News Apple Silicon: MacBook Air mit Apple M1 läuft bis zu 18 Stunden

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.487

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.740
Bin richtig gespannt, was die ersten Praxisnahen Benchmarks sagen. Ich denke, da kommt echt was auf uns zu. Hoffentlich wird Microsoft mit Qualcomm zusammen mithalten können, denn 18 Stunden Akkulaufzeit sind schon eine Ansage
 

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
7.030
Wie immer saftige Aufpreise für mehr RAM und Speicher. Schade das es keine 32 GB Version gibt.

Gibt dafür aber gute EDU Rabatte.

Auf erste Tests bin ich schon sehr gespannt! Wurde ja viel versprochen...
 

kachiri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.369
Haha, billiger. I told you. Wieso sollte Apple ihre Chips verschenken. Die kosten schließlich auch Geld. Ob ich Geld beim Kauf ausgebe oder bei der Entwicklung. Letzteres ist im Zweifel sogar teurer.
 

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.548
Das Air klingt spannend. Für den Ottonormalverbraucher der es nur zum Surfen nutzt wird es auf jeden Fall reichen. :D

Hätte auch erwartet das die Geräte teurer werden würden.
 

0xffffffff

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.322
Und 1100€ vs $999 bei dem Air, obwohl der Umrechnungskurs aktuell bei knapp 1€ = $1,18 liegt. Also kommt mir nicht mit der MwSt... 😉
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.766
Ich sage nur WOW.
Hoffentlich kommen auch mal ein paar WoA Geräte.
Im Mobilen Sektor wird das ein harten Kampf zwischen x86 und ARM werden.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.094
Bekommt man jetzt ein Macbook Pro 13 wirklich nur noch mit 16GB RAM?
Auch interessant das man da nur die die Hälfte vom Vorgänger anbietet.
 

foo_1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
2.566
Die 16GB sind vermutlich eine Limitierung des M1.
 

Jyk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
263
Schöne Präsentation aber keine echten Benchmarks oder Vergleiche, nur irgendwelche Worte von Windows Laptops.
Die Webseite sagt mir auch nicht ob die M1s im Air und Pro anders Tackten, ach wie ich Apple dafür liebe das man die Infos erst woanders bekommt. So genug mit dem Ranten.

Bin gespannt auf die ersten echten Benchmarks, die Geräte könnten wirklich einen Paradigmenwechsel einleiten wenn auch nur die Hälfte der Aussagen passt und die Nachteile von RISC verschmerzbar sind.

Edit: gerade noch gesehen, dass wieder nur 720p Webcams verbaut wurden, Apple dein Ernst :'(.
 

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.740
@Steini1990 hängt wohl damit zusammen, dass der RAM direkt auf dem SoC ist
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.758
Sind die 5 Bilder ein Witz? Ich hatte mich schon gefreut das es mal genauere Bilder gibt, aber dann sind es letztlich 5 mal das selbe Bild.
 

Bart1

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
246
Herzlichen Glückwunsch, mit so einer krassen Vorhersage solltest du Lotto spielen. ;)
Und 1100€ vs $999 bei dem Air, obwohl der Umrechnungskurs aktuell bei knapp 1€ = $1,18 liegt. Also kommt mir nicht mit der MwSt... 😉
Zum gefühlten 782863sten mal, auf die $999 kommen steuern oben drauf, die wird in den USA nicht direkt auf dem Preisschild ausgewiesen.
 

TodboT

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
715
Bin mal gespannt, was da von Apple in der Zukunft kommt. Im mobile Segment sind sie ja sehr competitive
 

PS828

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.143
Naja das Air zu schlagen was permanent dank Wireless heatpipe bei 100 Grad in Flammen Stand und gethrottled hat ist jetzt nicht so beeindruckend zumal es eine 2C4T oder 4C4T CPU war.

Dazu noch Interne Benchmarks mit eigener Software. Damit lässt sich außerhalb wenig anfangen.

Mein 200GE kann auch mehrere 4k RAW codecs in Resolve abarbeiten. (Dank guter Software)

Für die klassischen Mediennutzer ist die Akkulaufzeit aber was feines. Preise wie immer unter aller Sau, Hardwarewechsel jeder Art ausgeschlossen da alles verlötet.
 

DaysShadow

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.696
Bin gespannt. Habe da nach wie vor meine Zweifel, aber Apple hat wenigstens alles selbst in der Hand, da kann das funktionieren. Die Laufzeiten sind natürlich, so denn der Wahrheit entsprechend, ziemlich geil 😁

Aber wie andere auch schon schreiben, erstmal auf Benchmarks und echte Anwendungsberichte warten. Besonders was das Nutzen von x86 Binaries betrifft.
Beim "Developers love it" bzgl. der Universal Apps musste ich erstmal kurz innerlich lachen, denn welcher Entwickler freut sich darauf die Software jetzt (wieder mal) für zwei Architekturen anbieten zu dürfen/müssen.
 
Top