News Alle „Clarkdale“ bekommen neues Stepping

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.894
Weiß eigentlich schon jemand, ob das K0 ggüber dem C2 irgendwelche Vorteile bringt, würde mich ja mal interessieren..
 

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Tschuldigung, dass ich gleich mit etwas derartigem komme, aber ich finde, dass der Titel nicht so ganz stimmig ist, was die Grammatik anbelangt. Würde vielleicht besser klingen, wenn man "Clarkdale CPUs" schreiben würde.

Sorry nochmal :)
 

oem111

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
201
Mhh wieder keine Anzeichen von dem Celeron G1101 - sehr mysteriös. Aber Gut von C2 auf K0 ist nen großer Sprung.

AMD ist ja in solchen DIngen nicht ganz so radikal. da war da höchtse Stepping glaub ich ein G2 Brisbane.

Und zur knappen erläuterung, sofern ich das hinbekomme:
Der Buchstabe wechselt bei größeren Veränderungen bzw. LAyout änderungen, die Zahl nur bei kleineren
 

Vanir7777

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
230
Bei einem neuen Stepping wird meistens die TDP oder/und Leistungsaufnahme reduziert.
 

Abolis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
718
Ein Stepping wird in aller Regel verändert, um den Produktionsprozess zu verbessern. Meist sind das kleine Änderungen, wie ein anderer Lack, Belichtungsdosis oder ähnliches... dies wird dann einfach hochnummeriert....
Der Buchstabe bezeichnet tiefe Eingriffe... dies kann entweder der Schritt zu einer kleineren Struktur sein (siehe AMD Phenom... von B auf C bzw. 65nm auf 45nm) oder geänderte Metallisierung.

Ob das Stepping besser oder schlechter für den Benutzer ist, kann pauschal nicht gesagt werden. Es ist meistens der Fall, weil ein stabilerer Produktionsprozess meist in "besseren" CPUs endet...

Allgemeint geht es aber für den Hersteller nur um den Yield oder Produktionskosten die optimiert werden sollen.
 

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.179
Wird sich zeigen müssen ob das neue Stepping auch Vorteile für den Kunden bringt, meistens ist das nämlich auch so. Man denke nur an das E0 Stepping bei den Wolfdale oder ans C3 bei den Ph2, allerdings glaube ich persönlich derzeit auch eher an einsparungen bei den Produktionskosten bzw. eine bessere Auslastung des 32nm Prozesses (die Nachfrage ist laut Intel ja enorm).
Muss irgendwann mal noch der RAM Preis fallen, sonst werde ich nie aufrüsten;)....
Mfg
 

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
799
Da sich der Buchstabe und nicht nur die Zahl geändert hat, handelt es sich hierbei um einen "Base Layer Respin", sprich die Art und Weise der Fertigung selbst wurde verändert - und zwar nicht zu knapp, denn da wurden im Hintergrund ganze 8 Varianten durchprobiert, bevor man sich für diese entschieden hat (C -> K sind 8 Schritte).

Die wahrscheinlichste/deutlichste Änderung wird wohl eine Verbesserung der Yields für Intel sein. Denkt daran: Die C2-Clarkdales waren Intels erste am Markt verfügbare CPUs in 32nm - also eine komplett neue Prozessgeneration. Garantiert wird Intel schon lange mit großem Eifer daran arbeiten, Prozessoptimierungen vorzunehmen. Wenn in Q4 bereits Sandy Bridge in Serie gefertigt werden soll, muss Intel all das, was sie bis jetzt über ihren neuen Prozess gelernt haben, jetzt umsetzen - nur dann reicht die Zeit noch einmal für eine Base Layer Revision vor dem Start von Sandy Bridge. Diese weitere Revision wird wahrscheinlich nicht mehr in Produktion gehen, sondern nur dazu dienen, den Sandy Bridge Prozess gleich optimiert loslaufen zu lassen.

