1. #1
    Opara
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    51,19 N * 9,3 E
    Beiträge
    2.704

    Post Test: Asus P5K3 Deluxe

    Nach unserem Bearlake-P35-Test mit DDR2 steht dieses Mal der P35 mit DDR3 im Ring und muss zeigen, ob sich der RAM der Zukunft schon heute im wahren Leben beweisen kann. Neben Testdurchläufen mit DDR3-800 und -1066 haben wir auch die DDR2-Fraktion nachträglich mit DDR2-1066 gemessen, um weitere Vergleichswerte zu erhalten.

    Zum Artikel: Test: Asus P5K3 Deluxe
    „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, das er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“

    Curt Goetz

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    4.026

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Zum P35:
    Schön finde ich es, dass Intel (und Asus) diese ganze alte Technik frühzeitig zu verdränden versuchen - IDE, PS2 - stattdessen viel S-ATA und UBS. Skeptisch bin ich trotzdem: So kann ich z.B. ohne USB->PS2-Adapter nicht in den Abgesicherten Modus kommen (Auswahl per USB-Tastatur nicht möglich).
    Asustypisch ist das Design des Motherboards etwas für kleine Kinder - viel Kupfer und sehr überladen, was sogar behindert. Das ganze wird dann auch noch teuer erkauft..

    Zu DDR3:
    Vielleicht ist es nicht ganz fair DDR3 auf diesen Platinen zu testen, wo bereits von vornherein klar ist, dass DDR3 nichts bringen KANN.
    DDR2 533 reizt die Bandbreite vom 1066er FSB komplett aus - I/O mal außen vor gelassen.
    DDR2 667 reizt die Bandbreite vom 1333er FSB aus - was könnte DDR3 also bringen?
    Mich würde nun interessieren, wie es auf Singlechannel-Chipsätzen ala Via aussieht (wobei selbst das ziemlich dämlch wäre - LowCost Chipsatz mit HighEnd Memory ).
    An zweiter Stelle wären vllt die int. Grafiken zu nennen, die eventuell einen Vorteil aus der Bandbreite von DDR3 ziehen könnten. We will see!
    Peace, I'm out!

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2007
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    651

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    ?? Ich versteh trotzdem nicht esrum DDR3 gegeüber DDR3 so ne schlechte performace hat
    <<<<< Meine Gaming-Maschine >>>>> Bewerten erwünscht,

  5. #4
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    5.714

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Weil DDR3 gegenüber DDR2 schlechtere Latenzen hat. Bei gleicher Geschwindigkeit ist DDR3 daher etwas langsamer.

    @Ruby
    Was hat das Design mit "kleinen Kindern" zu tun, also warum ist es für "kleine Kinder"? Das ist ja mal ein ziemlich herablassender Kommtar und dazu völlig haltlos.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Jul 2004
    Beiträge
    248

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    ganz netter Test, aber wieseo werden die Performance oder die Temperaturen nur mit anderen Asus-Boards verglichen? Ist nicht ( sogar nach euren eigenen Tests) ein Gigabyte-Board viel kühler? Wieviel das schneller oder langsamer oder mehr oder weniger stabil wäre, hätte mich hier doch stark interessiert...

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2004
    Ort
    Singapore
    Beiträge
    552

    Exclamation AW: Asus P5K3 Deluxe

    ok, also das gleiche spiel wie bei der einfuehrung von ddr2 als verfuegbare alternative zu ddr1 vor 3 jahren: damit waere auch alles gesagt, in drei jahren sollte sich ein umruesten auf ddr3 lohnen, jetzt dafuer geld auszugeben, und sei es nur oder gerade als zukunftsoption, macht wenig sinn. highend-systeme kommen die naechsten drei jahre noch ohne ddr3 aus, standard systeme sowieso.

    Ein P35 lohnt sich nicht in hinblick auf ddr3, sondern allenfalls im hinblick auf die kommenden 45 nm cpus (und bedenke, hybrid boards koennen in der regel weder das eine noch das andere wirklich gut).

    cheers.

  8. #7
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    4.026

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    @AvenDexx:
    Wie ich es meine: Viel "bling, bling" und "viel bunt" ... darauf stehen eben nur Menschen, wie z.B. Kinder, die sich leicht von "aufregenden" Farben beeindrucken lassen.

    @Lord of War:
    Hab ich doch in meinem Post angedeutet: Die Bandbreite des FSB ist so klein, dass selbst DDR2 533 theoretisch mehr als ausreicht.

