News AMD-Grafikkarte: Apple MacBook Pro ab sofort auch mit Radeon Pro Vega

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#1
Neben dem MacBook Air wird auch Apples MacBook Pro aufgewertet, mit einer stärkeren Grafikeinheit. Ab November 2018 wird dort auch die lange erwartete Radeon Pro Vega zur Verfügung stehen. Die diskrete Lösung vereint die Vega-GPU mit HBM2 auf einem Package und liefert deutlich mehr Leistung als die bisherigen Angebote.

Zur News: AMD-Grafikkarte: Apple MacBook Pro ab sofort auch mit Radeon Pro Vega
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.056
#2
Wie viele Shader hat die dann genau?
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.765
#3
Spannend! Mal schauen ob Apple es besser als Dell löst bzgl. der Kühlung.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.448
#4
Sehr schön. Ist das ein Mobile Ableger oder ein extra für Apple angepasster Chip?
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
420
#5
Das ist mehr als ein Achtungserfolg. Das MacBook Pro ist schließlich kein Ladenhüter, sondern verkauft sich ziemlich gut.

Wenn man sieht, was Vega mit 11 CU und dem stark limitierenden DDR4-Ram bereits im Ryzen 2400G zu leisten vermag, kann man von einer ordentlichen Leistung ausgehen, sollte Apple die Topvariante mit 20 CUs und HBM-Speicher verbauen.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.668
#6
Damit verliere ich dann aber die 6 Kerne der sonstigen CPUs, oder? Die Intel CPUs mit Vega GPU sind doch "nur" 4 Kerner?

Edit: Oder habe ich das falsch verstanden und es geht um eine diskrete GPU als Ersatz für die RX 555 und 560?
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#7
Artikel-Update: Mittlerweile hat auch AMD erste Details zu den Grafiklösungen für Notebooks dargelegt und damit offiziell den Startschuss gegeben. Demnach wird es zwei Produkte geben: Radeon Pro Vega 20 und Radeon Pro Vega 16. Die Ziffer dürfte sich auf den Ausbau der Shader beziehen, die große wird auf 20 CUs setzen, die kleinere auf 16 CUs. Beide Chips basieren auf der bisher bereits genutzten 14-nm-Fertigung und bieten auf dem 1,7 mm hohen Package auch Platz für 4 GByte HBM2. AMD spricht davon, dass ab Ende November die Chips im MacBook Pro zur Verfügung stehen sollen.

[Embed: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.107
#10
Hah!
Mein 8705G hat ja auch 20CU's
Und das ding geht ab wie Schmitz Katze!
sofern Apple es Versteht, die CPU zu Drosseln (3,6GHz bspw.) und damit Thermal Trotteling zu Umgehen, Kann die VEGA Einheit den Takt ausschöpfen und ist Bullenstark!

Top News für alle Apple-Nutzer die in den Genuss kommen von dieser Symbiose!
 

mac4life

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.242
#11
Oder habe ich das falsch verstanden und es geht um eine diskrete GPU als Ersatz für die RX 555 und 560?
Davon gehe ich stark aus!

Hab auch erst an die kombinierte Intel/AMD-Lösung denken müssen, aber davon wird ja im Text nichts erwähnt.

Sonst hätte man die lange bekannte G-CPU ja auch im Text erwähnt.

Wird sicherlich ein Upgrade für die aktuell genutzte Polaris GPU sein.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.795
#12
...
Und das ding geht ab wie Schmitz Katze!
sofern Apple es Versteht, die CPU zu Drosseln (3,6GHz bspw.) und damit Thermal Trotteling zu Umgehen, Kann die VEGA Einheit den Takt ausschöpfen und ist Bullenstark!

...!
... im Vergleich zu? Ein Macbook Pro ist jetzt nicht die Spiele-Maschine schlechthin, wozu also die Grafikleistung? CUDA findet da mMn häufiger Vewendung in Software, oder irre ich? Was bleibt ist eigentlich ein Bedarf an CPU Leistung und RAM, zumindest als Grafik- und Mediendesigner
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.035
#13
Mir hat man neulich noch erzählen wollen, dass diese GPU (Vega Mobile) nie erscheinen wird. Das ist doch noch die gleiche?

Die sind sehr klein. Wie viel effizienter die wohl werden? Das ist im Notebook ja das einzig wichtige momentan, die Leistung kommt danach.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
234
#14
Uhh wenn's die als Grafikkarte geben würde.. aber 2019 kommt ja Navi mit einem hoffentlich ordentlichem Plus an Geschwindigkeit:D
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.137
#15
Mit der Flächenersparnis durch 7nm könnte man sich doch dann in Zukunft genau so ein Design auch in einer Ryzen APU vorstellen, also ein 4C CCX mit Navi GPU Part und 4GB integriertem HBM. Dürfte doch insgesamt auf die Größe der jetzigen APUs hinauslaufen.
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
420
#16
@-Ps-Y-cO-
Jupp, und das ist noch nicht mal ein reiner Vega-Chip sondern ein Polaris-Vega-Hybrid.

@Palmdale
Apple verwendet schon seit Jahren keine Nvidia-GPUs mehr, da interessiert es keinen, ob die Software ausserhalb des Appleversums mehrheitlich auf CUDA setzt. Du darfst davon ausgehen, dass die Software auf Apple-Geräten entsprechend AMD angepasst sein wird,
Und wieso denken die Leute immer noch an Spiele, wenn es um Vega geht? Das ist primär ein Compute-Chip und macht sich deswegen auf einem MB Pro sehr gut.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.529
#17
Der einzige Grund, warum ich eig. seit Jahren kein MBPr als Update für Zuhause hole ist die Grafikleistung.
Klar erwarte ich keine 2080GTX aber es ist halt ein Retina Display und das will bespielt werden.
Viele Anwendungen profitieren von Grafik-Performance und ja, auch mal ne Runde BF1 auf Hoher Qualität wäre mal ganz nett.
Schade dass es nur max. 4GB Performance geben soll, besonders für Sachen wie C4D wäre mehr da auch geil.

Allgemein wären aber mal Perfomances auf Niveau der 1060 und 1070 toll, um in HD oder 4K auf normaler Detailstufe auch mal spielen zu können.

Daher, ja AMD, bitte haut mal potente mobileGPUs raus.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.323
#18
Mich wundert es, dass Apple durchgehend auf AMD setzt, statt auf Nvidia.

@hannelore: ich glaube Gamer sind nicht die Zielgruppe dieses Produkts. Sehe aber deinen Punkt, dass bei einem solchen Preis eigentlich durchaus eine 2080 GTX erwartet werden könnte. Die Gewinnmarge wäre dann eben bei 200 statt 500%.
 
Zustimmungen: mkdr
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
254
#19
Top