News AMD-Grafikkarte: Apple MacBook Pro ab sofort auch mit Radeon Pro Vega

ampre

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.783
Kaum mehr Allround, als bei Nvidia oder im Vergleich zu eigenen, älteren Angeboten.
AMD hat Vega auch für den Workstation-Markt angepriesen, dank DSBR und NGG, letzteres ist bis Heute inaktiv.

Und wenn Nvidia 5-10% der CUs beschneidet, juckt das jetzt effektiv nicht viel .
Ich frag mich ob NGG bei Workstation nicht doch geht im Pro Treiber. Da wird ja enger zusammen gearbeitet mit den CAD Herstellern. Deshalb sind die Pro Varianten auch so teuer
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.536
GCN verkauft AMD seit 2012 und war früher konkurrenzfähiger, als aktuell, jedenfalls von der Hardware.
GCN hatte deutlich bessere Recheneinheiten, als Kepler und Hawaii war noch für HPC-Kunden mit FP64-Leistung interessant und bot wesentlich mehr Rohbandbreite an.
Seit Maxwell ist man NV hinterher. Das könnte auch einfach daran liegen, dass das meiste Geld R&D Investment in Zen geflossen ist und gsd ist aus dem Design was geworden. Jetzt darf man sich immerhin freuen, dass AMD auch an einer neuen GPU Arch arbeitet, die eben wie bei NV, auch auf höhere Taktrate und Effizienz "optimiert" sein soll. Zu mindestens hat man einige Köpfe von Zen aus diesem Grund zu dem Projekt hinzugefügt.

Was FP64 angeht, ist Vega20 offensichtlich der Nachfolger und nehme stark an, dass Vega Nachfolger auch auf Vega basieren wird.
Die neue Arch könnte hingegen eventuell Richtung Gaming und mobile Chips und co gehen.

Mit dem Chiplet-Design, welches man mit Epyc 2 gezeigt hat, könnte AMD somit flexibel für Epyc Vega (+ Vega Nachfolger für HPC aufgaben) als Chip hinzufügen und für den Desktop und Mobilen Markt könnte man in Zukunft die neue Arch verwenden (ob auch Chiplet Design oder ein Monolith wird sich zeigen)

AMD wollte eine Arch bauen, die von mobile bis HPC gut skaliert, das ist eben schief gegangen. Ich vermute, man wird wie bei NV eben auf zwei Arch weitergehen.


https://www.pcworld.com/article/3273485/laptop-computers/intel-kaby-lake-g-core-i7-8705g-review.html
Performance ist eigentlich mehr oder weniger eh klar.
Irgendwas zwischen 1050Ti und 1060 Max-Q. Für den Mainstream wäre die GPU echt interessant, aber vermutlich im Vergleich zu einer RX 570 sicherlich zu teuer und mit nur 4GB HBM auch irgendwie uninteressanter.
 
Zuletzt bearbeitet:

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.717

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.153
Bei den beiden hier thematisierten Vega-Grafikkarten handelt es sich um neu erschienene und dedizierte GPU´s, oder? Also keine Nachfolger der integrierten Intel-AMD-Kombilösung wie im i7-8809G? Unabhängig davon: Kann man denn in etwa abschätzen, wo sich diese beiden Karten bezüglich Leistung einsortieren? Da man zur RX 560 einen hohen Aufpreis bezahlen muss, gehe ich davon aus, dass die Karten schneller als RX 560/GTX 1050 TI sind und folglich irgendwo in Richtung RX 570/580 bzw. GTX 1060 gehen?
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.998
Warte semi custom? Bist du dir sicher? Das wäre sehr schade.

Ich dachte, die RX Vega Mobile war eine normale GPU? Die wurde doch schon am Anfang gezeigt. Das ist doch wohl nicht die gleiche, wie die für Intel gefertigte?

Habe ich irgendwas übersehen?
Nein, du liegst richtig und ich liege falsch.

