AMD Phenom II System - so ok??

paul80

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
9
Hallo!
Da die neuen Phenoms bald erscheinen sollen und ich bald bestellen möchte, wollte ich mal fragen ob die folgende Zusammenstellung in Ordnung geht. Würde mich echt freuen, wenn ihr es absegnen könntet(oder geht es noch günstiger??).

Der Rechner wird hauptsächlich zum Gamen benutzt und sollte ohne OC gut genug für GTA IV usw. sein, da ich OC eigenlich nicht machen wollte.
Preisvorstellung liegt eigentlich bei ca 725€. Vorhanden ist zudem ein 22" Monitor( Benq E2200HD ), Tastatur+Maus und Vista 32+64Bit(welches sollte ich eher nutzen??).

CPU: Amd Phenom II 940 ~250€
Mainboard: ASRock AOD790GX/128M, 790GX (dual PC2-8500U DDR2) ~85 (bei PlanetOne)
Festplatte: Western Digital Caviar Blue 320GB ~43€ (mit Versand bei PlanetOne)
Ram: OCZ Platinum XTC Edition DIMM Kit 4GB PC2-8500U CL5-5-5-18 (DDR2-1066) ~44€
Grafik: Palit/XpertVision Radeon HD 4870 Sonic, 1024MB GDDR5 ~206€ (oder doch GTX² für 220€?? )
Case: Cooler Master Cavalier 3 schwarz ~65€ (mit Versand bei winner)
Netzteil: Enermax PRO82+ 525W ATX 2.2 ~77€(bei winner)

sind ungefähr 770€

Die Komponenten ohne Versandkosten wollte ich bei mindfactory bestellen. Da entfallen die doch nach Mitternacht oder?

Gehts noch günstiger?
 

Atze-Peng

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
886
Als Netzteil würd ich das hier nehmen: http://geizhals.at/deutschland/a296792.html

Knapp 10 € teurer, aber dafür deutlich bessere Ausstattung und modulares Stecksystem. Tagan sind zwar nicht so bekannt wie Seasonic und Co, aber das NT ist absolut top.

Ansonsten noch nen netten CPU Kühler dazu. Rest passt.
 

Viper83

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
608
evt das modu 82+ aber bleib beim enermax ;-)
sonst alles gut so
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.940
wenn du nicht übertakten willst reicht wahrscheinlich auch nen anderer Ram (MDT oder so). Aber viel Unterschied wär das preislich nicht

von ASrock bin ich jetzt persönlich nicht gerade nen Fan. Aber das is ne rein subjektive Meinung

reichen dir 320GB Festplattenplatz? Wenn noch nen paar mehr Spiele á la GTA4 mit 18GB oder so raus kommen und vielleicht noch Filme/Musik/... mit drauf kommen wirds schnell eng
 
Zuletzt bearbeitet:

Ork

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.628
Die Zusammenstellung finde ich gut aber ob Asrock Board was zum OC taugt ?
Ach ja bleib beim Enermax ;)
 

paul80

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
9
Danke für eure Antworten!
Ich hab noch ne externe Festplatte, sodass die 320GB eigentlich reichen sollten.
Ansonsten: brauch ich ein 525Watt Netzteil und welches BS sollte ich jetzt drauf spielen?
Lohnt sich der Aufpreis für die GTX²? Die Grafikkarte sollte ja für den Monitor mit der Auflösung von 1920x1080 reichen.
Das ASRock Board hab ich nur genommen weil es eines der günstigsten AM3-ready Boards mit mit dem 790GX-Chipsatz war. Kann ich auch einen anderen Chipsatz nehmen? Welches Board würdet ihr ansonsten empfehlen (sollte ungefähr gleich viel kosten) ?
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
ich würde das biostar board mit 790gx kaufen (ca. 80€)
diese festplatte ist schneller: http://geizhals.at/deutschland/a392384.html
graka sind beide sehr gut, die nvidia ist minimal schneller aber auch teurer

bs: 32bit xp oder 64bit vista home prem.

ein 425w enermax dürfte auch gehen, aber dann arbeitet das netzteil schon fast am limit, vor allem wenn du später übertaktest
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Biostar finde ich jetzt noch weniger als ASrock vertrauenswürdig.
Das ASrock Board wirds schon tun. Warum viel fürs Board ausgeben. Und die 940 BE machts dem Board ja auch recht einfach mit dem OC.
 

