1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Sep 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.630

    Post Metro: Last Light im Test

    Mit „Metro: Last Light“ schickt sich das ukrainische Spielestudio 4A Games an, den fulminanten Erfolg des vielgelobten „Metro 2033“ zu erneuern. Unter der Verwendung einer selbstgestrickten Story werden dazu abseits der Romanvorlage die Abenteuer des Protagonisten Artjom weitererzählt. Das Spiel ist seit heute erhältlich. Auch im Bundle mit Nvidia-Karten.

    Zum Artikel: Metro: Last Light im Test

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.050

    AW: Metro: Last Light im Test

    Danke für den Test.
    An einigen stellen im Text kommt:
    „Last Night
    Sollte es nicht Last Light heißen?
    AMD Ryzen 5 1600X | Gigabyte GA-AB350M-Gaming 3 | Crucial Ballistix Sport LT weiß DIMM 8GB, DDR4-2400, CL16-16-16 | Samsung SSD 850 EVO 500GB | ASUS DUAL-RX-480-O4G | Dell UltraSharp U2412M (1920x1200) | Manjaro Linux / KDE neon

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    977

    AW: Metro: Last Light im Test

    die Systemanforderungen vom Hersteller (Optimal) stimmen nicht ganz:

    Betriebssystem: W 7 oder 8

    Prozessor: Core I7 CPU

    Arbeitsspeicher: 8 GB

    Grafikkarte: NVIDIA DirectX 11 kompatible Grafikkarte ( GTX 690 oder 680)

    DirectX: NVIDIA 3D Vision Kit / Monitor mit 120 Hz oder mehr
    Windows10 pro 64bit , Ryzen 7 1800X / Noctua NH-D15 SE-AM4 / Gigabyte Aorus AX370-Gaming K7 / Trident Z RGB Series, DDR4-3200, CL 14 / Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2011
    Beiträge
    341

    AW: Metro: Last Light im Test

    Schön zu hören, dass das neue Metro gut geworden ist, wird definitv mein nächstes Spiel (wenn das Semester zu Ende ist).

    Kann den Roman jedem ans Herz legen
    No need for a personality prothesis over here

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    1.684

    AW: Metro: Last Light im Test

    Guter Test und super Spiel zumindest was ich bis jetzt bei LP schon alles gesehen habe!

    Werde es mir aber erst in ca. 2-3 Wochen für meine PS3 kaufen wenn sich die Preise beruhigt haben, ist ja (nur) ein SP-Spiel.

    mfg
    Lenovo Tab4 8 Plus | Personal Computer | Sony BDP-S1100 @ Samsung UE40H6410

    https://crytek.4thdimension.info/cry...-spiele/crysis
    https://yandex.ru/maps/-/CBQuYF1l


  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2010
    Ort
    Hong Kong
    Beiträge
    1.492

    AW: Metro: Last Light im Test

    Will es haben für PS3! Habe mich aber erstmal für das neue Dead island entschieden

  8. #7
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.601

    AW: Metro: Last Light im Test

    Zitat Zitat von baizon Beitrag anzeigen
    Danke für den Test.
    An einigen stellen im Text kommt:

    Sollte es nicht Last Light heißen?
    Das meinte ich auch, aber es heisst wirklich so!

  9. #8
    Moderator
    Admin
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    16.867

    AW: Metro: Last Light im Test

    @CHILEChile: Das sind die optimalen Systemvoraussetzungen laut Hersteller, bei uns sind die empfohlenen Systemvoraussetzungen laut Hersteller aufgeführt. Da wird ein Unterschied gemacht

    @baizon: Danke.
    It's Mueller Time!

  10. #9
    Commander
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    2.531

    AW: Metro: Last Light im Test

    http://chillmo.com/metro-last-light-...oad-fr-25-eur/ für PC

    Finde ich nur merkwurdig dass auf AMD Karten laüft es laut PCGH super langsam

    Hoffentlich kommt ein Beta Treiber bald.Sieht aber sehr gut aus
    i5 3570k@ 4,3GHz@1,11v , EVGA GTX 1070 @1615/2260 ,Asrock Z77 Extreme 4, 16 GB Crucial Low Profil DDR3 1600Mhz@ 2000Mhz CL9,10,10,27 1T, 480GB San Disk Ultra II SSD, Be Quiet Straight Power10 600WCM, Benq GW2760HS Monitor,Coolermaster CM690

    PAlit Jetstream GTX 970 Thread

  11. #10
    versus010919761
    Gast

    AW: Metro: Last Light im Test

    durch den neusten Patch sind bis zu 48% mehr FPS bei AMD Karten drine

  12. #11
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2009
    Beiträge
    262

    AW: Metro: Last Light im Test

    Letzte Wortgruppe beim Fazit:
    Genre-Freunde

    Edit sudfaisl: Danke!
    Geändert von sudfaisl (17.05.2013 um 19:12 Uhr)

  13. #12
    Ensign
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    185

    AW: Metro: Last Light im Test

    Ich wundere mich immer wieder wie man das Spielgefühl und die Story von Metro 2033 so hoch loben kann. Die Grafik war super, die Steuerung gefiel mir, aber nach knapp 10 Minuten war mit Story nix mehr bis zum Ende des Spiels. Was es mit den "Schwarzen" auf sich hatte musste ich dann schon im echt gut geschriebenen Buch nachlesen. Der Anfang hat Lust auf mehr gemacht, aber das restliche Spiel versank in absoluter Langeweile und wäre sicher nicht von mir durchgespielt worden, wäre die Grafik und die gute Steuerung nicht gewesen.

    Mehr erwarte ich von Last Light eigentlich auch nicht.

