Acronis True Image - READ ERROR - Backup bricht ab

crunK

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
44
Hallo Leute,
wenn ich bei Acronis True Image ein komplettes Backup einer meiner Festplatten
machen will, bricht mir das Programm immer ab.

In der Ereignisanzeige steht folgendes:
Read error (0x70003)Aktion mit der Partion "D:" wurde abgebrochen.

Hab schon "chkdsk d: /r", Scandisk drüber laufen lassen.
Hat alles nix gebracht.

Die Platte funktioniert an sich einwandfrei!

Vielleicht habt ihr ja noch eine Idee.

Danke, vorab.
 

IVAN

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
105
hoi.

hier versuch mal mit nem festplattentool die platte zu ueberpruefen.
wenn du eine maxtor platte hast, mußt du entsprechend 'powermax' benutzen.

am besten eignet sich dazu die 'ultimatebootcd'.
da sind alle tools drauf die man je brauch.

'chkdsk' is nich wirklich das wahre um fehler bei festplatten zu finden.

wenn das dann auch nix bringen sollte,
kann es auch an einem fehlerhaften treiber fuer deinen chipsatz liegen,
wenn die ide/sata schnittstelle nicht korrekt angesprochen wird.

und zu guter letzt, wenn all dies nix gebracht hat
rufe doch beim support von acronis an,
die helfen einem sofort weiter.

mfg
 

Habicht99

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
182
Zitat von crunK:
Hallo Leute,
wenn ich bei Acronis True Image ein komplettes Backup einer meiner Festplatten
machen will, bricht mir das Programm immer ab.

In der Ereignisanzeige steht folgendes:
Read error (0x70003)Aktion mit der Partion "D:" wurde abgebrochen.

Hab schon "chkdsk d: /r", Scandisk drüber laufen lassen.
Hat alles nix gebracht.
Hallo,
ich glaube, dass Du beim Einsatz von CHKDSK einen Parameter vergessen hast. Wenn Du schon den Parameter /R verwendest, ist es unabdinglich auch den Parameter /F zu setzen.

CHKDSK /?
Volume___Gibt den Laufwerkbuchstaben (gefolgt von einem
_________Doppelpunkt), den Bereitstellungspunkt oder das
_________Volume an.
/F_______Behebt Fehler auf dem Datenträger.
/R_______Findet fehlerhafte Sektoren und stellt lesbare Daten
_________wieder her (bedingt /F).


CHKDSK D: /F /R

PS. ich hatte einmal ein ähnliches Problem. Neben CHKDSK habe ich auch noch DEFRAG (O&O) einmal durchlaufen lassen. Anschließend hatte ich mit Acronis keine Probleme.
 

crunK

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
44
Also an Treibern kann es nicht liegen.
Habe von der HDD mit der ich das Problem habe nochmal exakt die gleiche verbaut mit der habe ich Null Probs. Die UBCD hat mir auch nicht viel geholfen. Halte auch ehrlich gesagt nicht viel von der CD. Aber gut das ist Meinungssache. Das mit dem Support anrufen ist so ne Sache :(

Auch CHKDSK mit mehreren Argumenten hat mir nicht geholfen.

Und der Thread hilft mir leider auch nicht weiter... :rolleyes:
 
Top