Towatai

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.887
nur das du auf dem biostar notfalls noch ne spannungswandlerkühlung dank vorhandener bohrlöcher anbringen kannst was beim ASrock nich der fall ist ;)
 

Beirut

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
38
8€ mehr für ne 640er WD würde ich schon zahlen, 320gb werden aber wohl auch i.O. sein.
Würde auch kein ASRock mainboard nehmen, da ich mehr Schlechtes als Gutes drüber gehört hab.
wenn vista, würde ich die 64bit variante nehmen, da der ram komplett adressiert werden kann und bugs/treiber/kompatibilitätsprobleme afaik größtenteils der vergangenheit angehören.
 

bytefuzzy

Captain
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
3.993
Ich würde dir auch die WD 640 Caviar Blue empfehlen wie mein Vorposter.
Western Digital Caviar Blue 640GB, SATA II (WD6400AAKS)
http://geizhals.at/deutschland/a314668.html
Ist nur wenige Euronen teurer als die von dir geplante, hat aber doppelt soviel Speichergröße.
Beim Mainboard würde ich auch eher auf Gigabyte oder ASUS setzen (AsRock =Tochter von ASUS, ?Billigmarke?), da bist du auf der sicheren Seite.

grEETz
fuzzy
 

Atze-Peng

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
886
Zusammenstellung ist gut, bleib aber beim Enermax Netzteil!
Gib mir irgendeine sinnvolle Begründung.

Tagan ist eine Tochterfirma von MaxPoint, welche Bekannt sind für ausgezeichnete IT-Peripherie. Das Tagan ist qualitativ mindestens genauso hochwertig, wie das Enermax, besitzt aber deutlich mehr Zubehör. Man bekommt also für das gleiche Geld mehr geboten (wenn man das Tagan mit dem Modu82+ von Enermax vergleicht). Desweiteren unterstützt man ein deutsches, in Hamburg ansässiges, Unternehmen ;-)

Hier auch nochmal zum nachlesen:
http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=26874
http://www.technic3d.com/article-683,2-tagan-piperock-tg1100-bz-1100w-netzteil-im-test.htm


Würde auch kein ASRock mainboard nehmen, da ich mehr Schlechtes als Gutes drüber gehört hab.
Nun hört mal auf ASrock hier schlecht zu machen. Die Intel Boards von denen mögen wirklich nicht das Gelbe vom Ei sein, aber die AMD Boards sind absolut i.O., kostengünstig, stromsparend und haben solide OC Ergebnisse.


Beim Mainboard würde ich auch eher auf Gigabyte oder ASUS setzen (AsRock =Tochter von ASUS, ?Billigmarke?), da bist du auf der sicheren Seite.
Ich nicht, denn die Gigabyte und Asus Boards sinds beim AM2+ Sockel die größten Stromschlucker.



@ TE, ich würd erstmal mit einem 500W Netzteil rechnen bis die ersten Testergebnisse vom Phenom II rauskommen. Diese wird es aber wohl geben, bevor die Phenom II im Handel sind. Dann kannst du immernoch ein kleineres nehmen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Discipulus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
342
Ich rate dir zur 64bit Version. Wenn du die vollen 4GB nutzen willst, brauchst du die 64bit Version. Mit der 32bit Version kannst nur ca. 3.5GB nutzen.
Und auch für die Zukunft brauchst du keine Angst haben, wenn du mal den RAM aufrüsten willst ;)
 

Gnome

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
607
Naja ob du mit nem 525 Watt Netzteil da auskommen wirst...das denk ich eher nicht. Ich würde gleichn richtiges nehmen...eventuell gleichn 650 oder 750 Watt Netzteil. Marke Enermax ist super. BeQuiet! wäre auch ne gute Marke. Ein 750 Watt BeQuiet! gibts schon im Netz für 130 Euro. ASRock Motherboard würde ich eher vermeiden. Wenn ich du wäre: was richtiges kaufen...gleich mehr ausgeben. Understützt das ASRock Mobo eig. Phenom II? Also ich kann nur das Asus M3A32-MVP Deluxe empfehlen. Hab ich selber drinne und das unterstützt selber auch AMD Phenom. Musst nur auf das neueste Bios dann updaten. Aber da alleine das Mobo rund 150 und das Netzteil 130 kostet..kommt das wohl nicht in Frage für dich. Also ich denke mit 900 Euro musste für nen guten Gamer PC schon ausgeben...sonst fängste in 1-2 Jahren wieder an, deinen PC aufzurüsten. Die restlichen Teile sind eigentlich gut gewählt.




Greetz, Gnome.
 
Top