News Apple bei den Quartalszahlen unter den Erwartungen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542
Mit Spannung wurden am Abend die Quartalszahlen von Apple erwartet. Mit einem Umsatz von 54,512 Milliarden US-Dollar gab man sich dort trotz eines satten Umsatzwachstums eine leichte Blöße, der Gewinn enttäuscht auf extrem hohem Niveau.

Zur News: Apple bei den Quartalszahlen unter den Erwartungen
 

givarus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
280
Der Einbruch bei den Macs ist extrem. Das sind 20% weniger - ich schätze da ist was bei der Produktion schiefgelaufen - der neue iMac hat sich ja extrem verzögert.

Davon abgesehen: Apple müsste zaubern, um die Börse aktuell zu überzeugen schätze ich. Die haben fast alle Produkte überarbeitet, da ist damit zu rechnen das die Gewinnmarge leidet! Zudem war das Quartal angeblich eine Woche kürzer als letztes Jahr UND der Launch des iPhone 5 (allein die 5 Mio. des ersten Wochenendes) fielen dieses Jahr ins Vorquartal (beim 4S war das auch VOLL im Weihnachtsquartal). Das alles zusammen genommen - die Börse ist ziemlich verrückt oder vielmehr die Erwartungen vollkommen überzogen!
 

Yumix

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.789
Nur noch 13 Milliarden Gewinn? Vielleicht sollten sie vorsichtshalber mal 10.000 Arbeitsplätze streichen dann klappt es auch wieder mit der höheren Marge :)
 

zivilist

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.839
Ganz klar: die Macs werden auch immer schlechter: kein optisches Laufwerk, immer mehr onboard Grafikkarten, schlechter aufrüstbar. Ich hole mir sehr wahrscheinlich als nächsten wieder ein Windows Rechner (eventuell auch mit Linux drauf)
 

Doktor Kumpel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
434
Davon abgesehen: Apple müsste zaubern, um die Börse aktuell zu überzeugen schätze ich. Die haben fast alle Produkte überarbeitet, da ist damit zu rechnen das die Gewinnmarge leidet!
Ich bin kein Experte, aber ich glaube Neuentwicklungen sind teurer als der Verkauf von marginal verbesserten Versionen der gleichen Produkte. Die Leute rennen in den Laden und kaufen sich das neue Ipad obwohl das alte noch völlig ok ist. So kann man eine Zeit lang weiter Gewinne machen, ohne groß etwas dafür zu tun. Dass das auf lange Sicht gut geht bezweifle ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

gamerback

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.749
Alles hat seine Zeit, ich spätestens 4 Jahern kräht kein Hahn mehr nach einem Iphone,Ipad usw....
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542

mickyb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
338
Irgendwann ist der Markt gesättigt und es kann auch nicht nur nach oben gehen.
Ist doch bei allen Trendfirmen so. Von Adidas bis Zwilling.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Gut zu sehen, dass die Applefags weniger werden. Seit Steve Jobs Tod hat Apple seine Einmaligkeit verloren.
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.245
Wie sollen sie denn noch Gewinn und Umsatz steigern? Direkt Geld drucken?
 

hactor

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.537
Das sich überhaupt noch jemand einen ipod kauft verwundert mich extrem. Mit einen smartphone hat man das selbe nur mehr und muss nicht zusätzlichen krämpel mit rum schleppen. Ansonsten verwundert der Bericht nicht wirklich außer das man gedacht hat das noch weniger telefone verkauft werden als sonst.
 

Wishbringer

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.154
Totgesagte leben länger
Jammern auf hohem Niveau.

Das sind Dinge, die mir dazu einfallen. Und damit meine ich nicht die Leute von Apple!
Sondern die Börsianer und die ach so tollen Analysten.
Man kann etwas auch kaputt reden.
 
Top