News AMD Ryzen 3000: AGESA 1.0.0.3ABBA und neue Firmware kurz vor dem Start

Selber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
385

WolledasKnäul

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
19
Was hat die elektrische Leistung damit zu tuen? Die elektrische Leistung ergibt sich aus Strom und Spannung.
Die dabei entstehenden Leitungsverlußte erhitzen zwar den Leiter aber das hängt primär von seinem Innenwiderstand ab und erst sekundär vom Stromfluss selbst. Dadurch brennt oder schmilzt die Isolation aber lediglich weg und wird nicht nicht durchschlagen.
Bitte erstmal einfachsten die Grundlagen der Elektrotechnik anschauen.....
Ergänzung ()


Ich finde die Diskussion immer recht spassig wenn auf der einen Seite mit Kohle und Atomkraft als zwingende Notwendigkeit geredet wird und auf der anderen Seite mit der Angst vor eine Netzüberlastung durch die erneuerbaren Energieen argumentiert wird und deshalb die entsprechenden Subventionen zurückgefahren oder gar gestrichen wurden. Ja was denn nun? Sie pumpen zu viel Energie ins Netzt aber können dennoch keine konventionellen Kraftwerke ablösen? Beides zusammen funktioniert irgendwie nicht.
Uff, bin raus aus der Diskussion, macht mit dir keinen Sinn, wenn hier gleich wieder mit Polemik um sich geschmissen wird und es geht auch zu weit vom Thema weg. Lies dir einfach nochmal dein Eingangsbeispiel durch. Und nochmal, die Spannung ist dem Leiter egal, der Strom ist entscheidend. Dein Beispiel ist und bleibt schlecht.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.727
@KlaraElfer
Und du bist mir immernoch die Antwort schuldig wodurch der Abrieb entstehen soll.
Durch das Wasser selbst wohl kaum und Verunreinigungen wird es bei den wandernden Elektronen wohl auch nicht geben.
Die hohe Spannung bei Singlecore Turbo ist egal solange der Chip bzw. dessen Transistoren dafür ausgelegt sind denn wenn er dadurch in 20-50 Jahren eher hops geht interessiert das absolut niemanden. Die einher gehende Erhitzung entsteht durch den (gleichzeitig zunehmenden) Stromfluss, aus welchen sich dann die Verlußtleistung (Abwärme) ergibt aber solange das und und die Fertigungsschwankungen in den Spezifikationen berücksichtigt wurde ist der Zirkus darum völliger Nonsens. Hält sich eine Komponente wie das Mainboard allerdings nicht an die Spezifikationen und ballert zu viel Spannung auf den Chip weil dessen Hersteller der Meinung war noch eine weitere "Sicherheitsreserve" auf die ohnehin schon vorhandene in den Chip Specs zu geben dann führt das wozu?
Aber wie schon so oft geschrieben scheint das hier niemanden zu interessieren. Die Ursache ist egal solange man irgend jemanden der einen ohnehin nicht in den Kragen passst die Schuld geben kann und dann die ganze "Beweisführung" darauf ausrichtet. Funktioniert ja auch in der Politik.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.641
Spannung ist auch egal, die Stromstärke ist immer an wichtigsten. Da ein einzelner Kern aber kaum etwas verbraucht, bleibt die Stromstärke auch niedrig.
Wie können bspw 30 Ampere für Single core ok sein, aber 200 Ampere für 8 Kerne nicht, obwohl hier weniger Ampere pro Kern anfallen?

Wenn nur ein Kern was tut, geht ja auch nur der Strom durch den einen Kern, also entfällt auch auf die anderen Kerne nichts. Wieso degradieren 25 Ampere pro Kern in multi core, aber 30 pro Kern in Single core nicht?

Oder anders herum: was passiert mit einer Singlecore CPU? Die Resistenz gegen Elektronenmigration erhöht sich doch nicht mit der Anzahl der Kerne oder CCDs, nur das Verhältnis zwischen gesamtstrom und Strom für 1 Kern.
 

KlaraElfer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
657
Und du bist mir immernoch die Antwort schuldig wodurch der Abrieb entstehen soll.
Ich meine hier die Stromstärke. I=U/R
Die eben in meinem Beispiel das Wasser darstellt, was durch den Schlauch fließt.
Entscheidend ist letztendlich immer die Stromstärke.
Die Ursache ist egal solange man irgend jemanden der einen ohnehin nicht in den Kragen passst die Schuld geben kann und dann die ganze "Beweisführung" darauf ausrichtet. Funktioniert ja auch in der Politik.
Ich dachte es sei von Anfang an klar, dass das Problem kein Mainboard, sondern ein CPU Problem ist und einfach an der Qualität der Dies liegt, die eben für 4,6Ghz ST Turbo zu gering ist.
Der Bauer hat das doch auch mit dem besten Mainboard überprüft und kam zu dem Schluss, dass nicht grundsätzlich das Mainboard verantwortlich ist, sondern dass es an der Güte der Prozessoren liegt.

