News AMD-Grafikkarte: Apple MacBook Pro ab sofort auch mit Radeon Pro Vega

ampre

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.783
Die Branche
@ampre

Aber das Volumen ist deutlich kleiner gegenüber Entertainment-Produkten, finanziell macht Nvidia den größten Gewinn bei der Gaming-Sparte, mit großem Abstand.

Bezogen auf AMD gibt es keine API für Primitive Shader, also kein Entwickler der Welt kann es direkt verwenden.
Automatisch im Treiber von AMD?
Höchst unwahrscheinlich, wenn AMD selber meint es braucht eine explizite Unterstützung, die es nicht gibt und ein AMD Mitarbeiter, dass man NGG nicht für GFX9/Vega unterstützen wird.
Die Branche hat viel höhere Margen und einen viel höheren Druck das alles smooth läuft. Das erste Sample bei den Meshshadern z.B. war aus dem CAD Bereich.
 

ampre

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.783
Machen wir es kurz ampre, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass AMD Primitive Shader irgendwo aktiv hat?
Relative hoch wenn ein Softwarebetreuer unzufrieden ist das sein big Polymodell nicht richtig läuft. Es gibt in großen Firmen zig Abteilung die sich um nichts anderes kümmern als das CAD zu speeden.

Schau dir Mal Nvidia an was da los ist wenn die Renderzeiten einer p8000 die Kunden bereit sind zu zahlen. Die haben das nicht für Gamer gemacht. Eher für die Filmindustrie..
 

Locuza

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
525
Aufgrund der Informationslage sage ich einfach relativ hoch bei ~0%.
Oder siehst du logische Gründe, wieso AMD das heimlich machen sollte und es keine Informationen dazu gibt und NGG in den öffentlichen Treibern nicht aktiv ist und laut Mitarbeiter auch niemals fertig gestellt wird für GCN5?
 

ampre

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.783
Aufgrund der Informationslage sage ich einfach relativ hoch bei ~0%.
Oder siehst du logische Gründe, wieso AMD das heimlich machen sollte und es keine Informationen dazu gibt und NGG in den öffentlichen Treibern nicht aktiv ist und laut Mitarbeiter auch niemals fertig gestellt wird für GCN5?

Kennst du die Treiber? Interessant ist ja das der energy01 Benchmark sehr gut läuft auf AMD Frontier auf der normalen Vega aber nicht obwohl bei beiden der DSBR aktiv ist.
 

Locuza

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
525
Nicht das ich die Mechanik verstehe, aber der Kerneltreiber AMDGPU, der LLVM-Compiler LLPC und der Vulkan-Treiber AMDVLK und der Platform Abstraction Layer PAL sind öffentlich verfügbar.
Jakub Okoński hat versucht im PAL NGG auf on zu stellen, mit einer Fehlermeldung, dass es noch nicht implementiert ist und man sowieso warten muss bis der Kerneltreiber AMDGPU bereit ist.
Darauf angesprochen hat ein AMD Mitarbeiter noch im August 2018 gesagt das weder AMDGPU, noch der Shader-Compiler LLPC für NGG bereit sind und GFX9 sowieso nicht unterstützt wird, erst mit der nächsten Generation:

Both KMD and LLPC are not ready to support NGG for gfx9.
We are going to support NGG in amdvlk for next generation GPU.
https://www.mail-archive.com/amd-gfx@lists.freedesktop.org/msg24458.html

Und es gibt viele Teilbereiche bei Pro-Anwendungen, wo die normalen Treiber schlechte Resultate liefern, teilweise wegen völlig künstlichen Bremsen.
Nvidia hat mit einem Treiber-Update bei Titan X Pascal solche aufgehoben und energy-01 lief 61% schneller, als zuvor:
http://www.pcgameshardware.de/Titan...Frontier-Edition-Nvidia-Pro-Features-1234729/

Man kann natürlich hinter jedem Performanceunterschied dahinter Primitive Shader vermuten, welche AMD insgeheim bei den propritären Treibern aktiv hat und offensichtlich nicht plant für GCN5 zu aktivieren, aber weil alles drum herum dagegen spricht, sehe ich das als ausgeschlossen an.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Ich frage mich, wieso Apple nicht die eigene GPU ins MacBook packt? Metal läuft ja auf ARM64 und AMD64. Performance ist auch genug da...

Ich vermute ja noch immer, dass Apple den Sprung auf MacOS11 und ARM64 bald wagt. Samt AMD64 emulation.
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.536
Sportliche Aufpreise. Bei Apples Geschäftsgebahren gehe ich davon aus, dass für den Zulieferer wie hier AMD nicht mehr raus springt als dem Tankstellenbetreiber beim Spritverbrauch. Die ganze Marge landet in Cupertino
 

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.565
... im Vergleich zu? Ein Macbook Pro ist jetzt nicht die Spiele-Maschine schlechthin, wozu also die Grafikleistung? CUDA findet da mMn häufiger Vewendung in Software, oder irre ich? Was bleibt ist eigentlich ein Bedarf an CPU Leistung und RAM, zumindest als Grafik- und Mediendesigner
Die Hardwarebeschleunigung in Adobe-Produkten über OpenCL/GL bzw Metal steht der CUDA-Hardwarebeschleunigung in nichts nach.
 

Bachsau

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
32
Der Mac hatte vielleicht bislang nicht den Ruf als Gaming-Plattform. Ich glaube aber, dass Apple alles daran setzt, das zu ändern. Sie haben es damit auf iPhone und iPad weit gebracht und ich wüsste nicht, warum das nicht auch auf dem Mac klappen sollte, denn Metal ist richtig gut.

