1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Mär 2009
    Beiträge
    3.602

    Post SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Jede Maus braucht einen Sensor, um Bewegungen zu erfassen. SteelSeries verbaut in der Rival 600 gleich zwei davon. Sieben Tasten und eine RGB-Beleuchtung mit acht unabhängig voneinander konfigurierbaren Zonen gibt es obendrein.

    Zur News: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2008
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    494

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    Dual Optical reloaded? Alle paar Jahre wieder. :-)
    be silent my friend
    E-2695 v2 12C/24T @ Noctua NH-D14 | Asus P9X79 Pro | 32GB Corsair XMS3 | Palit 1080Ti FE | Lian Li PC-A10A | Intel SSD 750 400GB PCIe 3.0 | Seasonic P-760 Platinum | Windows 10 Enterprise | LG 34UC97-S

  4. #3
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Feb 2005
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    12.732

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    EpicGear Meduza xD
    Ich hab ja eine G502 und die hat gefühlt 0,1mm LOD, sobald die nen Hauch vom Boden weg ist, kommt da kein Signal mehr, wüsste nicht, dass ich da ne Verbesserung wollte, denn mich hats eher gestört als wie geholfen.
    Ist eher nen Marketing-Gag um wieder viel Geld verlangen zu müssen.
    Geändert von JackA$$ (11.01.2018 um 08:18 Uhr)
    Mäuse Mäuse Mäuse / Mäuse und deren Sensoren / Der Mouseguide
    -------------------------------------------
    Der Mecha-Blog

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Nov 2017
    Beiträge
    354

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    Die Discobeleuchtung kann auch ausgestellt werden?

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2013
    Beiträge
    744

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    "Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off"

    Liest sich sehr holprig. Zwei Sensoren IN einer Maus für.... oder so.

    Edit: würde schon fix geändert.
    Geändert von Alphanerd (11.01.2018 um 09:32 Uhr)

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Okt 2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    500

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Eine Maus für ein Problem das keiner hat?
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety - Benjamin Franklin (1775)

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    32

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Geil währe ja, wenn dadurch die Ausrichtung der Maus kontrolliert werden könnte. Was dann ganz interessant für Zeichnungstools oder Games sein könnte

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    485

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Zitat Zitat von swizzero Beitrag anzeigen
    Geil währe ja, wenn dadurch die Ausrichtung der Maus kontrolliert werden könnte.
    Dafür braucht man aber keine 2 Sensoren. Das ist eine reine Treiber Sache. Ich kenne es z.b. von verschiedenen Roccat Mäusen.

  10. #9
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    58

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    Zitat Zitat von pgene Beitrag anzeigen
    Dual Optical reloaded?
    Klingt eher nicht nach einem zweiten vollwertigen Sensor wie in der Dual Optical (hier waren beide Sensoren parallel für die Erfassung des Untergrundes zuständig) , sondern mehr nach einem erneuten Versuch mit einem zweiten Sensor mit abweichender Kalibrierung eine nahtlosere Erfassung des Untergrundes zu ermöglichen (Roccat hat schon vor Jahren mit der Einführung der Kone z.B. mit einem Kalibrierungssensor versucht dies durch eine präzisere Erfassung des Untergrundes und der Kalibrierung des Sensors zu ermöglichen. Hier ist neu, soweit ich es richtig verstehe/interpretiere das es sich um zwei vollwertige, aber unterschiedlich kalibrierte Sensoren handelt, kann man sich ungefähr wie eine Gleitsichtbrille vorstellen mit einem Sensor für den "Nahbereich" und einem für den "Fernbereich").

