News Verluste für Apple & Asus: PC-Markt wächst im 3. Quartal wieder schwächer

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.496
#1
Nachdem der Absatz von Desktop-PCs im zweiten Quartal 2018 zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder zulegen und mehr PCs verkauft werden konnten, wächst er im dritten Quartal wieder deutlich schwächer. Acer, Apple und Asus verlieren, zu den Gewinnern zählen hingegen erneut Dell, HP und Lenovo.

Zur News: Verluste für Apple & Asus: PC-Markt wächst im 3. Quartal wieder schwächer
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.718
#3
Asus ist ja regelrecht abgestürzt. Fast -16% ist schon eine Hausnummer. Das ist warscheinlich ein guter Indikator dafür das immer weniger Private Fertigrechner/Notebooks kaufen. Die anderen Hersteller sind ja im Firmensektor stärker vertreten.
 

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.916
#4
Apple muss nur die 2080 Ti verbauen und dafür 5000$ mehr nehmen. Wird denen sofort aus der Hand gerissen. :)
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
933
#5
Wer kanns den Privaten Nutzern denn verübeln nicht zu kaufen?
GPUs sind seit 3 Jahren nicht besser geworden was P/L angeht. CPUs haben zwar mehr Kerne, aber wirklich braucht man sie nicht ersetzen solange man kein System hat welches älter als 8 Jahre ist. Ram ist teuer wie nie. Mainboards werden auch von Generation zu Generation schlechter. Windows 10 stößt auch vielen negativ auf.

Ich sehe persönlich eigentlich kaum einen Anreiz Geld in den PC zu stecken.
 

Freejack35

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
101
#7
So langsam merken auch die Firmen das ein Mac teuer ist und selbst in der früheren Domäne der Bildbearbeitung und beim Videoschnitt isses halt Käse wenn Programme da einfach nicht laufen ... das wird sich auch weiter in diese Richtung entwickeln. Lenovo wird wahrscheinlich brutal in Asien abkippen, dafür ist Dell in Europa stark aus meiner Sicht.

Denke auch der Trend wird sich so fortsetzen und die privaten Rechner werden immer mehr aus Einzelteilen bestehen, da ja auch immer mehr Firmen zwar fertige PC`s anbieten, diese aber aus Einzelteilen zusammen bauen. Denn der Markt ist schon da, aber Dell usw. sind halt vom Image und Auftreten viel zu staubig, weil auf Firmenkunden ausgerichtet... die Heimanwender werden dann von Caseking etc. abgeholt, was sehr gut ist.
 

XimiGin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
329
#8
Und weiter was sind schon 62,x Millionen PC bei 8,5 Mrd Welt-Bevölkerung....

Smartphones haben sich im gan2en Jahr 2017 satte 1,48 Mrd verkauft
 

XimiGin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
329
#10
Von einem normalen Nut2er ausgehend:
Doch schon, meine Eltern haben nur noch Smartphone und ein Tablet im Haus
:volllol:



Kannst ja mal nach China schauen die wenigsten haben noch einen PC
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalsarikännit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
415
#11
Apple muss lediglich den Mini und das Air auffrischen und sie bekommen mein Geld. Auf komplett verlötete ubd verklebte Hardware stehe ich halt nicht so, weswegen das aktuelle MB Pro einfach mal raus ist.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
145
#12

XimiGin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
329
#14
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
100
#15
Bei den Preisen werde ich dem PC-Markt auch nicht helfen können. Habe, wie wahrscheinlich viele hier, meine Aufrüstung um 2 Jahre verschoben.

Hätte gerne 600,- € für eine GTX 2080, 400,- € für einen 9900k und 200,- € für ein passendes Motherboard ausgegeben, aber ich werde bestimmt keine 850-900 Euro für eine 2080er und nochmal soviel für einen 9900k+ Mobo ausgeben, nur dass meine Graka 30% und meine CPU 15% schneller ist.

Weil ich den 8-Kerner in reinen Multithreating-Umgebungen sowieso nicht benötige, spielen für mich Anwendungen eher eine Rolle, für die 4+4 Kerne auch reichen. Es geht mir also, wie den meisten hier, um die 1-Kern-Performance.

Da sollten sich die Hersteller fragen, wie man mehr Gewinne generiert:

1. Sehr hoher Preis, hohe Marge, sehr niedrige Nachfrage

oder durch

2. Normaler Preis, mittlere Marge, gute Nachfrage.

Ich würde mal auf Nr. 2 tippen.

Ich bin auf die Umsatzzahlen von Intel und Nvidia nächstes Jahr im Endkonsumer-Markt gespannt.

Wetten, dass sie eher im Keller sein werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

xexex

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
6.563
#16
In vielen Haushalten haben Smartphones schon lange einen PC ersetzt. Wozu braucht man heutzutage noch einen PC?