    Bandbreite 1066er FSB: ~8,6 GB/Sec (Speicherdaten + (!) I/O)
    Bandbreite Dualchannel 533er Ram: ~8,6 GB/Sec (NUR Speicherdaten)

    Bandbreite SINGLECHANNEL DDR2/3 1066er (wen wundert's?) ~8,6 GB/sec

    Zum Vergleich: AMD hat 8 GB/Sec nur für I/O und volle 12,8 GB/Sec Speicherbandbreite.

    @AvenDexx:
    CB schreibt doch selbst, dass sie Probleme mit der (De-)Montage des Kühlers hatten - also sag nochmal, dass man an sowas keine Kritik üben darf! Die Heatpipes sehen auch nicht gerade kühlerkompatibilitätsfreundlich aus (obwohl ja genug Platz sein sollte).
    Anderes Beispiel: IDE-Port. Einer ist vorhanden - am unteren Ende des MoBo - Laufwerke sitzen aber i.d.R. ganz oben im PC - dafür verlötet Asus den Floppy-Port (den wohl weit weniger Leute brauchen werden) recht weit oben.
    Mir ist doch sau egal, welche Farbe welches Bauteil hat - das meine ich nicht explizit - Asus macht einfach bei der Anordnung div. Bauteile Mist. Punkt.
    Geändert von RubyRhod (25.06.2007 um 10:38 Uhr)
    Peace, I'm out!

  9. #8
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    5.714

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Und was ist an "Style" oder "Styling" so verwerflich, dass du es so heradlassend andeutest?

    Die Qualität von ASUS ist gut, dazu auch die OC- Eigenschaften, Die Boards im allgemeinen sind sehr überzeugend und dazu dann noch ein passendes Aussehen. Ich find das gar nicht schlecht.

    Wenn man die Optik nicht mag ist das ja ok, man kanns aber auch freundlicher ausdrücken.

  10. #9
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Mär 2006
    Beiträge
    20.596

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Jungs, es besteht gar kein Grund, sich hier auf die Nerven zu gehen. Fakt ist, dass ein ansprechendes Äußeres nicht schaden muss, Fakt ist allerdings auch, dass das Layout der P5K-Bretter für den geforderten Preis einfach eine Frechheit ist. Der IDE-Port ist schlecht platziert (auch noch quer!), ebenso die Ram-Slots, der erste PCIe-16x-Slot und die SATA-Ports, die von einer schön langen Graka zu 50% verbaut werden.

    Ich hätte es schön gefunden, wenn man mal ein Gigabyte getestet hätte ...
    Half of the people can be part right all of the time, Some of the people can be all right part of the time, But all of the people can't be all right all of the time.
    I think Abraham Lincoln said that. "I'll let you be in my dreams if I can be in yours." I said that.

    Bob Dylan

  11. #10
    Captain
    Dabei seit
    Okt 2006
    Beiträge
    3.770

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Zitat Zitat von rumpel01 Beitrag anzeigen
    Ich hätte es schön gefunden, wenn man mal ein Gigabyte getestet hätte ...
    Du sprichst mir aus der Seele. Als ich die Überschrift gesehen habe, hab ich schon geseufzt.

    Und wenn man rein die Leistung beachtet zeigte der Test eigentlich keine großen Überraschungen, außer beim Stromverbrauch von DDR3

    DDR3 Stromverbrauch....Da verbraucht es sogar 50% mehr Strom als DDR2 trotz niedrigerer Spannung. Was soll das denn?

    DDR3 Benches...Das war auch klar, aus Gründen die RubyRhod schon nannte.

    Overclocking...Da wusste man auch, dass sich nicht viel ändert. Ein bisschen besser hät ich es mir allerdings schon gewünscht.

    Die Temperaturen sind akzeptabel.


    Im Großen und Ganzen sehe ich schon fast keinen Grund mehr mir ein solches Board zu kaufen. DDR3 ist mir viel zu teuer und, wie der Test zeigte, wirklich schwachsinnig.
    Und ein BIOS update lässt die neuen Intel's auch auf den "alten" Boards laufen.

    Vielleicht sieht bei den Gigabyte Boards ja alles anders aus.


    Edit: Man Leute, regelt das per PN. Das ist nicht grade schön zu lesen
    Geändert von cruunnerr (25.06.2007 um 11:41 Uhr)
    Klug zu fragen, ist schwieriger, als klug zu antworten.