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Feb 2007
    Beiträge
    303

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Hier ist ein schönes Review


  12. #11
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2008
    Ort
    Nordish by Nature
    Beiträge
    3.986

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Zitat Zitat von Overkee Beitrag anzeigen
    Eine Maus für ein Problem das keiner hat?
    Was meinste damit?
    Lift-Off-Distance ist ein Problem mit dem sich viele Spieler beschäftigen.
    Wenn du die Maus anhebst, hast du je nach Höhe der Lift-Off-Distance einen wackelnden Mauszeiger.
    Das ist jetzt kein neues Phänomen, sondern gerade unter Shooterfans schon immer ein hitziges Diskussionsthema und ein Kriterium für gute Mäuse. Eine möglichst niedrige LOD ist also erstrebenswert, gerade für Low-Sens Spieler, die um so häufiger die Maus anheben. Ob das ganze hier in der Praxis einen Vorteil hat muss sich zeigen, ich denke erst dann kann man darüber ureilen.
    Geändert von Chillaholic (11.01.2018 um 12:06 Uhr)
    Fractal Design Define R5 Titanium - Intel i7-7700K - be quiet! Dark Rock Pro 3 - ASUS GTX 1080 STRIX Advanced - ASRock Z270 Extreme4 - G.Skill 16GB 3600 CL16 - LG 24GM77-B - Be Quiet Dark Power Pro 11 550W - 3x Samsung 850 EVO 250GB - 1x Crucial BX-300 480GB - Corsair K95 RGB - Corsair M65 PRO RGB - SteelSeries QCK Heavy - Beyerdynamic DT-990 Edition - SMSL M3 DAC - Samson G-Track

  13. #12
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Nov 2004
    Ort
    Korschenbroich
    Beiträge
    1.035

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    EpicGear Meduza xD
    Ich hab ja eine G502 und die hat gefühlt 0,1mm LOD, sobald die nen Hauch vom Boden weg ist, kommt da kein Signal mehr, wüsste nicht, dass ich da ne Verbesserung wollte, denn mich hats eher gestört als wie geholfen.
    Bei mir gingen alle aktuellen Logitechmäuser wegen viel zu hoher LOD zurück. Sowohl die GPro als auch die G403 und G502. Ansprüche sind verschieden, ich nutze einen Fingertip-Claw-Grip und setze die Maus SEHR oft um, da ist die LOD schon ein Punkt weit oben auf der Prioliste.

    Meine aktuelle Ninox Venator macht das sehr gut. Wer das auch gut im Griff hat sind z.B. Roccat oder Zowie mit den jeweils aktuellen 3360-Abwandlungen. Logitech gehört aber sicher nicht dazu.

    Zur Maus selbst:
    Liest sich erstmal alles nicht schlecht, für mich ist die Maus allerdings VIEL zu groß. Schade. das System hätte ich gerne in der Steel Series Rival 110. Die Form fand ich gut, die Tasten waren solala, hätte ich mich aber mit anfreunden können, letztendlich war hier auch die LOD das K.O.-Kriterium. Aber ist bei den TruMove Sensoren leider bekannt, da ist es, wenn man in den richtigen Foren schaut, üblich, die LOD mit dem Tape-Trick abzusenken.
    Geändert von Prophetic (11.01.2018 um 12:23 Uhr)
    Intel Core i7-7700K @ 5.1 GHz (1.385v) @ Watercool Heatkiller IV // Gigabyte Aorus GeForce GTX 1080 Ti Waterforce WB Xtreme Edition // 16GB DDR4-3200 Corsair LPX // Gigabyte Aorus GA-Z270X-Gaming 8 // Be Quiet! Dark Power Pro 11 850 Watt // Samsung Evo 960 500GB //Be Quiet Pure 600 // Mo-Ra 420 // Acer Predator XB271HUbmiprz // Sennheiser G4ME One // Roccat Kone Pure Black Edition // Corsair K70-RGB

  14. #13
    Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    2.051

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    warum müssen heutige Mäuse so ultra hässlich sein?
    logitech hat immerhin mit der g403 was brauchbares gebracht, nachdem sie nur alien Mäuse produziert hatten.
    Intel Core-i7 2600K @4,70 GHz - Corsair 16GB @2133 MHz-DDR3
    Gigabyte Aorus GTX1080Ti @2,0Ghz/6,22GHz(VRAM) - BenQ-Zowie XL2730 @144hz/1440p
    Asus P8Z68 Deluxe - Crucial MX200 500gb - Windows 10 Pro

  15. #14
    Cadet 1st Year
    Dabei seit
    Nov 2016
    Beiträge
    13

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    für meinen Spielstil/Nutzerverhalten ist die LOD komplett irrelevant, da ich alle Finger möglichst auf der Maus habe um sie gut gleiten lassen zu können. Hätte die Funktion aber auch noch nie benötigt

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2003
    Ort
    ::1
    Beiträge
    1.905

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren für eine Maus für niedrigen Lift-Off

    96g ist ja mal brauchbar.

