News Acer Nitro XV273X: Erster IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und 240 Hz

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.932
Acer schickt sich an, mit dem Nitro XV273X den ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz Bildwiederholrate auf den Markt zu bringen, der zudem nur eine Reaktionszeit von einer Millisekunde (GtG) bieten soll. Das 27-Zoll-Display des Acer Nitro XV273X löst dafür aber nur mit der Full-HD-Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln auf.

Zur News: Acer Nitro XV273X: Erster IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und 240 Hz
 

Averomoe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.057
Damit das Panel auch 240Hz Schlierenfrei darstellen kann, müsste es nicht länger als 4,1ms zum Schalten benötigen. Nicht schlecht, wenn AUO das mit IPS hingekriegt hätte.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.932
27" + FHD. Das ist Pixelzählen aus 2 KM Entfernung! Zumal die 1ms Laborwerte sein dürften.

greetz
hroessler
 

Thaxll'ssillyia

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.852
der zudem nur eine Reaktionszeit von einer Millisekunde (GtG) bieten soll.
Die Aussage hat genau so viel Wichtigkeit wie das in meinem Auto 4km Kabel verlegt sind: Keine.

Weil der Monitor 1ms gtg hat, kann er trotzdem schlechter als ein 3ms gtg sein, weil es eben kein praktischer Anwendungszweck ist. Die Reaktionszeit von Schwarz auf Weiß oder anderes ist davon unabhängig.
 

olligo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
266
27" + FHD. Das ist Pixelzählen aus 2 KM Entfernung! Zumal die 1ms Laborwerte sein dürften.

greetz
hroessler
Interessant, denn dasselbe habe ich beim Lesen des Artikels auch gerade gedacht.
Wenn man sich die Tests im Internet so anschaut, wird einem sowieso klar, dass man den Unterschied zwischen 144 zu 240hz "fast" gar nicht mehr spüren kann....
 

TheBeastMaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
368
Pannel von AU Optonics....

Danke, next please. Ich hab bei meinem aktuellen Monitor zig Modelle (AOC, ASUS, ACER) mit Pannels von AU Optronics gehabt. Alle hatten irgendeine Macke. Mal Pixelfehler, mal Flimmern an der ersten Bildzeile, mal Staub im Pannel. Ne Danke, für mich ist AU Optronics keine Option mehr, ich hab einfach keine Lust mehr zig Monitore durchzuprobieren.
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
994
Pannel von AU Optonics....

Danke, next please. Ich hab bei meinem aktuellen Monitor zig Modelle (AOC, ASUS, ACER) mit Pannels von AU Optronics gehabt. Alle hatten irgendeine Macke. Mal Pixelfehler, mal Flimmern an der ersten Bildzeile, mal Staub im Pannel. Ne Danke, für mich ist AU Optronics keine Option mehr, ich hab einfach keine Lust mehr zig Monitore durchzuprobieren.
Welche Panels nimmst du dann?
Gibt doch nur noch LG, die ihre eigenen Panels nehmen oder?
 

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.490
Full-HD, netter Versuch ... neeeeeeeext!


Pannel von AU Optonics....

Danke, next please. Ich hab bei meinem aktuellen Monitor zig Modelle (AOC, ASUS, ACER) mit Pannels von AU Optronics gehabt. Alle hatten irgendeine Macke. Mal Pixelfehler, mal Flimmern an der ersten Bildzeile, mal Staub im Pannel. Ne Danke, für mich ist AU Optronics keine Option mehr, ich hab einfach keine Lust mehr zig Monitore durchzuprobieren.
Sehe ich genau so. Mein nächstes Display wird vermutlich von LG kommen.
 

ThmKc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
266
Pannel von AU Optonics....

