Low-Latency-RAM: 64-GB-Kit wird bei DDR4-3600 auf CAS-Latenz 14 gedrückt

Frank Meyer 56 Kommentare
Low-Latency-RAM: 64-GB-Kit wird bei DDR4-3600 auf CAS-Latenz 14 gedrückt
Bild: G.Skill

Neue Quad- respektive Dualchannel-Kits hat G.Skill in den RAM-Serien Trident Z Neo, Trident Z Royal, Trident Z RGB und Ripjaws V aufgelegt, die bei einer Modulgröße von 16 GB mit einer Geschwindigkeit von 3.600 MHz arbeiten und zudem bereits ab Werk mit niedrigen Latenzen spezifiziert sind. Noch in 2020 soll der Start erfolgen.

Vier RAM-Serien mit Low-Latency-DIMMs aufgelegt

Arbeitsspeicher für Desktop-PCs mit herausragend niedrigen Latenzen sind mittlerweile eine feste Größe und ebenso Zugpferd im Portfolio bei G.Skill. Schnelle RAM-Sets mit 4.400 MHz und 4.000 MHz hat der Hersteller jüngst erst bei 16-GB-DIMMs auf eine CAS-Latenz von CL16 gebracht, bei DDR4-3.200 sind via XMP-Profil derzeit CL14 das Maß der Dinge. Mit den neu aufgelegten RAM-Kits erhöht G.Skill bei einer CAS-Latenz von 14 Zyklen die Geschwindigkeit direkt um zwei Stufen auf 3.600 MHz.

G.Skill Trident Z Neo, Trident Z Royal, Trident Z Rgb, Ripjaws V
G.Skill Trident Z Neo, Trident Z Royal, Trident Z Rgb, Ripjaws V (Bild: G.Skill)

DDR4-3600 wird mit CL14-15-15-35 schneller

Konkret hat G.Skill in den vier Produktlinien Trident Z Neo, Trident Z Royal, Trident Z RGB und Ripjaws V die Timings auf CL14-15-15-35 gestrafft. Ausgangspunkt der aus vier beziehungsweise zwei Einzelmodulen mit je 16 GB bestehenden Kits, die eine Speichermenge von 64 GB und 32 GB haben, sind vergleichsweise teure aber auch schnelle Samsung-ICs der Kategorie B-die, die der Hersteller üblicherweise für alle hoch taktenden Speichersets mit geringen Latenzen einsetzt.

At G.SKILL, we are always searching for the ultimate memory kit, tuned not only for speed, but also for efficiency. And to achieve high efficiency, this means lower latency timings.

G.Skill plant die Markteinführung der neuen Low-Latency-Kits zum Ende dieses Jahres. Konkret nennt der Hersteller das laufende vierte Quartal, in dem die Vertriebspartner mit ersten Produkten beliefert werden. Eine offizielle Preisempfehlung für die diversen RAM-Serien hat G.Skill unterdes nicht ausgesprochen.