    #endbsl #adoptdontshop

  12. #11
    Ensign
    Dabei seit
    Mai 2007
    Ort
    Cologne City
    Beiträge
    192

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    tja jut ding will weile haben
    Like my status!

  13. #12
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    5.714

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Hm, was mich so im Nachhinein wirklich noch interessiert hätte, wäre beim OC das Verhalten des Strap. Während er beim P5B Deluxe ab einem FSB von ca. 400MHz geändert wird, wäre es interessant zu sehen, ob das auch beim P5K der Fall ist oder ob das Board hier dann dennoch seine volle Performance ausspielt.

  14. #13
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2004
    Beiträge
    3.284

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Die CB gibt keine Kaufempfehlung....spricht von DDR3 in den Kinderschuhen...
    und dann auch noch Lehrgeld dafür zahlen. Also im Moment noch mehr Schein als Sein.

  15. #14
    Gelbsucht
    Gast

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Na klar, das sieht man ja an den Werten. Was ich net verstehe=

    Die CPUlast unter USB ist bei DDR3-1066 geringer als bei DDR3-800 und bei eSATA ist es genau umgekehrt? kann mir das mal einer erklären?

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mär 2007
    Beiträge
    1.241

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Schöner Test. War klar dass es keinen Performanceschub gibt.

    Leider wie oben gennant hätte ich gerne mal ein gigabyte p35 ds4 oder dq6 als test gesehen...

  17. #16
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Sep 2003
    Beiträge
    18

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Hi!

    Hat jemand eine Ahnung ob man die neuen Asus Boards aus der P5K Serie mit Heatpipe auch um 180 Grad gedreht ins Gehäuse einbauen kann?

    Ich habe ein LianLi PC-V1000B Gehäuse, wobei LianLi wegen der "anscheinend" besseren Belüftung alles um 180 Grad gedreht platziert hat, sprich Netzteil am Boden des Gehäuses und Mainbord oben. Nun frage ich mich ob die wärmetragende Flüssigkeit in den Heatpipes auch in deser 180 Grad Position zirkulieren und somit problemlos kühlen kann?

    Für eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar!

    Grüße!

  18. #17
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jun 2005
    Beiträge
    5.714

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Grundsätzlich wird dadurch die Funktionsweise der Heatpipes negativ beeinträchtigt, wobei es doch einige User gibt, die das Mainboard so eingebaut haben. Diese berichten von höheren Temperaturen, aber dennoch problemlosen Betrieb.

  19. #18
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2006
    Beiträge
    4.026

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Heatpipes sind ja mittlerweile auch keine Röhrchen gefüllt mit einer komischen Flüssigkeit mehr, sondern heutzutage sind es Röhrchen mit kapilarwirkung - gefüllt mir einer komischen Flüssigkeit.
    Dank dieser Kapilarwirkung fließt die Flüssigkeit also auch bei Montage auf dem Kopf immer zur Hitzequelle.

    @MyFanatic:
    Problemlos würde ich das ganze nicht bezeichnen, aber wie erklärt, funktionert es (wenn auch weit schlechter).
    Peace, I'm out!

  20. #19
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Mär 2004
    Beiträge
    6.041

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Naja so wies aussieht braucht DDR3 voch ne weile biss der was bringt so ab 1600 und die sollten was an den Latenzen machen wenn ich schon sehe ne 7oda 8 am anfang LOL.
    Zum Asus Board sei gesagt sieht gut aus aber wie schon einige bemängelten sind mache Bauteile ohne Verstand angeordnet.
    März 2017 AMD RYZEN7 1800X@4,1Ghz (HK 4 Plexi/Nickel) ASUS Corsshair VI Hero, GSkill Trident Z DDR4 32GB 3200 CL15, M.2 960EVO 500GB, Samsung 830,OCZ Vertex2, 2xAMD Radeon R9 290 OC Enermax Revolution 87+ 850W Mo-Ra3 +Aqualis+Liang DDC
    sysprofile

  21. #20
    Captain
    Dabei seit
    Aug 2006
    Beiträge
    3.713

    AW: Asus P5K3 Deluxe

    Die Latenzen geben die Wartezeit in Takten an, nicht in Sekunden!
    2T bei 200MHz entspricht z. B. der gleichen absoluten Wartezeit wie 4T bei 400MHz. So wäre 7T bei 800MHz also eine Verbesserung.
    Geändert von abulafia (25.06.2007 um 15:23 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite