AMD3+ Mainboard Beratung/Anregung

Foxy69

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
16

Shimmy979

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
999
Hab das AS-Rock und ärger mich das es nur 5 Sata anschlüsse hat, ansonsten ists okay.

Zum Asus kann ich dir nichts sagen.
 

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
Hab das ASRock und bin zufrieden - es läuft alles wie es soll (aber das ist bei allen meinen bisherigen Mainboards, egal von welchem Hersteller, der Fall gewesen).
Also muss man das nicht hervorheben, da es nur das macht, was es soll :D

Layout ist gut - fünf SATA reichen mir, wenn du mehr willt, wäre ein anderes Board wohl besser.

Ich würde das ASRock empfehlen, da es auch noch 15€ günstiger als dein anderer Vorschlag ist. Spar die 15€ oder pack sie in eine andere Komponente.
 

die.foenfrisur

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.935
gibt es einen grund, wieso du dich für diese 2 boards aussprichst?

wenn du mal eine extra soundkarte, netzwerkkarte oder ähnliches upgraden willst, brauchst du mehr pcie 1x.

dieses hier hat 4 davon und eben auch 6x sataIII-ports.
außerdem ist gleich der 990x verbaut.

http://geizhals.de/msi_990xa-gd55_dual_pc3-14900u_ddr3_7640-060r_a678638.html

falls es dich nicht interessiert, sehe ich es wie saarl :)
gibt kein grund, das asus zu nehmen.

mfg
 

Modin666

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
871
A

Annafestbesucher

Gast
Habe das Asus .Läuft super nur standartmässig ist der Bus auf 216 Mhz eingestellt und auch nach einem Bios update.Ansonsten ist auch ein Adapter dabei für das Anschliessen am Gehäuse danei was sehr gut ist
 

Dolph_Lundgren

Captain
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
3.844
Ich habe auch das ASRock, und es ist super stabil, lässt sich spitze mit übertakten und hat ein vernünftiges Layout. Kannste bedenkenlos zugreifen.
 

Holzhase

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
699
Hol' dir das Asus M5A97 LR R2.0 - das sparste gegenüber dem Evo noch 20€ und das sollte mehr als genug Anschlüssel haben.
Ich bin mit dem Board sehr zufrieden!
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.516
Da Asrock "by Asus" ist, ist die Frage nach dem "besser" sicherlich eher müßig, wie man auch an den bisherigen Posts sehen kann.

In der Regel gibt es deri Fragen die beantwortet werden müssen:

Wie viele Schnittstellen brauchst du?
Möchstest du übertakten?
UEFI oder nicht?

Bei der ersten Frage solltest du auf deinen Bedarf immer +2 rechnen. Einfach ein bisschen Flexibilität wahren, wenn du 2 Festplatten hast und einen Brenner, sollte immer noch Platz für eine SSD oder ein zusätzliches Datengrab sein.

Bei der zweiten Frage geht man auf Kondensatoren und Chipsatz/BIOS ein... die Asrock Extreme sind dort klar besser, als die normalen Asus, andererseits natürlich nicht ganz so gut wie die Asus OC Boards, die dann aber auch wieder teurer sind.

UEFI ist eine Glaubensfrage: Die alten BIOS-Varianten haben keine Unterstützung für aktuelle Hardware vorgesehen, daher sind sie mittlerweile ein ziemlicher Flickenteppich, der seine Dienste aber immer noch tapfer verrichtet. Das neue UEFI ist derzeit nicht viel besser als die alten Varianten, dank nativer Unterstützung ist aber Luft nach oben... mal ganz abgesehen vom Komfort.

Wenn du diese Fragen für dich beantworten kannst, dann kann man dir auch ruhigen Gewissens eine Empfehlung aussprechen... :)
 

Holzhase

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
699
AsRock gehört schon eine ganze Weile nicht mehr zu Asus.
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.516
AsRock war ursprünglich Asus und wurde "verkauft" an Pegatron, die wiederum Teil von Asus sind...
Das die rechtlich getrennt agieren können, ist mehr eine Trennung auf dem Papier als tatsächlich...
 

Mario2002

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
740
Ich würde das Asus empfehlen.
Hatte das Asrock ca. 1 Monat und nachdem ich dann einen FX eingebaut hatte, fingen die Spannungswandler zu zirpen an, was mich tierisch genervt hat. Das Asus hat bessere Spannungswandler.
Hol dir das Asus, oder das vorgeschlagene MSI, damit machste nix falsch.
 

53rdHammerheads

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
434
wenn du mal eine extra soundkarte, netzwerkkarte oder ähnliches upgraden willst, brauchst du mehr pcie 1x.
Man kann doch die pcie x1 Karten auch in x16 Slots stecken.

Ansonsten muss ich sagen das ich in meinem jetztigen pc am anfang auch ein Asrock drin hatte, hab es drei mal umgetauscht weil ich immer ein zirpen in der Audioausgabe hatte. Bin dann entnervt zu Gigabyte gewechselt und seitdem zufrieden.
Würde dir daher auch zu Gigabyte raten Modin666 hat dir ja nen guten vorschlag gemacht.

mfg
 

die.foenfrisur

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.935
@hoegi
bei mir ging dann aber der pcie 16x der graka auf 8x ;)
das ist bei den meisten boards so.
daher auch meine empfehlung.
dumm wie die board-designer sind, packen sie die ja immer unter den graka-slot.
die meisten grafikkarten sind ja aber nunmal meisten dual-slot.

ich habe eine x-fi und eine killer-nic, die die graka in den sandwich nehmen. nicht optimal für die kühlung :/
ist also nur ein erfahrungswert.

mfg
 

rhyn

Banned
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
3.028
Top