    Jetzt müssts nur mal Erkenntnisse geben, ob der in der 310 verbaute Sensor überhaupt Sinn macht.


    Denn anders als bei Jackass, der Nanometer mit der Hand messen kann reichen die <1mm LOD der aktuellen 3360 Nager wohl auch für low-senser.

    "The pure and simple truth is rarely pure and never simple."
    Oscar Wilde

  17. #16
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jun 2007
    Beiträge
    615

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    War früher absoluter Steelseries Fan. Hatte zuerst eine Xai und dann eine Sensei. Beide sind aber immer wieder gestorben und wurden durch den (wirklich guten) Steelseries Service getauscht. Nach der dritten Sensei bin ich dann vor fast vier Jahren auf eine Zowie fk2 umgestiegen. Sieht aus, fühlt sich an und funktioniert wie am ersten Tag.
    Steelseries kann noch so tolle Features entwickeln, mit der Langlebigkeit haben sie es einfach nicht.
    | EVGA Z170 Stinger // i7 7700k geköpft (Noctua NH-L9i @ A9x25) // 16GB Crucial DDR4-2133 //
    EVGA GTX 1080 ACX 3.0 SC // Schiit-Stack 2 Uber // Fostex TH-610 // Corsair SF450 // DAN A4 SFX // Crucial MX200 1TB // AOC AG271QG |


  18. #17
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    90

    Unhappy AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Also die SteelSeries Rival 300 musste ich sofort umtauschen gegen eine Mionix Naos 7000, so UNGLAUBLICH SCHEISSE war die Gehäuseform.
    Wer aus der Richtung G5/G600/Kone kommt sollte einen riesigen Bogen um diese unergonomische Totgeburt machen.
    Ist aber halt auch das primäre Argument bei einer Maus, weil der verwendete Sensor und auch die Software von SteelSeries sind klasse. Verarbeitung auch auf höchstem Niveau. Aber die müssen in ihrer Entwicklungsabteilung endlich mal jemand einstellen mit richtigen Männerhänden, für kleine Mäusepfoten und Kinder gibt's bereits ausreichend Auswahl.

    System
    (sysprofile in Arbeit...)

    CPU: Core i7-7700K CPU-Kühler: NZXT Kraken X60 GPU: Asus GTX 780 DirectCU2 Board: Asus Strix Z270G µATX RAM: 32GB DDR4-3200 G.Skill TridentZ CL14 OS: Win10 LTSB 64Bit Bild: AOC U3277FWQ Festplatte: 1x Samsung 840 Evo 120 GB; 1x Samsung 840 Evo 500GB; 2x Samsung 960 Pro á 512GB - RAID 0 Netzteil: be quiet! Pure Power 10 - 600W Gehäuse: Phanteks Enthoo Evolv µATX Tempered Glass Sound: Logitech Z-Cinema, Superlux HD-668 B, Tonor TN12326 Stereo Microphone


  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    448

    AW: SteelSeries Rival 600: Zwei Sensoren in einer Maus für niedrigen Lift-Off

    Mäuse halten bei Gamern allgemein wohl nicht lange habe ich festgestellt. Und Office leute werden Mäuse in den Himmel loben, weil sie so lange halten.

    Aber für Windows braucht man halt keine Highendmaus. Da sollte es auch noch ne Kugelmaus tun xD


    Will nach dem ich nur Razer hatte auch mal was neues haben.
    Nach

    Diamandback
    Copperhead
    Deathadder alter Sensor
    Deathadder neuer Sensor
    Deathadder Chroma


    Nach 2 Jahren sind die immer im arsch bei mir komisch O.o Und mit 80€ recht teuer finde ich!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite