News Android-Netbook von Acer & Asus im 3. Quartal

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Registriert
Mai 2003
Beiträge
7.809
Bereits seit geraumer Zeit machen Meldungen die Runde, nach denen erste Hersteller Netbooks mit Googles Betriebssystem Android planen. Im Rahmen der Computex hat Acer nun bekannt gegeben, dass ein erstes Modell bereits im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen soll.

Zur News: Android-Netbook von Acer & Asus im 3. Quartal
 
Wie sieht android für pc überhaupt aus? Habs nur aufm handy gesehen, aber wird noch n unterschied zum rechner sein, weil Handy mit Touchscreen is ja noch ganz anders oder was...
 
Klar, OpenSource gibt es ja auch keine kostenlosen, stabilen, sichere Lösungen ala Ubuntu.
Da muss man sich unbedingt das BS eines sammelwütigen Datensammelverein instalieren :rolleyes:

Und die Leute kaufen das bestimmt auch noch ... manchmal verliert man echt den glauben an den Verstand der Leute.
 
Äpfel mit Birnen

Ubuntu ist ein Betriebssystem und Google nicht!
Android kennt wohl auch nicht jeder!
 
Ich hab einfach die beiden bekannteren Namen miteinander verglichen. Man könnte natürlich auch Canonical mit Google vergleichen, aber da sieht es noch schlimmer für Ubuntu aus. Bei den Dingern wird sicher irgendwas à la "mit Android powered by Google" stehen, also ohne den Namen "Google" wird es nicht auskommen...
 
Aber das T-Mobile G1 wird ja auch immer als DAS Google-Handy vermarktet.
In einem MediaMarkt hab ich mal eins gesehen. Es liegt da, ist eingeschalten, aber kann nicht verwendet werden, weil kein Google-Account eingeloggt ist und der Zugang zu den zahlreichen Wlan-Netzen verweigert wird.

Kann man Android schon irgendwo bekommen? So zum unverbindlichen Test.
 
Ich denke auch das sich Android im Netbook, oder allgemein PC Bereich nur wegen dem Namen "Google" Erfolg haben wird. Da sieht man dann: "Aha es ist von Google, wird gekauft". :)
 
linux kernel + java virtual machine = android.
nur mal so zur info: android ist nicht google's android. android ist open handset alliance's android. auf dem g1 kann man seit android 1.4 auch ohne google account auskommen (verliert jedoch komfort). generell ist es aber möglich (man suche mal htc hero in einer beliebigen suchmaschine :D) android komplett ohne google software zu nutzen.

@philler,
das is übrigens der falsche link. http://source.android.com ist das eigentliche android. dein link zeigt auf die entwicklung von android apps.

wie es aussieht auf nem pc? wenn man das native android für x86 kompiliert, sieht es genauso aus wie auf dem handy. alle drag bewegungen werden durch die maus unterstützt. jedoch gilt: wenn die netbook hersteller android auf ihren geräten veröffentlichen, werden sie angepasste versionen benutzen. d.h. die apps werden nicht mehr screenfüllend laufen und es wird sich mehr an desktop standards orientieren.

zu der preis diskussion: wenn ich mich recht entsinne, darf man android ohne lizenzkosten vermarkten, sofern man in der OHA ist. generell ist es aber bei android so, dass bewusst software genutzt wird, die unter offenen lizenzen liegt, sodass solche konflikte vermieden werden.

P.S.
bei der ubuntu sache hat ich ein leichtes grinsen :) ausgerechnet ubuntu als sicherstes os?
 
Zuletzt bearbeitet:
Verstehe ich das richtig, dass Android dann frei zu kaufen sein wird? Oder speziell auf die Geräte angepasst á la Apple?
 
bis jetzt sieht es so aus, als würde es nicht zu "kaufen" geben. da es opensource ist, müssten autoren dafür vergütet werden. man kann es also allerhöchstens wie linux "verkaufen", indem man support gegen geld anbietet.

bis jetzt gibt es android nur als download oder kompilierte version für spezielle geräte.
 
Achso, dachte nur wegen dem:

Andy schrieb:
Insbesondere wenn es als günstigere Alternative angeboten wird – der Preis von Android ist nicht bekannt, der von Windows XP soll sich laut Analysten allerdings auf 25 US-Dollar belaufen.
 
Zurück
Oben