GeForce RTX 3060 Ti: Founders Edition mit Kühler der RTX 3070

Michael Günsch 100 Kommentare
GeForce RTX 3060 Ti: Founders Edition mit Kühler der RTX 3070
Bild: VideoCardz

Die GeForce RTX 3060 Ti als neuer Einstieg in die neue GPU-Generation von Nvidia ist längst kein Geheimnis mehr. Nachdem bereits verschiedene Partnerdesigns zu sehen waren, zeigt VideoCardz Bilder der RTX 3060 Ti Founders Edition.

Gleicher Kühler wie bei RTX 3070 FE

Schon auf den ersten Blick wirkt der Kühler vertraut, denn augenscheinlich kommt das identische Design wie bei der RTX 3070 Founders Edition (Test) zum Einsatz. Bei der RTX 3070 FE misst der Kühler 24,5 cm in der Länge und 11 Zentimeter in der Breite. Die Grafikkarte belegt zwei Slots und wird von zwei 85-mm-Lüftern und einem Radiator mit Aluminium-Lamellen gekühlt. Der linke Lüfter bläst dabei die kühle Luft gegen das PCB und versucht diese, so gut wie möglich, durch die Slotblende aus dem Gehäuse wieder hinauszubefördern. Der rechte nutzt das gegenüber dem Kühler kürzere PCB aus und bläst Luft einmal durch die Kühlfinnen hindurch – die Backplate besitzt daher eine Aussparung am Heck der Karte.

Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Founders Edition
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Founders Edition (Bild: VideoCardz)
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Founders Edition
Nvidia GeForce RTX 3060 Ti Founders Edition (Bild: VideoCardz)

Ungewöhnlich viele Informationen sind zur GeForce RTX 3060 Ti durchgesickert, die sogar schon bei ausländischen Händlern angepriesen wurde. Die Spezifikationen gelten als gesichert: Mit GA104-200 kommt eine kleinere Variante der GPU der RTX 3070 zum Einsatz, die nur über 4.864 aktive Shader-Einheiten verfügt, zudem sollen die Taktraten etwas niedriger ausfallen. Beim Speicher herrsche mit 8 GB GDDR6 (14 Gbps) am 256-Bit-Interface wiederum Gleichstand zum nächst schnelleren Modell der Ampere-Familie. Die TDP wird im Bereich von 180 bis 200 Watt und der Preis bei knapp unter 400 US-Dollar erwartet. Auch der Termin für die Einführung scheint nahezu gesichert: Mehrfach wurde von verschiedenen Quellen Anfang Dezember genannt, VideoCardz geht weiterhin vom 2. Dezember 2020 aus.

Einige Partnerkarten sind schon zu sehen

Neben der oben gezeigten Founders Edition von Nvidia sind zahlreiche Custom-Designs der Board-Partner zu erwarten. Unter anderem waren schon GeForce RTX 3060 Ti von Gigabyte und Inno 3D (Bilder unten) zu sehen.

Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti iCHILL X3
Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti iCHILL X3 (Bild: VideoCardz)
Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti TWIN X2
Inno 3D GeForce RTX 3060 Ti TWIN X2 (Bild: VideoCardz)

Mutmaßliche Benchmarks von Nvidia

Erste Hinweise auf das Leistungsniveau aus (unbestätigter) Herstellersicht gab es ebenfalls schon: In ausgewählten Benchmarks soll die GeForce RTX 3060 Ti eine GeForce RTX 2080 Super der vorherigen Turing-Generation schlagen. Als potenzieller Gegenspieler wird die noch nicht bestätigte AMD Radeon RX 6700 XT gehandelt, zu der erst heute neue Hinweise auftauchten. Eine Etage tiefer wird mit GeForce RTX 3060 und Radeon RX 6700 gerechnet.

Hersteller-Benchmarks zur GeForce RTX 3060Ti
Hersteller-Benchmarks zur GeForce RTX 3060Ti (Bild: VideoCardz)