Zum Spielen? - Konsole
Zum Surfen? - Tablet oder Smartphone
Smarthome? - Tablet, Smartphone, Alexa und co.
Medienkonsum? - Smart-TV, Tablet
Kommunikation? - Smartphone, Tablet und vielleicht Notebook.

Ganz schön viel "Smart" in meiner Auflistung. Tatsache ist, dass man heutzutage immer weniger Briefe schreibt oder "offline" Formulare oder Verträge ausfüllen muss, selbst eine Steuererklärung geht schon lange Online. Ein PC wird in einem normalen Haushalt schon lange nicht mehr benötigt, eher wird dann vielleicht ein Notebook oder Convertible gekauft.

Einen zwingenden Grund sich ein PC mit Bildschirm, Schreibtisch, Monitor etc. anzuschaffen, muss man heutzutage erst einmal finden.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.752
#17
Ich kenne bereits ein paar "frische Schulabgänger", die noch nie einen PC hatten und dafür alles mit ihrem Smartphone tun.
Ein Smartphone kann auf jeden Fall bereits einen PC für den 0815 Nutzer ersetzen.
Große Programme wie Office, Photoshop, etc. nutzt nur ein kleiner Teil und im Notfall kann man es in der Arbeit nutzen. Selbst Bewerbungen werden langsam mehr und mehr zu Online-Formularen, weil man damit viel einfacher und schneller die 90% uninteressanten Bewerber filtern kann.
Spiele gibt es auf dem Smartphone mehr als genug.
Fernseher mit Betriebssystemen wie webOS ersetzen Youtube, Netflix, Prime, etc. auf dem PC.
 
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
100
#18
In vielen Haushalten haben Smartphones schon lange einen PC ersetzt. Wozu braucht man heutzutage noch einen PC?

Zum Spielen? - Konsole
Zum Surfen? - Tablet oder Smartphone
Smarthome? - Tablet, Smartphone, Alexa und co.
Medienkonsum? - Smart-TV, Tablet
Kommunikation? - Smartphone, Tablet und vielleicht Notebook.

Ganz schön viel "Smart" in meiner Auflistung. Tatsache ist, dass man heutzutage immer weniger Briefe schreibt oder "offline" Formulare oder Verträge ausfüllen muss, selbst eine Steuererklärung geht schon lange Online. Ein PC wird in einem normalen Haushalt schon lange nicht mehr benötigt, eher wird dann vielleicht ein Notebook oder Convertible gekauft.
Ich habe selber ein Smartphone, ein Tablet, ein Notbook und einen PC. Sogar mein Notebook ist ein eher unzufriedener Ersatz. Mein Tablet und mein Smartphone ist nur eine Notlösung, bei dem ich relativ schnell wegen vielen Dingen genervt bin. Wenn du der Meinung bist, dein Tablet ersetzt deinen PC, dann scheinst du niemand zu sein, der großartig etwas mit seinem PC anstellt und mit der Konsole zufrieden zockst.

Sogar eine Konsole ist für mich zum Spielen eher eine reine Katastrophe. Manche Spiele, wo der Kontroller gut funktioniert, kann man zocken. Aber die Ladezeiten sind doch nervend ohne Ende.
Ergänzung ()

Ein Smartphone kann auf jeden Fall bereits einen PC für den 0815 Nutzer ersetzen.

Kurioser Weise gibt es immer mehr Schüler, die wie in den 90ern nichts mit einem PC anfangen können. Aber beim Konsolenzocken, da kennen sie sich aus. Gerade die 08/15 Nutzer haben es nötig etwas denken zu müssen. Deswegen müsste man eigentlich Konsolen verbieten oder zumindest gesetzlich verankern, dass eine Konsole auch ein PC zu sein hat. Sonst kann es passieren, dass unsere Kinder zusehens mit einer Konsolen-Kultur verdummen. Meine ganz persönliche Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.096
#19
Ich habe selber ein Smartphone, ein Tablet, ein Notbook und einen PC. Sogar mein Notebook ist ein eher unzufriedener Ersatz. Mein Tablet und mein Smartphone ist nur eine Notlösung, bei dem ich relativ schnell wegen vielen Dingen genervt bin. Wenn du der Meinung bist, dein Tablet ersetzt deinen PC, dann scheinst du niemand zu sein, der großartig etwas mit seinem PC anstellt und mit der Konsole zufrieden zockst.

Sogar eine Konsole ist für mich zum Spielen eher eine reine Katastrophe. Manche Spiele, wo der Kontroller gut funktioniert, kann man zocken. Aber die Ladezeiten sind doch nervend ohne Ende.
Du bist nicht der Nabel der Welt.;)
 
Top