10 Jahre Chromebook: Google feiert mit neuen Features für Chrome OS

Sven Bauduin
31 Kommentare
10 Jahre Chromebook: Google feiert mit neuen Features für Chrome OS
Bild: Google

Google feiert 10 Jahre Chromebook mit diversen neuen Funktionen für Notebooks auf Basis des hauseigenen Cloud-Betriebssystems Chrome OS. Neben einer besseren Integration von Smartphones und der neuen WLAN-Synchronisation soll das Betriebssystem jetzt auch Googles Nearby Share unterstützen.

Besserer Dateiaustausch zwischen Android und Chrome OS

Neben dem Pendant zu Apples AirDrop, mit dem Dateien zukünftig zwischen Smartphones mit Android 6 („Marshmallow“) bis hinauf zum kommenden Android 12 und Chrome OS wahlweise über die fünf Protokolle Bluetooth, Bluetooth Low Energy, WebRTC oder peer-to-peer WiFi geteilt werden können, halten zahlreiche neue Funktionen Einzug in das Betriebssystem von Google.

Google Nearby Share

Google Nearby Share ermöglicht einen schnelleren Dateiaustausch
Google Nearby Share ermöglicht einen schnelleren Dateiaustausch (Bild: Google)

In die selbe Kerbe schlägt der neue „Phone Hub“, der wiederum als Pendant zu Microsofts „Ihr Smartphone“ unter Windows 10 zu sehen ist. Über den Hub erhalten Anwender unter Chrome OS direkten Zugriff auf ihr Android-Smartphone, womit sich beispielsweise auch eingehende Nachrichten auf dem Smartphone direkt vom Desktop des Chromebooks beantworten lassen. Zudem lassen sich auf dem Smartphone geöffnete Browser-Tabs aus Google Chrome übernehmen.

Google Phone Hub

Der Phone Hub übernimmt Chrome-Tabs vom Smartphone auf das Chromebook
Der Phone Hub übernimmt Chrome-Tabs vom Smartphone auf das Chromebook (Bild: Google)

Außerdem unterstützt Chrome OS ab sofort auch das Teilen der Netzwerkverbindung via WLAN über die WLAN-Synchronisation WI-FI Sync, welche zuvor ebenfalls Smartphones und Tablets mit Android vorbehalten war.

Bildschirmaufnahmen auf Knopfdruck

Mit dem neuen „Screen Capture Feature“ ermöglicht Chrome OS erstmals das Aufnehmen von bewegten Bildschirminhalten auf Knopfdruck.

Die neue Funktion lässt sich schnell über Schnellzugriff im System-Tray der Taskleiste des Betriebssystems aufrufen und mit einem „Swipe“ starten. Zudem unterstützt die Funktion auch die Aufnahme von Screenshots.

Screen Capture

Google Chrome beherrscht Bildschirmaufnahmen auf Knopfdruck (Bild: Google)

Auf diese Art aufgenommene Bilder und Videos lassen sich anschließend zudem rudimentär bearbeiten und entsprechend skalieren sowie abspeichern und auf Wunsch versenden.

Weitere neue Funktionen

In seinem Blog geht Google auf weitere neue Funktionen wie das schnelle Hinzufügen von Schulkonten, das Anpinnen von Dateien, Dokumenten und Medienwiedergaben (zum Beispiel Musik) an die Taskleiste sowie die verbesserten Suchfunktionen und Shortcuts ein.

Zudem lässt das Unternehmen die Geschichte aus 10 Jahren Chromebook in einem Spezial noch einmal ausführlich Revue passieren.

Unter „Was gibt's Neues bei Chromebook?“ stellt Google alle neuen Features von Chrome OS im Detail vor. Das Update mit den neuen Funktionen wird wie gewohnt in Wellen über Google Play ausgerollt.