News Apple: iOS-Musik-App soll iTunes auf dem Mac ersetzen

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.758

benneque

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.795
Ich nutze iTunes auf dem Mac auch ausschließlich für Musik. Meinetwegen kann alles andere rausfliegen, solang die Software übersichtlich und benutzbar bleibt.
 

Crank_Sir

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
125
Eine komplette erneuerung von iTunes ist auch überfällig... Ich habe immer nur notgedrungen iTunes installiert und es direkt im Nachgang deinstalliert. Einfach eine schrecklich unübersichtliche und unintuitive Software (mMn). Ich habe von meinem iPhone 4 damals alle Daten gelöscht, weil ich auf das aufpoppende Fenster "Jetzt Synchronisieren" geklickt habe. Seitdem habe ich das Handy nicht mehr am PC gehabt
 

just_fre@kin

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.912
Die neuen Ankündigungen hinterlassen zudem ein großes Fragezeichen hinter der Zukunft von iTunes. Zwar soll die neue OS-Version noch iTunes enthalten, was jedoch eher darin begründet liegt, dass Apple bislang keine neue Lösung für die manuelle Synchronisierung von Geräten wie alten iPods und iPhones mit dem Mac in petto hat.
Das ist doch Apple egal, was mit Altgeräten passiert! Vergleichsweise aktuelle iPhones & iPads sind nicht mehr zwangsläufig auf nen Mac/PC mit iTunes angewiesen und die iPods sind der Firma doch schon seit Jahren ein Dorn im Auge, umso besser für Tim Cook & Co. wenn man sie schneller zu Grabe trägt. Hardware muss doch möglichst kurzlebig sein, wie soll sonst der Cashflow laufen? :freak:

Ich mag iTunes (auf Windows PC) hinsichtlich der Benutzung überhaupt nicht, da das Programm extrem unübersichtlich, unausgegoren und schlecht portiert ist, aber ich habe die Befürchtung, dass im nächsten Schritt bei einem Nachfolgeprogramm dann solche (heute noch selbstverständlichen) Dinge wie der durchaus attraktive Musik-Store, wo man Musik kauft (und nicht nur mietet) auch mit rausfliegen wird und Apple dann komplett auf Abonnements geht.
 

Austrokraftwerk

Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.919
Also ich nutz iTunes sehr oft und gerne.
Hoffentlich bekommt Windows mal eine schnellere und stabilere Version. Leider ist es manchmal langsam und mühsam zu navigieren etc. wenn man eine große Bibliothek hat.
Bin jedenfalls zufriedener Apple Music Abonnent.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.822
Die Schnittstelle mit Mobile Hardware wird Apple dann über eine eigene App machen. Find ich gar nicht schlecht. Die neue Musik App wird dann den iTunes Store, die Bib und das Streaming vereinen.
Ja warum nicht.:)
 

Earl Grey

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
127
Ich finde iTunes auch eigentlich ganz nett, wenn man es seit gefühlt 15 Jahren benutzt und seinen Funktionsumfang kennt ist es auch gut benutzbar.

Ich hoffe mit der Apple Music App kommt dann irgendwann mal eine ordentliche Remote-Bedienung von Gerät zu Gerät. Unabhängig in welcher Richtung und direkt in der Apple Music app integriert. Das ist das einzige was ich von spotify echt vermisse.
 

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.574
Einerseits schade da man gefühlt alles in einer Software hat, auf der anderen Seite nicht verkehrt. Immerhin wurde iTunes von Version zu Version größer und teils mit Features geflutet, die man nicht braucht. Mir würde eigentlich eine iTunes Light Version eher gefallen mit Komponenten, die man an- und abwählen kann. Aber gut, via einzelner Apps kann man das ja auch realisieren. Vllt. wäre dann ein Launcher nice wo man gewisse Apps innerhalb starten kann. Ist aber wahrscheinlich eher ne Wunschvorstellung^^
 

EduardLaser

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
168
Ich mag mein IPhone und die intuitive Bedienung, aber ITunes ist echt nicht gut. Unübersichtlich und das absolute Gegenteil von IOS. Aber trotzdem komme ich damit klar weil es nicht anders geht.

Andere Leute die ich kenne verfluchen ITunes.
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.010
iTunes 10.7 (aus dem Jahr 2012) war auf dem Mac die letzte Version, die noch einigermaßen vernünftig lief, wobei die Benutzerfreundlichkeit da auch schon seit Jahren im Sinkflug begriffen war.
iTunes, wie es jetzt ist, muß man keine Träne nachweinen...
 