Bei den beiden hier thematisierten Vega-Grafikkarten handelt es sich um neu erschienene und dedizierte GPU´s, oder? Also keine Nachfolger der Intel-AMD-Kombilösung wie im i7-8809G?
Das passt schon eher.

Mein Fehler. Sorry. ;)

Es handelt sich um eigenständige Vega 16 und Vega 20 GPUs mit HBM.

Liebe Grüße
Sven
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.333
Nein. Das ist eine reguläre mobile dGPU mit HBM von AMD. Im Gegensatz zu Vega M auf KBL-G ist es auch eine "echte" Vega (statt Polaris+HBM).

Die GPU hätte es eigentlich schon früher am Markt geben sollen aber ist dann eine ganze Weile in der Versenkung verschwunden. Etwas schade denn das Paket würde sich nicht nur im MBP ganz gut machen. Bei kleineren GPUs wirkt sich die schlechtere Skalierung von AMDs GCN Architektur deutlich weniger negativ aus und HBM braucht weniger Energie als GDDRx. Die GPU sollte daher bezogen auf Perf/Watt (bei Notebooks elementar) durchaus konkurrenzfähig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
856
Wie ist eine Vega 16/20 gegenüber den Geforces einzuordnen? Habe da leider die Übersicht verloren...
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.861

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.082
Meiner Meinung nach wird eher umgekehrt ein Schuh draus. AMD ist schlicht klein genug, dass sie auf jeden Strohhalm angewiesen sind, der ihnen nennenswert Umsatz bringt. AMD kann daher nicht ohne Apple und tut das, was man verlangt. In der Vergangenheit z.B. erkennbar an Grafikkarten-Derivate, die im Endkundenmarkt sehr gern gesehen worden wären, aber eben exklusiv für Apple wurden (z.B. TongaXT https://www.golem.de/news/radeon-r9...-apple-exklusive-grafikkarte-1511-117531.html).

...
nvidia hatte sich dich bei einigen Dingen gesperrt und in der heutigen Welt muss man sich halt auch mal dem Kunden anpassen und nicht umgekehrt.
 

Locuza

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
525
Ich frag mich ob NGG bei Workstation nicht doch geht im Pro Treiber. Da wird ja enger zusammen gearbeitet mit den CAD Herstellern. Deshalb sind die Pro Varianten auch so teuer
Es ist sehr unwahrscheinlich das AMD mit den Pro-Treibern exklusiv NGG verwenden würde, aber nicht mit Spielentwicklern in der gleichen weise kooperieren würde.

Seit Maxwell ist man NV hinterher. Das könnte auch einfach daran liegen, dass das meiste Geld R&D Investment in Zen geflossen ist und gsd ist aus dem Design was geworden. Jetzt darf man sich immerhin freuen, dass AMD auch an einer neuen GPU Arch arbeitet, die eben wie bei NV, auch auf höhere Taktrate und Effizienz "optimiert" sein soll. Zu mindestens hat man einige Köpfe von Zen aus diesem Grund zu dem Projekt hinzugefügt.
[...]
AMD wollte eine Arch bauen, die von mobile bis HPC gut skaliert, das ist eben schief gegangen. Ich vermute, man wird wie bei NV eben auf zwei Arch weitergehen.
[...]
Seit Maxwell deutlich was die Perf/Watt angeht, aber nicht universell was die Compute-Architektur und Features angeht, dort ist GCN nach wie vor besser, anders sieht es jetzt seit Turing aus, AMD hat mehrheitlich nirgendwo mehr ein Vorteil.