Für uns Verbraucher hat ein Base Layer Respin und die dadurch verbesserten Yields den Vorteil, dass die Qualität der CPUs generell steigt. Wenn mehr qualitativ hochwertige CPUs aus dem Binning kommen, als man als high End Produkt absetzen kann, werden sie stattdessen halt als Midrange verkauft... und der Kunde freut sich, denn er kann einen günstigen Prozessor kaufen, der sich takten lässt, als wär er ein teurer.
 

Mr.Brown

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
542
@ Dr.Pawel

Also z.B. das C3-Stepping finde ich nicht unerheblich. Geringere Leistungsaufnahme und ein C1E-Modus, der die Transferleistungen nicht mehr so stark runterzieht sind für mich Gründe genug um auf Athlon II mit diesem Stepping zu warten.

Edit: Ach, sorry! Total verlesen! Hab gelesen:"...meistens ist das nämlich nicht so." Ist vielleicht noch zu früh...
 
Zuletzt bearbeitet:

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
799
Die Vorteile sind doch, dass der Multi frei ist auf ExtremeSystem haben die schon einen 650 in KO getestet :) 5Ghz Multi 33:)
Das plötzlich alle Clarkdales mit freiem Multi kommen, halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht... wenn dem so wäre, dann hätte es die Fachpresse sicherlich lang und breit ausgerollt.

Ich mein, ich hätt natürlich nichts dagegen, aber es gilt ja nach wie vor das Sprichwort: Pessimisten muss man umbringen, Optimisten schaffen das auch alleine... :D
 

Jok3er

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.599
Ist das nicht ein bissen unfair, die Leute die sich jetzt eine CPU mit C2 gekauft haben und sehen das nach kurzer Zeit ein neues Stepping rauskommt was verbessert ist. Also ich als Kunde würde ein Umtusch fordern.

Für die Zweifler, Intel bringt wohl nicht umsonst ein neues Stepping raus.
 

CB_KeinNameFrei

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
799
Ist das nicht ein bissen unfair, die Leute die sich jetzt eine CPU mit C2 gekauft haben und sehen das nach kurzer Zeit ein neues Stepping rauskommt was verbessert ist. Also ich als Kunde würde ein Umtusch fordern.
Es ist also unfair für den Kunden, wenn eine Firma für viel Geld ihr Produkt weiterentwickelt und es trotzdem zum selben Preis verkauft...? Bei sowas fass ich mir echt immer an den Kopf :rolleyes: Beschwerst du dich auch bei McDonalds, wenn sie ihre Burger mit Bio-Zutaten anbieten, und du am Vortag erst einen "alten" Burger dort gegessen hast? Meinst du, die tauschen dir den um? Wird sicher appetitlich, das ganze... :rolleyes:

Übrigens: dass ein neues Stepping kommt, ist schon seit Anfang März bekannt. "Die Leute" hätten ja warten können.
 

MysWars

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
853
Die Vorteile sind doch, dass der Multi frei ist auf ExtremeSystem haben die schon einen 650 in KO getestet :) 5Ghz Multi 33:)
Hmm, vielleicht hat Intel ja den Buckstaben K im Stepping wirklich wegen einem freien Multiplikator gewählt. Die Prozessoren mit frei wählbarem Multiplikator sollen ja auch schlißelich ein K hinter die Bezeichnung bekommen (, wie z.B. der Pentium E6500K).

Ich könnte es mir eigentlich nicht vorstellen, dass alle Clarkdale einen freien Multiplikator bekommen aber von der Namensgebung ergibt es einen Sinn.

@ CB_KeinNameFrei:
Dragst3er beschwert sich wahrscheinlich auch bei NVidia warum er für seine 9800GT keine GTX460 eingetauscht bekommen wird :D
 

Jenergy

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.986
Der i5 680 ist ja schon seit ner Woche erhältlich. Und diese CPU hat bereits das K0-Stepping.
 
Top