Random1000

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
129
Hoffe es kommt was vernünftiges dabei raus. Meine iTunes Bibliothek aus gekauften Liedern (iTunes, Beatport, Bandcamp,...) ist mir heilig und sollte in der Bedienbarkeit gleich bleiben (Reihenfolge, Smart-Playlists usw.) War eine harte Eingewöhnung, aber mittlerweile komm ich mit iTunes zurecht. Habe ziemlich schlechte Erfahrungen mit anderen Playern gemacht (die einfach Tags hinzufügen oder die Datei mit beliebigen Informationen verändern)
 

senf.dazu

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
197
Also meine Erfahrungen mit iTunes mit einer Musikbibliothek die im wesentlichen aus gerippten CDs die nun im Schrank stehen besteht sind durchwachsen. Schön ist das inzwischen defaultmäßig beim Rippen ein lossless Format genutzt wird - übel ist das beim CD-Rippen mal gerade die Hälfte oder so an CD-Covern von Apple geliefert wurde. Und die verschwinden dann ab auch mal wieder. Ob das jetzt ein Softwareproblem ist oder ein Lizenzproblem hab ich bislang noch nicht begriffen. Auf jeden Fall gibt's aber auch Softwareprobleme - mit der Anzeige von existierenden Covern hat iTunes auf jeden Fall gelegentlich Probleme - manchmal muß man aber einfach nur aus iTunes raus und wieder rein wenn man gerade ein fehlendes ergänzt hat .. Eigentlich würde man sich auch wünschen das iTunes mit mehreren alternativen Covern vernünftig umgehen könnte - sprich sie nicht nur einfach beiseite legt und letztlich nie anzeigt. An das Handeln von mehr Metadaten als Cover wag ich ja gar nicht zu denken .. Und wenn man ne Playlist auf einen USB Datenträger exportiert dann geht dabei wieder die Hälfte der CD-Cover verloren - sprich die Yamaha Musiccast-App hat keine Cover mehr zu zeigen auch wenn die Geräte Alac abspielen können (Auch Yamaha wieder etwas lieblos - ohne Anzeige der aktuellen Zeit im Track oder Trackgesamtzeit - kein Vorlauf/Rücklauf/Rücksprung, nur den Sprung zum nächsten Stück..) Ne preiswerte digitale Nachkaufmöglichkeit im lossless Format für die handvoll CDs die sich nicht rippen lassen gibt's auch nicht.

Das iTunes Teil könnte durchaus mal ne Renovierung vertragen - insbesondere da ich alle Funktionen jenseits der Musikbibliothek, insbesondere z.B. alle Apple Music oder Apple Store bezogenen, nur toter (und störender) Ballast sind - siehe unten ..

Diese in der Musikindustrie durchaus verbreitete Lieblosigkeit beim Umgang mit Musik und ihren Metadaten ist auch das was mich zum wieder Abmelden bei Apple-Music gebracht hat - ich brauch keine gepamperten Empfehlungen über das was ich hören oder sammeln möchte - sondern Hilfen beim rumsuchen nach neuer (meist alter ;) ) Musik, sprich gute Metadaten inkl. Hintergrund und vor allem ein vollständigeres Musikangebot - aus dem mal gefundene Titel nicht wieder verschwinden .. Und mal vom Auffinden der Musik abgesehen - wieso hat man beim Online-Musikkauf nicht die Wahl zu einem lossless Format ?? Solange das so ist kauf ich doch lieber weiter (meist gebrauchte) CDs.

Was ich übrigens genial finde (nicht bei Apple sondern bei YouTube) sind die Musikvideos die von vielen Hinz oder Kunz dort hingelegt werden - da macht neue Musik kennenlernen wirklich wirklich Spaß. Manchmal nicht die beste Qualität - also quasi athmosphärische Metadaten - tut dem Spaß keinen Abbruch. Fehlen aber (leider) oft die Refernzen auf die CDs. Eigentlich gefällt mir dieser Ansatz so gut das man eigentlich beim Kauf eines Tracks auch ein paar Videos mit Athmosphäe gleich als Metadaten mitliefern sollte.. Hoffe mal das die EU Uploadfilter&Co diesen Ansatz nicht killen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SomeDifferent

Ensign
Dabei seit
März 2014
Beiträge
143
Ich habe iTunes häufig und eher gezwungener Maßen wegen Apple Music auf nem Windowsrechner nutzen müssen. Gottseidank gibt es mittlerweile gute Webplayer dafür 👍.

Trotzdem möchte ich nicht auf das Offline-Backup aus iTunes verzichten. Wenn Apple da was kleines schlankes für bereitstellt, nur weg mit iTunes :)
 

bluebox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
260
Ich finde iTunes auch eigentlich ganz nett, wenn man es seit gefühlt 15 Jahren benutzt und seinen Funktionsumfang kennt ist es auch gut benutzbar.
+1
ich mag itunes und nutze es seit meinem ersten mac. versuche mit anderer software, auch auf dem windows pc, habe ich immer wieder abgebrochen und bin jedes mal zu itunes zurückgekehrt. dementsprechend fände ich das sterben von itunes sehr schade.
 
Top