Mozilla Firefox Download

4,5 Sterne (1.100 Leserwertungen)

Mozilla Firefox ist ein schneller und sicherer Browser mit Unterstützung für Tabs, Rechtschreibprüfung, inkrementelle Suche, dynamische Lesezeichen, Phishing-Filter und die neuesten Web-Standards. Mit Erweiterungen (Add-ons) kann er an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Firefox im Download

Bei Firefox handelt es sich um einen der meist verbreiteten Browser in Deutschland. Viele Nutzer setzen statt auf den Internet Explorer/Edge und Chrome auf die Open-Source-Variante von Mozilla.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Erweiterbarkeit des Browsers mit sogenannten Add-ons bzw. Plugins. So ist es kein Problem, einen Adblocker oder Passwortmanager aus dem Firefox-eigenen Download-Portal nachzurüsten.

Firefox unterstützt alle aktuellen Webstandards wie HTML5 oder CSS3. Mit dem Mozilla-Browser ist man nicht mehr auf den Flash Player angewiesen, um Videoinhalte im Web wiedergeben zu können.

Firefox lässt sich durch Add-ons in der Funktion erweitern und anpassen.
Firefox lässt sich durch Add-ons in der Funktion erweitern und anpassen.

Welche Version von Firefox brauche ich?

Welche Version von Firefox benötigt wird, hängt vom Betriebssystem ab. Für die meisten Nutzer dürfte dies auf Microsofts Windows hinauslaufen. Für Windows und Linux gibt es Firefox zudem in 32 sowie in 64 Bit – neuere PCs setzen allesamt auf 64 Bit. Ab Firefox 53 werden Windows XP und Windows Vista allerdings nicht mehr unterstützt; für beide Betriebssysteme ist mittlerweile auch der Support durch Microsoft eingestellt worden.

Möchte man Firefox für ein System herunterladen, welches nicht immer mit dem Internet verbunden ist, empfiehlt sich der Download des Offline-Installers, der alle benötigten Dateien beinhaltet. Beim Online-Installer werden noch Dateien aus dem Internet nachgeladen.

Neben der Standard-Installationsdatei gibt es außerdem noch eine Variante mit der Bezeichnung Extended Support Release (ESR): Sie wird von Mozilla für mindestens ein Jahr gepflegt und richtet sich damit an Einrichtungen, die nur selten einen kompletten Versionssprung vornehmen (können).

Firefox ist zusätzlich als Beta verfügbar, die noch Fehler aufweisen, dabei aber auch einige neue Features und Funktionen mitbringen kann.

In der Leseansicht werden Webseiten auf den Artikeltext reduziert. So lassen sich auch längere Beiträge schnell erfassen, ohne dass man durch Werbung oder Designelemente abgelenkt wird.
In der Leseansicht werden Webseiten auf den Artikeltext reduziert. So lassen sich auch längere Beiträge schnell erfassen, ohne dass man durch Werbung oder Designelemente abgelenkt wird.

Wichtigste Funktionen von Firefox im Überblick: Moderner als der Internet Explorer

Firefox ist moderner als der Microsoft Internet Explorer und bietet mehr Funktionen als Microsoft Edge aus Windows 10. Mit deutlichen Überarbeitungen in den Versionen ab 50 lädt Firefox mittlerweile schneller und nutzt Mehr-Kern-Prozessoren besser aus. Für Firefox gibt es viele Add-ons, mit denen der Browser um nützliche Funktionen erweitert werden kann. Seit Firefox 52 wird das veraltete NPAPI-Framework dafür aber nicht mehr unterstützt.

Funktion Beschreibung
Add-ons Erweiterungen wie Adblocker, Passwortmanager oder Emojis lassen sich im Firefox-eigenen Downloadportal herunterladen.
Privates Fenster Ist dieser Modus aktiv, werden Eingaben und Cookies in der aktiven Session nicht gespeichert. So lassen sich Spuren auf dem heimischen PC vermeiden. Anonym im Internet surft man mit diesem Modus allerdings nicht.
Synchronisierte Tabs, Lesezeichen, Passwörter und Chronik Einzelne Browser-Reiter und weitere Daten lassen sich zwischen Geräten synchronisieren. Auch iOS und Android werden unterstützt.
Unterstützung von Themes Das Erscheinungsbild des Browsers lässt sich mithilfe von Erweiterungen anpassen.
Leseansicht Webseiten lassen sich in der Leseansicht wie eine Zeitungs- oder Buchseite darstellen, um ein besseres Lesen zu ermöglichen. Auch das Vorlesen des Textes ist möglich.

Neben den oben genannten Funktionen bringt Firefox auch alle wichtigen Basisfeatures mit: Es bietet ein umfangreiches Management der eigenen Privatssphäre, einen Vollbildmodus und ein Download- und Lesezeichenmanagement. Auch eine Autovervollständigung bei Texteingaben und eine Rechtschreibkorrektur sind vorhanden. Für häufig aufgesuchte Webseiten lassen sich App-Tabs einrichten. Diese Tabs erhalten statt der normalen Reiter-Ansicht ein kleines App-Symbol und lassen sich nicht ohne Weiteres schließen.

Welches Betriebssystem wird unterstützt?

Den Download von Mozilla Firefox gibt es für Microsoft Windows, Linux und macOS von Apple. Windows muss für die aktuellen Versionen allerdings mindestens Windows Vista sein, Windows XP wird nicht mehr unterstützt.

Mozilla Firefox – Startseite
Mozilla Firefox – Startseite

Die wichtigste Alternative neben Chrome

Mozilla Firefox war über Jahre die einzige relevante Alternative zu Microsoft Internet Explorer. Mittlerweile hat Google mit Chrome aber starke Konkurrenz am Markt platziert. Bei den Lesern von ComputerBase ringen beide Browser aktuell (Stand Anfang 2017) um den ersten Platz bei den installierten Browsern.

Weitere alternative Browser sind Opera (auch als Opera@USB für USB-Sticks) und Vivaldi.

Lizenz: Freie Software

Mehr Infos: Produkt-Website

Ähnliche Downloads