Danke, next please. Ich hab bei meinem aktuellen Monitor zig Modelle (AOC, ASUS, ACER) mit Pannels von AU Optronics gehabt. Alle hatten irgendeine Macke. Mal Pixelfehler, mal Flimmern an der ersten Bildzeile, mal Staub im Pannel. Ne Danke, für mich ist AU Optronics keine Option mehr, ich hab einfach keine Lust mehr zig Monitore durchzuprobieren.
Die Hersteller nehmen sich alle nichts, egal ob AUO, Samsung, LG oder sonst wer. Problem sind nicht die Hersteller sondern die Gammeltechnik dahinter: LCD

Irgendeinen Tod muss man bei dieser Technologie die sich schon längst selbst überlebt hat immer sterben. Ich hatte schon mehrere Monitore mit Panels von AUO, Samsung und LG hier. Macken hatten sie alle, zum Teil sogar gravierend. Es wird dringend Zeit für eine Wachablöse, LCD ist der letzte Rotz und wird nur am Leben gehalten weil die Margen für die Hersteller schön hoch sind.

Nutzt dell bzw Alienware nicht auch noch andere eigene pannels?!
Nein, Dell und somit Alienware kaufen nur ein.
 

mylight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
320
4k mit ips + 1ms + 120hz und gutem plv würde mir bereits reichen, wie lange sollen wir denn noch warten
 
Zuletzt bearbeitet:

MDomi09

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
69

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.217
Die Hersteller nehmen sich alle nichts, egal ob AUO, Samsung, LG oder sonst wer. Problem sind nicht die Hersteller sondern die Gammeltechnik dahinter: LCD

Irgendeinen Tod muss man bei dieser Technologie die sich schon längst selbst überlebt hat immer sterben. Ich hatte schon mehrere Monitore mit Panels von AUO, Samsung und LG hier. Macken hatten sie alle, zum Teil sogar gravierend. Es wird dringend Zeit für eine Wachablöse, LCD ist der letzte Rotz und wird nur am Leben gehalten weil die Margen für die Hersteller schön hoch sind.
Das stimmt zwar, aber Eizo und NEC kann man trotzdem nicht in diesen Topf werfen, da diese, wenn Panele extern bezogen werden, wesentlich (eigene) striktere Qualitätskriterien fahren. Gut, die zahlt man ja auch, aber für gewöhnlich sind diese Bildschirme auch für kommerzielle Anwendungen.

Ansonsten vollste Zustimmung, leider ist die Technik bzw. die Produktion dermaßen eingeschlampt, dass viele diese offensichtlichen Mängel gar nicht mehr sehen.
 

Baalthorun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
344
Pannel von AU Optonics....

Danke, next please. Ich hab bei meinem aktuellen Monitor zig Modelle (AOC, ASUS, ACER) mit Pannels von AU Optronics gehabt. Alle hatten irgendeine Macke. Mal Pixelfehler, mal Flimmern an der ersten Bildzeile, mal Staub im Pannel. Ne Danke, für mich ist AU Optronics keine Option mehr, ich hab einfach keine Lust mehr zig Monitore durchzuprobieren.
Dem schließe ich mich an. Hab generell noch keinen 120hz+ Monitor gefunden, der mir gefällt und bleiben durfte. Wenn es nicht eine absolut minderwertige Bildqualität(Dell S2716DG) war, dann war es die unterirdische Panelqualität(generell AU Optronics, konkrekt der Asus MG279Q). Alternativ mal Samsungs VA Panel ausprobiert... gruselig. BLB und schreckliche Ausleuchtung(Samsung C32HG70 und Asus XG23VQ)

Hoffnung setze ich derzeit auf den LG 27GL850, sofern da LG eigene Panels verbaut werden.

Zu schlagen gilt es einen Eizo EV2436WFS3-BK. Ja klar Eizo aber letztendlich nur ein Office Model was nun mit knapp 350 nicht überteuert war. Zumindest im Jahre 2014 damals.
 

ThmKc

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
266
Das stimmt zwar, aber Eizo und NEC kann man trotzdem nicht in diesen Topf werfen, da diese, wenn Panele extern bezogen werden, wesentlich (eigene) striktere Qualitätskriterien fahren. Gut, die zahlt man ja auch
Das ist der Punkt ;). Ein Monitor von Eizo kostet schnell mal 1000 EUR oder mehr. So wie der FS2735 obwohl er schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Nur wenige sind bereit für ein 27" Monitor mit 1440p und 144 Hz 1000 EUR auszugeben.
 
Top