Bezüglich der unterschiedlichen Architekturen, war Pascal eine Überraschung.
Der GP100 hat eine deutlich andere Balance bei den Shader-Clustern, aber konzeptionell und vom Rest der IP ist er effektiv gleich zu dem Rest von Pascal.
Nun bietet Nvidia Volta im HPC-Bereich an und Turing für Konsumenten und beide Architekturen sind sich im Kern sehr ähnlich, Turing ist eine Weiterentwicklung von Volta, ohne sich so stark zu unterscheiden bei den Clustern wie es Pascal noch getan hat, die Caches sind beim SM ein wenig kleiner, das war's.

Insgesamt betrachtet, kann man kaum von zwei unterschiedlichen Architekturen reden, eher von spezifischen Marktanpassungen.
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.333
Meiner Meinung nach wird eher umgekehrt ein Schuh draus. AMD ist schlicht klein genug, dass sie auf jeden Strohhalm angewiesen sind, der ihnen nennenswert Umsatz bringt. AMD kann daher nicht ohne Apple und tut das, was man verlangt.
Kosten und Umsatz sind natürlich Faktoren. Ein anderer welcher für Apple sehr wichtig ist stellt die Kontrolle über die Software da. Für AMD (dGPUs) und Intel (IGPs) ist es kein großes Problem die notwendigen Interna zu liefern. Man sollte hier nicht vergessen das Apple auf allen Plattformen (iOS und OSX) eigene Low Level Treiber einsetzt. Dafür müssen die Zulieferer praktisch die Hosen runter lassen. Bei Nvidia welche sich nicht gerade Open Source verschrieben haben und das Geld heute in vielen Bereichen mit (durchaus sehr guten) proprietären Lösungen ("Blackboxes") verdienen schwierig denn am Ende stecken dahinter die großen Geschäftsgeheimnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:

ampre

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.783
@Locuza
Bei den Pro Treibern ist richtig Kohle dafur da und wenn es die Produktivität steigert schon immer. Da lohnt es sich dann auch Mal einen Programmierer hinzusetzen der das einen Monat ausprobiert.

Ein CAD Programm kostet um die 2000-3000 Euro.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.716
Apple und Nvidia fahren beide quasi 1:1 die selbe Taktik, das allein verhindert schon eine Kooperation ^^.
 

Locuza

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
525
@ampre

Aber das Volumen ist deutlich kleiner gegenüber Entertainment-Produkten, finanziell macht Nvidia den größten Gewinn bei der Gaming-Sparte, mit großem Abstand.

Bezogen auf AMD gibt es keine API für Primitive Shader, also kein Entwickler der Welt kann es direkt verwenden.
Automatisch im Treiber von AMD?
Höchst unwahrscheinlich, wenn AMD selber meint es braucht eine explizite Unterstützung, die es nicht gibt und ein AMD Mitarbeiter, dass man NGG nicht für GFX9/Vega unterstützen wird.
 

Wolwend_the_Orc

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
524
Zum Grund warum AMD und nicht nVidia:

Bei nVidia waren vor ein paar Jahren mehr als 30% aller ausgelieferten Mobile GPUs defekt. Apple hat dies nicht vergessen... und ich auch nicht.

Meine Mutter kaufte sich ein Notebook und nach einigen Monaten ueberhitzte immer die GPU. Die RMA dauerte lange und nach einigen Monaten wieder der selbe Fehler... Als die Garantie abgelaufen war wanderte das Notebook in die Tonne.

Es erstaunt mich eh warum nVidia so einen guten Ruf hat. Sie hatten deutlich mehr Schnitzer als AMD.

Das Treiber "Problem" von +-2002 (ATI) haengt wohl immer noch nach....
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.223
Frage: Weiß einer wie das bei Apple mittlerweile ist mit Abnahmepreisen?
Ich erinnere mich noch an den Saphir Glas Hersteller, der (vermutlich) wegen Apple pleite gegangen ist.
Ich davon auszugehen, dass diese Vega Packages zu einem ordentlichen Preis verkauft werden? Solange AMD nicht drauflegen muss, würde ich es schon als Sieg empfinden. Mich würde dies doch mal Interessieren.
 
Top