AMD Turion 64 x2 übertakten.

  • Ersteller des Themas |Dennis|
  • Erstellungsdatum
D

|Dennis|

Gast
Hallo,
ich besitze ein Acer Aspire 5520G.
Ich wollte auch nur mal fragen, ob man den Prozessor überhaupt übertakten kann.
Im Bios finde ich keine Funktion dazu.
Überhitzungen und so weiter sind mir bewusst, ich will auch nur wissen wie es, wenn überhaupt, geht.

Hier meine Hardware (falls überhaupt Notwenig :) )
AMD Turion 64 x2 TL-64 (2x 2,2Ghz, 1MB L2 Cache)
4096 MB DDR2 Ram (800Mhz, CL5)
ATI Mobility Radeon HD 3650
250GB Festplatte

Ich bin euch für jede Hilfe Dankbar!

Vielen Dank im voraus ;)

Dennis
 

mirzaa

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
534
hallo


wenn es im BIOS keine FUnktion gibts dann ist wohl das BIOS gesperrt , also eher nicht
 

Arno78

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.334
Hi

Mit dem Programm K10stat würde es bestimmt funktionieren.
Also nur per Software.

Würde aber davon abraten....
 
D

|Dennis|

Gast
Okay, Danke für eure Hilfe. ;)

Na ich wollte es nur wissen, aus Neugier, weil ja viele sagen dass man Notebooks gar nicht übertackten kann.
 

Darkblade08

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.826
Im Grunde hast du es schon selber gesagt. Ein Notebook zu übertackten ist Schwachsinn!:D

Zum Thema BIOS Funktionen: Ich habe bisher kaum ein Notebook gesehen wo man mehr als die Bootreihenfolge ändern kann. Ich finde es zwar ziemlich blöde, da man natürlich auch keine Möglichkeit hat, z.B. Spannungen zu ändern.
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
Übertackten ist auch Schwachsinn.

Wenn schon übertakten- Das Betreiben abseits des Standards.
;)
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.893
Meiner Meinung nach macht Übertakten sehr wohl Sinn. Ich habe ein altes Centrino Notebook und kann den Pentium M von 1,7 auf 1,9 GHz übertakten. Mehr macht das RAM nicht mit (DDR1 @ 333MHz). Es macht aber den Unterschied zwischen Ruckeln und vernünftig arbeiten aus, wenn ich nebenbei via DVB-T Fernsehen laufen habe. Sich wegen der Temperaturen zu ereifern ist übertrieben. Dafür gibt es Überwachungstools. Außerdem können Notebookkomponenten recht hohe Temperaturen ab. Der Pentium M stört sich auch an 90°C nicht. Meiner wird nie wärmer als 54°C. Zur Not dreht die Lüftung auf. Vom Austausch der Wärmeleitpaste und ähnlicher Modifikationen fange ich jetzt gar nicht an.

@TE: Übertakten eines Notebooks geht sehr wohl. Allerdings nur per Software. Du mußt nach den richtigen Tools suchen und hoffen, daß im Falle der CPU Dein Taktgeber unterstützt wird. Bei meinem Vaio habe ich 2 Jahre gesucht, bis ich das passende Tool gefunden habe. Dafür kannst Du meistens die Graphikkarte sehr leicht über den Treiber oder ein Tool übertakten. Die meisten halbwegs aktuellen Chips sind auch recht taktfreudig. Aber immer die Temperatur im Auge behalten. Es kann auch nicht schaden, daß Notebook einmal zu öffnen und die Lüfter bzw. Kühlrippen vom Staub zu befreien, bevor Du Dich an das Übertakten wagst. Vernünftige Wärmeleitpaste unter den Kühlkörpern schadet auch nicht.
 
D

|Dennis|

Gast
Okay, dann werd' ich mal ein bisschen suchen. ;)
Vom Staub befreie ich mein Notebook alle 2 Monate und meistens tu ich dann auch neue Wärmeleitpaste drauf. ;)
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.609
FINGER WEG !!!

Der Turion X2 gehört schon zu den heisstesten CPU aufm markt, die es gibt... Die Wärmeentwicklung würde bei einer Übertaktung enorm steigen und die Kiste wird dir nahezu verglühen :) Abgesehn davon ist der TL-64 schon fast auf Maximumtakt der Serie (2.4Ghz ist Maximum) und zwischen 2.2Ghz und 2.4Ghz merkst du keinen Unterschied, dieser ist nur im messbarem Bereich.

Wenn du es dennoch versuchen willst... CrystalCPUID heist das Zauberwort.
 
D

|Dennis|

Gast
Okay :D
Ich lasse es dann doch lieber sein und warte noch ein bisschen.
Ich möchte sowieso in naher Zukunft ein neues Notebook. ;)
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.609
Ist auch besser so :D

Wenns soweit ist, meld dich einfach hier in der Kaufberatung, dann werden wir uns sicher wiedersehen :)


Kannst dir ja schonmal über folgendes Gedanken machen :) Markenfreiheit ? Preis ? Anwendungsgebiet ? Grösse ? Akkuleistung ?
 
Top