Ich empfehle dir das Video von 8auer nochmal anzusehen, da wird eigentlich alles recht deutlich.
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.727
Passt schon. Erneuerbare ballern ordentlich ins Netzt wenn die Sonne scheint und der Wind bläst. Das ist halt nicht immer der Fall. Deshalb braucht man noch Kohle und Atom um die Zwischenzeit zu überbrücken. Irgendwann wird das dann hoffentlich durch Zwischenspeicherung erledigt.
Ja aber wann knallt schon die Sonne und bläst der Wind wie er nur kann? idR. tritt beides nicht gleichzeitig auf. ;)
Die erneuerbaren Energieen bestehen ja auch nicht nur aus Sonne und Wind sondern da sind auch noch Wasserkraft, Biomasse und viele weitere mit drin die eine relativ konstante Energieerzeugung besitzen udn Energie kann man auch Speichern (Pumpspeicherwerk und Co.) und über die Nacht abgeben, das macht man ja ohenhin schon um z.B. Lastspitzen abzufangen.
Möglich ist vieles udn im Zweifelsfall könnte man den überschüssigen Strom auch selbst ins Ausland verkaufen nur passt das einem Industriezweig ganz und gar nicht, der Konventionellen Energieerzeugung mit ihren langen Abschreibungszeiten, vor allem bei der umstrittenen Kernkraft. Des weiteren halte ich den Zirkus um die Netzüberlastung für eher absurd denn vor allem die Solarenergie ist eher ein Faktor der dezentralen Energieerzeugung und müsste die langen Strecken zwischen den Städten noch nicht einmal passieren, das könnteb alles vor ort verbraten werden und somit bei immer beliebter werdenen Klimaanlagen das Stromnetz eher entlasten.

Das Stromnetz ist allerdings auf eine zentrale Stromversorgung ausgelegt und würde entsprechenden Änderungen bedürfen, keine Frage aber das was dereit argumentativ vorgebracht wird halte ich geradezu als lächerlich.

Am Ende läuft es doch immer wieder nur auf das Gleiche hinaus. Es hat natürlich keiner was dagegen aber wenn es um Veränderungen geht sollen das schön die anderen machen und sonst soll alles bleiben wie es ist.
 

sifusanders

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
206
Wie können bspw 30 Ampere für Single core ok sein, aber 200 Ampere für 8 Kerne nicht, obwohl hier weniger Ampere pro Kern anfallen?
ist natürlich nicht der Fall.
SpannungxStromstärke=Leistung

daher muss dafür der andere Wert proportional niedriger sein.
30 ampere für einen Core würden das Ding ganz ganz sicher durchschmoren (ausser mit gaanz wenig Spannung) :D
Oder anders herum: was passiert mit einer Singlecore CPU? Die Resistenz gegen Elektronenmigration erhöht sich doch nicht mit der Anzahl der Kerne oder CCDs, nur das Verhältnis zwischen gesamtstrom und Strom für 1 Kern.
singlecore Belastung = hohe Spannung wenig Stromstärke
multicore Belastung = weniger hohe Spannung mehr Stromstärke (natürlich mehr Leistung insgesamt als singlecore)
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.727
Ich meine hier die Stromstärke. I=U/R
Die eben in meinem Beispiel das Wasser darstellt, was durch den Schlauch fließt.
Entscheidend ist letztendlich immer die Stromstärke.
Und P=U * I...und nun?
Du hast dir ausgerechnet welchen Stromfluss du bei einer bestimmten Spannung und einem bestimmten Widerstand bekommst. Was hat das mit deiner Argumentation zu tuen?
Ich dachte es sei von Anfang an klar, dass das Problem kein Mainboard, sondern ein CPU Problem ist und einfach an der Qualität der Dies liegt, die eben für 4,6Ghz ST Turbo zu gering ist.
Ach und darum ist das Problem auch nicht mit der CPU von Mainboard zu Mainbord mitgegangen....weil das Mainboard damit nichts zu tuen haben kann/darf. Verstehe....
 

KCX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.726
@Wadenbeisser zu dem Topic Strom kann man ganze Aufsätze schreiben. Ist aber viel zu viel OT für den Thread hier. Kurz... was in Deutschland abgeht, ist einfach eine Katastrophe.

Hier mal zwei Links bzw. Berichte die ich noch im Kopf hatte: https://www.welt.de/wirtschaft/article161831272/Die-Dunkelflaute-bringt-Deutschlands-Stromversorgung-ans-Limit.html und https://www.welt.de/print/die_welt/article161832723/In-Deutschland-wird-der-Strom-knapp.html

"In den langen, dunklen Wintermonaten schweigen die Lobbyisten der erneuerbaren Energien allerdings lieber" 😅

Selbst wenn das letzte Stückchen Plastik, der letzte SUV und die letzte Lampe in DE verboten wurde, ändert sich leider 0,0 auf dieser Welt. Erst recht lässt sich der Wandel dadurch nicht aufhalten oder zurückdrehen. Aber die grünen und roten meinen ja, am deutschen Wesen soll die Welt genesen. Schaut euch mal aktuelle wissenschaftliche Dokus dazu an. DER ZUG IST ABGEFAHREN.. ENDE (leider)
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.206
"AMD Ryzen 3000: AGESA 1.0.0.3ABBA und neue Firmware kurz vor dem Start" ... des R9 3950X(?) ...