  14. #13
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    12.048

    AW: Metro: Last Light im Test

    Ich bin schon entsetzt, dass CB sogar Verständnis für den Publisher aufgrund des "Ranger-Modus DLC" zeigt. Einen Schwierigkeitsgrad als DLC zu vermarkten ist schon mehr als dreist.

  15. #14
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2007
    Beiträge
    1.275

    AW: Metro: Last Light im Test

    Habs schonmal für 4 Stunden angespielt. ist wirklich gut gelungen das Spiel auch wenn ich es etwas schlauchförmig finde. Grafik ist wirklich gut. Ich kann es mit meiner 580GTX auf sehr hoch mit SSA und 2x AA auf 40-55 FPS spielen. Wie es auf Ultra aussieht weiß ich nicht. Auflösund ist 1920x1080. Programmierfehler oder Bugs sind mir bisher fast keine aufgefallen. Außer das mal ne leiche in einer Treppe festhing .

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2012
    Beiträge
    311

    AW: Metro: Last Light im Test

    ach da finde ich EA und co. wesentlich schlimmer. Bei Metro finde ich das schon in Ordnung. Die schwimmen ja auch nicht in Geld wie manch andere Publisher Außerdem spielen glaube ich weniger Leute den Ranger Modus als viele sagen

  17. #16
    Commander
    Dabei seit
    Apr 2008
    Beiträge
    2.354

    AW: Metro: Last Light im Test

    Die K.I. lässt leider wie immer zu wünschen übrig, ich weis echt nicht wie man das immer noch so versauen kann in 2013 (kopfschüttel)

    Ansonsten ist es aber wirklich gelungen und spricht mich zb. mehr an als Bio Shock I., das ich nicht ein mal mit der kneifzange anfassen würde.( mag den titel und inhalt nicht)

    Schlauchförmig kann ich bestätigen, aber dafür ist wirklich genug abwechslung drinn und wie immer das typische schleiche durch die abwasser oder klimaleitung.(da wird sich auch nie etwas ändern), aber auch ein gefängnißausbruch ist mit dabei oder gruselige fahrten durch den Tunnel.

    "hoch lobe den Entwickler" es fühlt sich weniger "Konsolig" an als so manch andere herb enttäuschte titel wie Tomb Raider oder R.E. 6.

    Fazit von CB kann ich somit bestätigen, absolut spielenswert und läuft auf meinem Rechner mit NVidia Karte auch auf "Normal" bei 60 FPS konstant. i5-2400/560ti
    Geändert von Keks2me (17.05.2013 um 21:03 Uhr)

  18. #17
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jun 2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.156

    AW: Metro: Last Light im Test

    guter test nachvollziehbarer test! der vorgänger war einfach hammer, klar, das spiel hat so seine schwächen, aber die großartige atmosphäre gleicht alles aus! werds mit auf jeden fall kaufen!

    btw: 4 players findet ja wieder mal, das sich dieser top titel nur ein befriedigend verdient hat, hauptsächlich wegen der schlechten KI... aber games wie MW3 n' sehr gut geben... ja da is ja die KI sooooo großartig

  19. #18
    Lieutenant
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    979

    AW: Metro: Last Light im Test

    Wenn man bedenkt unter welchen Arbeitsbedingungen dieses Spiel entstanden ist und das 4A diesmal keine Storyvorlage hatte, sondern selber kreativ werden musste, ist das schon beachtlich.

    Die ersten Spielminuten sind schon sehr gut. Das Waffenhandling ist immens verbessert worden. Mal schauen, wie der Rest so wird...

  20. #19
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    614

    AW: Metro: Last Light im Test

    Nachdem mir 2033 überhaupt nicht gefallen hat, hab ich mich durch Totalbiscuit überzeugen lassen und es doch gekauft.
    Ich muss sagen, ich bin wirklich positiv überrascht. Das Spiel ist eine für mich perfekte Mischung aus Stealth- und Ballermannpassagen. Gemixt mit schöner Story und wirklich dichter Atmo. Werds definitiv zuende spielen.
    Die Sache mit dem Rangermode ist zwar nicht schön, mir aber recht egal. Singleplayer spiel ich der Story wegen und nicht wegen der Herausforderung. Dazu gibts Multiplayer-Spiele.
    Kurz zur Performance:
    Meine Settings:
    Res: 1920x1200
    SSAA: 2x
    PhysX: advanced
    Details: very high
    Filtering: AF 16x
    Vsync: On

    Spiel läuft mit 45-60 Frames mit Tendenz zu 60. Last auf den Grakas liegt zwischen 70 und 90%, könnte also noch optimiert werden. Die CPU kommt auf max 75%.
    | EVGA Z170 Stinger // i7 7700k geköpft (Noctua NH-L9i @ A9x25) // 16GB Crucial DDR4-2133 //
    EVGA GTX 1080 ACX 3.0 SC // Schiit-Stack 2 Uber // Fostex TH-610 // Corsair SF450 // DAN A4 SFX // Crucial MX200 1TB // AOC AG271QG |


  21. #20
    Captain
    Dabei seit
    Feb 2004
    Ort
    Planet Zeta, 3 Galaxy Links
    Beiträge
    3.142

    AW: Metro: Last Light im Test

    Wird wohl definitiv in meine Sammlung aufgenommen werden, weil ich persönlich schon Metro 2033 für ein Sahnestück hielt. Wirklich mehr Atmosphäre in einem Spiel hat kaum einer hinbekommen. Doch war die öffentlich Presse für Metro 2033 nicht sogar richtig Übel ? Ich meine da so einige Berichte gelesen zu haben die haben an dem Spiel kein gutes Haar gelassen. Da man Metro 2033 öfter mal für richtig kleines Geld im Steam Deal bekommt kann ich halt nur jedem raten der es noch nicht hat einfach mal zuschlagen das Teil ist wirklich super.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite