News Apple Watch Series 2: Plaudertaschen telefonieren besser direkt über das iPhone

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.676
18 Stunden sind irgendwie erbärmlich.

Meine Huawei Watch hat das Display auf always on, bekomme mehr als 250 Benachrichtigungen am Tag und benutze häufig die Timer oder Stoppuhr Funktion, und doch hält sie 2 Tage durch.
 

zazie

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.237
Ich verstehe nicht, warum bei den Smartwatches noch keiner den Ansatz versucht hat, den Swatch schon vor Jahrzehnten ausprobiert hat: permanentes Aufladen der Uhr mit Solarzelle und Kondensatoren als "Puffer" (eh jetzt einer mosert: natürlich war Junghans der Pionier mit Solar-Uhren; meines Wissens waren die aber nicht mit Kondensatoren versehen).
Es wäre ja auch möglich, zwei Welten zu vereinen und einer Smartwatch einen Mechanismus zu verleihen, der mit der "Aufladung" einer Automatik-Uhr zu vergleichen ist, also eine Art Gyro-Batterie.

Mit Kondensatoren gibt es natürlich das Problem der Lebensdauer. Meine entsprechende Swatch läuft auch nach 20 Jahren noch einwandfrei, aber nur solange die Sonne scheint :D. Die Kondensatoren haben irgendwann in der Zwischenzeit schlapp gemacht. Aber man muss dazu auch bemerken, dass ich nur noch sehr wenig Elektronik auch heute noch verwende, die ich schon vor 20 Jahren hatte: eigentlich nur als Bestandteile der Hifi-Anlage, keinesfalls im PC- oder Gadget-Bereich.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.692
Naja der einzige Sinn von Anrufen direkt über die Smartwatch ist eh die bessere Hälfte anzurufen und dann vor den Kumpels "KIT hol mich ab" in die Uhr zu sagen.
Ergänzung ()

permanentes Aufladen der Uhr mit Solarzelle und Kondensatoren als "Puffer"
Imho ist da der Energieverbrauch der Geräte zu hoch bzw das Energy Harvesting (egal welcher Form) aktuell zu ineffizient - geforscht wird in der Richtung ja aber ein Marktreifes Produkt ist bisher nicht in Sicht.
 

Homoioteleuton

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.139
@zazie: beide Quellen (Solarzelle und Gyro-Antrieb) liefern nicht genügend Strom für das betreiben einer Smartwatch. Hinzu kommen noch mehr Prbleme:
1.) Müsstest du die Solarzelle ja irgendwie im Display verbauen. MIr sind jedoch keine durchsichtigen Solarzellen bekannt (Sie sollen das Licht ja absorbieren, sonst funktionieren sie nicht).
2.) Eine Automatik ist meist relativ groß, man hätte also sehr wenig Platz einen Akku als Puffer unterzubringen
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
892
18 Stunden sind irgendwie erbärmlich.

Meine Huawei Watch hat das Display auf always on, bekomme mehr als 250 Benachrichtigungen am Tag und benutze häufig die Timer oder Stoppuhr Funktion, und doch hält sie 2 Tage durch.
Und? Meine Series 1 hält auch zwei Tage durch. Sowas nennt sich halt unterschiedliches Benutzungsverhalten. Da hilft es dann halt nicht Äpfel mir Orangen zu vergleichen.
 

RenoRaines

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.415
Selbes Nutzungsverhalten bei mir.

Apple Watch 1 Tag (abends vorm schlafen gehen bei 20-40%).
Samsung Gear S2 1-2 Tage (abends hier vorm schlafengehen 40-60%)

Warum ich das erwähne: Ganz einfach, Samsung setzt beim Gear S3 Akku ne ganze Schippe drauf trotz ebenfalls verbautem GPS. Und im Gegensatz zur ersten Apple Watch läuft die S2 ohne Verzögerungen oder Ruckler.

Aber ganz ehrlich: Ist mir egal, mit Uhr kann ich nicht schlafen und von daher stell ich die Abends eh immer in die Ladestation...hauptsache man kommt über den Tag und das hat auch schon bei der AW1 problemlos funktioniert.
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.631
Trotzdem sinnlos solche Smartwatches. