News Apple Silicon: MacBook Air und MacBook Pro wechseln zuerst auf ARM

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.465
Wenn Apple am kommenden Dienstag unter dem Motto „One more thing“ zur wohl letzten Keynote des Jahres lädt, dürfen Zuschauer die Vorstellung eines neuen MacBook Air sowie eines neuen MacBook Pro in 13 Zoll mit Prozessoren auf Basis von Apple Silicon erwarten. Die Produktion der Notebooks laufe bereits auf Hochtouren.

Zur News: Apple Silicon: MacBook Air und MacBook Pro wechseln zuerst auf ARM
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.404
Bitte nicht das 16" mit Apple Silicon !! :(

Gnaaaaaa Bitte das 16"er mit Intel 11. Gen oder Ryzen und 6000er AMD Reihe ( mit 8GB). Ich benötige Bootcamp zwischendurch zum zocken xD. Aber ein 2019er 16" will ich mir auch nicht holen :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Wesir

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
533
Auf den Mac Pro mini bin ich ja mal gespannt, als Tower auf dem Tisch würde der sich bei mir gut machen. 🙃
 

Helge01

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.356
Zuletzt bearbeitet:

ni_ki01

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
90
Ich hatte nicht mit einem "Pro" Gerät direkt am Anfang gerechnet. Ich hätte aber auch vermutet, dass mit Apple Silicon direkt die Umstellung von 13" auf 14" wie beim größeren Modell kommt.
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.465
TB Controller sind ja auch nur per PCIe angebunden.
Könnte eigentlich jedes AMD Notebook haben, technisch herausfordernd ist das nicht.
Bei den neueren Intel Plattformen hilft natürlich die direkte Integration den OEMs.
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.451
Also entweder Apple weiß nicht wofür man deren Macbook Pro verwendet oder das SoC der iPhones ist noch zu ganz anderen dingen fähig als Tiktok Videos zu machen und Bilder mit KI zu verbesserm :D.
Edit: Ist nicht ganz ernst gemeint^^ Ich weiß, dass die Apple SoCs extrem Leistungsfähig sind aber leider oft mit sowas unterfordert werden.

Bin echt schon gespannt was AppleSilicon hier abliefert. Ein weiterer Schlag für Intel ist es auf jeden fall.

@nlr Weißt du warumes dann nichtmal die Hersteller von Businessnotebooks schaffen Thunderbolt zu implementieren? Sondern weiterhin mit USB-C oder irgendwelchem proprietären Lösungen herumeiern.
 
Zuletzt bearbeitet:

dasbene

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
504
Der A14 Bionic mag ja nicht schlecht sein, aber wenn das MacBook Pro fürs Arbeiten über Office hinaus geht wird das nicht reichen.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.210
Schön zu sehen, dass Apple direkt Nägel mit Köpfen macht. Gequatscht wird überall genug, wenn sie auf Apple Silicon und ARM umstellen, dann auch gleich richtig.

Ich bin echt gespannt, wie Apple das umsetzt und zu welcher Leistung die SoC im Stande sein wird.

In Sachen Laufzeit wird man natürlich einen großen Schritt nach vorne machen, wie man aber einen Mac Pro mit der erforderlichen Leistung für professionellen Videoschnitt und Post-Production damit realisieren will, wird spannend. Da hat man sich in Cupertino echt was vorgenommen.

Ich freue mich bereits riesig auf die ersten Tests.
 

AlphaKaninchen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.062

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.383
Mich würde auch die Leistungsfähigkeit bei "professionelleren" Anwendungen interessieren und ein Vergleich, wie es dann mit der Leistungsaufnahme aussieht.
Zwar bin ich kein Apple-Kunde und werde es wohl auch nie sein, aber ARM gegen X86 interessiert mich schon, und wenn jemand Soft- und Hardware so umsetzen kann, dann ist es Apple.
Für ARM im Allgemeinen bringt das allerdings weniger was, Apple kocht ihr eingenes Süppchen und teilt es min niemanden.
 

MHumann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
913
Interessant wird, wie die Professionals drauf reagieren, mit ihren Hochspezialisierten hochintegrierten Soft- und Hardwarelösungen.
Ich kann mir bspw. nicht vorstellen, dass Audinate ihre Virtual Soundcard auf ARM Basis noch anbieten werden, auf den aktuellen MacOS läuft das auch nicht wirklich zuverlässig und sie bekommen das Problem nicht in den Griff.
Oder Sachen wie NewTeks NDI, wofür es zwar eine ARM Implementierung gibt, die aber aus Lizensierungsgründen nichtmehr veröffentlicht werden darf/durfte
Überhaupt wird das Thema Lizensierung noch einige treffen, die ihre X86 Produkte auf ARM umstellen wollen...
 
Top