Was Lightning angeht kann ich die Ansichten hier garnicht verstehen. Das sind wieder die typischen Anti-Apple-Idioten, die die Augen vor der Wahrheit verschließen, denn die ist nämlich, dass USB-C eine minderwertige Kopie ist. Apple hat lange darauf gedrängt, die massiven Schwächen von Micro-USB zu beseitigen, ohne dass die beim Konsortium den Arsch hoch gekriegt haben. Dann haben sie Lightning entwickelt und wie auch Thunderbolt, das ein offizieller Standard ist, der dennoch von der Industrie weitgehend boykottiert wird, hätte Lightning das neue USB werden können. Doch das Konsortium hat sich dagegen entschieden und stattdessen mit dem Verlegen der Federkontakte in den Stecker viele der Schwachstellen zurück geholt, die Apple mit Lightning so elegant umschifft hatte. Dennoch hat Apple USB-C akzeptiert, weil sie es leid waren. Und jetzt wollt ihr das auch in iPhones und iPads, damit erneut sämtliches existierende Zubehör unbrauchbar wird? Bitte nicht. Apple hat vieles, was heute als Proprietär gilt, aus der Situation heraus entwickelt, dass einfach nichts vernünftiges gab, das die Anforderungen hätte erfüllen können. Sie haben dabei einen guten Job gemacht und sich meist anschließend auch um eine Anerkennung als Standard bemüht, was dann von anderen Herstellern aus purer Ignoranz nicht angenommen wurde.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.716
Der Mac hatte vielleicht bislang nicht den Ruf als Gaming-Plattform. Ich glaube aber, dass Apple alles daran setzt, das zu ändern. Sie haben es damit auf iPhone und iPad weit gebracht und ich wüsste nicht, warum das nicht auch auf dem Mac klappen sollte, denn Metal ist richtig gut.

Was Lightning angeht kann ich die Ansichten hier garnicht verstehen. Das sind wieder die typischen Anti-Apple-Idioten, die die Augen vor der Wahrheit verschließen, denn die ist nämlich, dass USB-C eine minderwertige Kopie ist. Apple hat lange darauf gedrängt, die massiven Schwächen von Micro-USB zu beseitigen, ohne dass die beim Konsortium den Arsch hoch gekriegt haben. Dann haben sie Lightning entwickelt und wie auch Thunderbolt, das ein offizieller Standard ist, der dennoch von der Industrie weitgehend boykottiert wird, hätte Lightning das neue USB werden können. Doch das Konsortium hat sich dagegen entschieden und stattdessen mit dem Verlegen der Federkontakte in den Stecker viele der Schwachstellen zurück geholt, die Apple mit Lightning so elegant umschifft hatte. Dennoch hat Apple USB-C akzeptiert, weil sie es leid waren. Und jetzt wollt ihr das auch in iPhones und iPads, damit erneut sämtliches existierende Zubehör unbrauchbar wird? Bitte nicht. Apple hat vieles, was heute als Proprietär gilt, aus der Situation heraus entwickelt, dass einfach nichts vernünftiges gab, das die Anforderungen hätte erfüllen können. Sie haben dabei einen guten Job gemacht und sich meist anschließend auch um eine Anerkennung als Standard bemüht, was dann von anderen Herstellern aus purer Ignoranz nicht angenommen wurde.
Der Turbo ist um einiges höher und bei kurzzeitigen Workloads mach ets dann schon ein bisschen was aus.
Thunderbolt ist hauptsächlich in der Hand vom Intel. Boykottiert wird das, weil die Lizenzkosten immer noch so hoch sind. Außerdem geht es momentan nur mit Intel Prozessor.

Zum Stecker, besser doch die beweglichen, mit der Zeit sterbenden Teile im 5€ Stecker als im Anschluss an dem > 1000€ Gerät.....
 

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.607

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
853
Das sind wieder die typischen Anti-Apple-Idioten, die die Augen vor der Wahrheit verschließen, denn die ist nämlich, dass USB-C eine minderwertige Kopie ist.....Apple hat vieles, was heute als Proprietär gilt, aus der Situation heraus entwickelt, dass einfach nichts vernünftiges gab, das die Anforderungen hätte erfüllen können. Sie haben dabei einen guten Job gemacht und sich meist anschließend auch um eine Anerkennung als Standard bemüht, was dann von anderen Herstellern aus purer Ignoranz nicht angenommen wurde.
Das sehe ich anders. Wäre es so, hätte Apple ja den Standard KOSTENFREI den Herstellern zur Verfügung stellen können. Dann wäre er von den anderen auch sicherlich angenommen worden. Aber die anderen wollen sich nicht immer den Willen von Apple aufzwingen lassen. Es gibt auch genügend Beispiele, wo Apple fehlentwickelt hat. Trotzdem ist die Mehrzahl ihrer Produkte sehr gut.

P.S. Ich verwende schon seit ungefähr 27 Jahren Notebooks zum zocken. Habe bis auf eine Ausnahme immer Notebooks verwendet, dort auch entsprechend viel Geld ausgegeben und muss einfach sagen, das Apple da nichts adäquates im Angebot hat. Ich denke, da wird sich auch nichts so schnell daran ändern. Fürs stundenlange dauerzocken auf Höchstleistung sind die (zumindest bis jetzt) nicht gut aufgestellt.
 
Top