Razer: Grip-Tape soll bei 10 Mäusen für besseren Halt sorgen

Fabian Vecellio del Monego 37 Kommentare
Razer: Grip-Tape soll bei 10 Mäusen für besseren Halt sorgen
Bild: Razer

Ab sofort bietet Razer für die meisten eigenen Mäuse der Basilisk- DeathAdder- und Viper-Serie zugeschnittenes Grip-Tape an, um die Griffigkeit sonst glatter Oberflächen durch eine raue Gummi-Textur zu verbessern. Ihr Debüt feiern die Aufkleber bei der DeathAdder V2 Mini, bei der sie ab Werk beiliegen.

Individuelle Anpassung für besseren Halt

Grip-Tape ist eine simple und revidierbare Option, um eigentlich glatte Oberflächen ohne viel Aufwand – vor allem, wenn Schweiß ins Spiel kommt – deutlich griffiger zu machen. Um ein neues Konzept handelt es sich dabei nicht: entsprechende Folien oder Aufkleber für Gaming-Mäuse werden bereits seit Anbeginn des PC-Gamings von Maus-Enthusiasten selbst gebastelt und seit vielen Jahren auch von Drittherstellern angeboten. Dementsprechend existieren ebenso für Razers Mäuse bereits zahlreiche Optionen, doch bisher nicht von Razer selbst. Für 10 Mäuse ändert sich das nun:

In jedem Set liefert Razer vier einzelne Grip-Tape-Elemente, die sich je nach Maus unterscheiden. Für eine Viper Mini stellt der Hersteller beispielsweise Tapes für die linke und rechte Flanke sowie die linke und rechte Primärtasten-Abdeckung zur Verfügung, während das Set für die bereits ab Werk beidseitig mit Gummi-Elementen ausgestattete Viper Ultimate zwei Paar Grip-Tapes für die Primärtasten umfasst. Die Sets für die Basilisk Ultimate oder DeathAdder V2 hingegen enthalten unter anderem Aufkleber für den Mausrücken.

Selbsthaftend und rückstandslos entfernbar

Bei den Grip-Tapes handelt es sich stets um auf eine konkrete Maus-Form zugeschnittene, rund 0,5 Millimeter dicke Gummi-Elemente aus „rutschfestem“ Polyurethan. Für die selbsthaftende Unterfläche der rau in Rauten-Form texturierten Lappen hat Razer mit dem Klebstoff-Hersteller 3M zusammengearbeitet, sodass das Grip-Tape einerseits möglichst fest hält, andererseits aber wieder rückstandslos entfernbar sei. Gegenüber ComputerBase gab Razer zu verstehen, dass „ein Entfernen und Justieren während des ersten Beklebens problemlos möglich“ sei. Ein erster kurzer Test bestätigt diese Angabe: Auch nach mehrfachen Aufkleben und Entfernen haften die Tapes noch sicher.

Einen konkreten Zeitraum zur Haltbarkeit kann Razer allerdings nicht angeben. Die Lebensdauer des Klebstoffes hänge von zahlreichen Faktoren ab, darunter beispielsweise die Sauberkeit der Maus-Oberfläche oder die Umgebungstemperatur.

Ab sofort für 12 Euro verfügbar

Die Grip-Tape-Sets für die genannten 10 Mäuse sind ab sofort verfügbar, allerdings vorerst ausschließlich direkt über Razers Website. Aufgerufen wird dabei eine unverbindliche Preisempfehlung von 12 Euro pro Set.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Razer unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.