2 Virenprogramme & Quarantäne löschen?

Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
992
#1
Hallo zwei kurze Fragen danach kann der Theard auch Geschlossen werden (;

Frage 1) ist es schlimm wenn ich 2 Virenprogramme draufhabe, (allerdings so dass dass Kostenlose AVG inaktiv ist also nicht mit dem system mitstartet sondern nur manuell), und Avast immer aktiv ist?

Frage 2) habe mit AVG einen Trojaner in die Quarantäne verschoben, was passiert nun wenn ich den Trojaner aus der Quarantäne lösche ist er dann wieder Freigesetzt oder komplett vom System gelöscht? und was wurde passieren wenn ich AVG komplett deeinstalliere und nur Avast installiere setzt dann AVG die Trojaner wieder Frei?
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.093
#3
Ja 2 Antivirenprogramme stören sich gegenseitig und verringern die Sicherheit.
Wenn sie nicht gleichzeitig laufen, gilt das natürlich nicht, aber dann solltest du einen deinstallieren.

Wenn du etwas aus der Quarantäne löschst ist es gelöscht. Normalerweise fragt der Antivirus bei der Deinstallation ob die Quarantäne geleert werden soll.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.934
#4
Antwort 1) In dieser Konfiguration nicht. Schlimm ist es so oder so nicht außer das dein System wenn beide Hintergrundscanner laufen langsamer wird. Grundsätzlich reicht aber ein AV.

Antwort 2) Quarantäne ist meist nur ein Ordner, wo die Virendateien umbenannt abgelegt werden und vom eigenen Virenscanner nicht mehr gescannt werden um nochmalige Erkennung zu vermeiden.

Wenn du die Quarantäne löscht ist die Datei weg. Wenn du den AV deinstallierst hängt es vom AV ab, manche löschen alles (inklusive Quarantäne) manche nicht.

Freigesetzt wird der Virus ohne weiteres nicht (außer du machst das manuell) aber durchs deinstallieren passiert sicher nichts.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
175
#5
Deine Konfiguration so wie du sie beschrieben hast ist nicht gefährlich.
Allerdings geht mir der Sinn bei solch einer Aktion verloren?
Nutze ein Virenprogramm oder eine Suite (wobei ich einen Vírenscanner und die integrierte Windows Firewall für sinnvoller - weil im System integriert - erachte)

Gruß
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
16.756
#6

XHitcher1

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
992
#8
Ja 2 Antivirenprogramme stören sich gegenseitig und verringern die Sicherheit.
Wenn sie nicht gleichzeitig laufen, gilt das natürlich nicht, aber dann solltest du einen deinstallieren.

Wenn du etwas aus der Quarantäne löschst ist es gelöscht. Normalerweise fragt der Antivirus bei der Deinstallation ob die Quarantäne geleert werden soll.
Wenn ich also in die Quarantäne gegangen bin und dort mit rechtsklick die gefundenen Sachen gelöscht habe (sind sie weg)? also nicht wieder Freigesetzt um schaden anzurichten sondern mit dem Trojaner an sich von der Platte gelöscht?
Ergänzung ()

Vor allem die Ordneransicht in Windows so einstellen, daß alle Dateiendungen angezeigt werden!!!!!!
Super auf die Aussage habe ich gewartet (; nur wie macht man dass? wo muss ich da hin schritt für schritt bitte (; Herzlichen Dank im Vorraus (;
 

LOLrofl'er

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
462
#9
Zitat:
Zitat von DerBaya Beitrag anzeigen
infizierte Dateien gehören gelöscht und nicht in Quarantäne und ein Anti-Viren-Programm reicht!
Eben. Erstmal alles löschen und hinterher nachfragen, Fehlalarme kann man bei ner kostenlosen Software ja schließlich komplett ausschließen !1!elf!!1!1
genau so ist es, aber bezahl versionen können ebenfalls einen fehlalarm verursachen.
und außerdem wie willst du nachvollziehen wie der virus auf dem pc gelandet ist wenn er gelöscht ist.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.337
#10
Dateitypen immer anzeigen:

Start/Systemsteuerung/Darstellung und Anpassung/Ordneroptionen/Registerkarte Ansicht/unter Erweiterte Einstellungen Häkchen vor "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" wegklicken und ok klicken.

Im XP gehts schneller: Menüleiste Extras/Ordneroptionen und weiter wie oben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top