... naja, vielleicht nicht kurz davor, aber lange scheint es nicht mehr hin zu sein, denn Geruechten zufolge soll der R9 3950X 16-Kerner am 30. September den offiziellen Marktstart haben.

820344


Spätestens mit dem Erscheinen des Ryzen 9 3950X dürfte das Thema Boost-Frequenzen erneut hochkochen, denn diesen bewirbt AMD auf dem Papier gar mit 4,7 GHz Boost-Frequenz.
Dann waere das Hochkochen evt. noch diesen Monat oder spaetestens zum Beginn des Oktobers angesagt, wie es scheint ;).
 

Wadenbeisser

Commodore
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
4.727
Wie können bspw 30 Ampere für Single core ok sein, aber 200 Ampere für 8 Kerne nicht, obwohl hier weniger Ampere pro Kern anfallen?

Wenn nur ein Kern was tut, geht ja auch nur der Strom durch den einen Kern, also entfällt auch auf die anderen Kerne nichts. Wieso degradieren 25 Ampere pro Kern in multi core, aber 30 pro Kern in Single core nicht?

Oder anders herum: was passiert mit einer Singlecore CPU? Die Resistenz gegen Elektronenmigration erhöht sich doch nicht mit der Anzahl der Kerne oder CCDs, nur das Verhältnis zwischen gesamtstrom und Strom für 1 Kern.
Das Problem ist die Kühlung des Chips an sich.
Wird nur ein Kern belastet dann hast du dabei zwar eine höhere lokale Verlußtleistung, welche dann aber in das kühlere umgebene Material verteilt wird. Die dabei entstehende Temperaturdifferenz ist hier maßgeblich für die lokale Kühlung.
Heizen aber alle Kerne dann steigt die Gesammttemperatur des Chips und würde somit auch diesen Hotspot mit nach oben ziehen weil er immernoch die gleiche Kühlung benötigt und dafür eine entsprechende Temperaturdifferenz erforderlich ist. Da das aber nur begrenzt möglich ist muss die Verlußtleistung am Hotspot entsprechend runter udn das geschieht idR. nunmal mit einer Reduzierung der Taktfrequenz.
Die Wärmeverteilung im Chip ist leider schon seit zig Jahren komplex und ein echtes Problem.
Ergänzung ()

@KCX
Das kann man und das von vielen Seiten aus denn neben dem fehlenden Solar Strom bei Dunkelheit kommt ja auch noch der höhere Strombedarf durch die zusätzliche Beleuchtung hinzu. ;)
Pass mal auf, wir hatten jetzt 2 Jahre in Folge mit heißen und trockenen Sommern und dieses Jahr waren Klimaanlagen lange Zeit praktisch ausverkauft. Mal schauen wie das mit dem Energiebedarf in den nächsten Jahren ausschaut.

Es gibt auch einen ziemlich einfachen Grund bei dem Thema am Ball zu bleiben denn wenn alle anderen die Energiepolitik an die Wand gefahren haben und man selbst entsprechende Technologieen besitzt und in deren Praxistauglichkeit seit Jahren demonstriert, wer würde dann der Gewinner der Energielotterie? ;)

Und ja, der Zug ist vermutlich aufgrund Jahrzehnte langer Ignoranz abgefahren, jetzt geht es "nur" noch um die Schadensbegrenzung. Ist die weniger wichtig um auch diese zu ignorieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

nazgul77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
287

Floppes

Ensign
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
207

sifusanders

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
206

Selber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
385
Ja aber wann knallt schon die Sonne und bläst der Wind wie er nur kann?
Du stellst dir das alles zu einfach vor. Ich will dich abwürgen, aber das alles zu erklären wäre hier die falsche Stelle für und ich auch nicht die richtige Person. Generell haben wir in Deutschland nicht viele Orte für Pumpspeicher und auch nicht viel Hydoenergie wie z.B. in Schweden/Norwegen. Bis jeder einen eigene Solaranlage hat dauert es auch noch. Hätte auch gerne am liebsten nur noch Erneuerbare aus der Steckdose, aber das ist alles schwerer als man denkt und das bestimmte Kräfte das nicht wollen ist auch nicht hilfreich.
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
Mittlerweile, aber zum Release auch nicht. Irgendwas ist da faul, imo????
Nö ... , schau dir Intel mit den 9900K zum Release an oder den 8700 K oder meinetwegen die 2080 TI zum Release , die 2080 TI war selbst 3 Monate nach Release kaum verfügbar ....
Der 3900x ist nur deswegen so schlecht verfügbar weil die nachfrage danach , selbst nach der negativ Publicity wegen des Boost Taktes , immer noch so hoch ist das ersofort vergriffen ist , das AMD den 3900 liefert merkt man doch daran wie viele hier bereits einen haben ...
 

Ned Flanders

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.885

neo243

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
470
Wave
 
Top