistung kann beim Testaspiranten überzeugen. Herbei schaltete sich der UBoom bei normaler Nutzung als Stereo-Set nach rund 17 Stunden ab. Damit übertrifft dieser den vom Hersteller angegebenen Maximalwert von 16 Stunden. Die Reichweite fiel innerhalb geschlossener Räume mit 15 Meter bei drei Wänden dazwischen ebenfalls sehr gut aus.

Damit empfiehlt sich der UBoom von EarFun vor allem für die leise bis mittellaute Wiedergabe, bei der er seine Stärken ausspielen kann. Wird mehr Leistung benötigt, muss das Modell passen.

EarFun UBoom
Produktgruppe Lautsprecher, 01.07.2020
  • Klang
    O
  • Verarbeitung
    +
  • Bedienung
    +
  • Ausstattung
    +
  • guter Klang bei mittlerer Lautstärke
  • Kopplung zweier Lautsprecher zu einem Stereo-Set (auch mit externer Quelle)
  • lange Akkulaufzeit
  • gute Verarbeitung
  • Wasserdicht
  • Hohe Reichweite in geschlossenen Räumen
  • Bass nimmt bei hoher Lautstärke hörbar ab

ComputerBase wurde der UBoom leihweise von EarFun für den Test zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Herstellers auf den Testbericht fand nicht statt, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht. Es gab kein NDA.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.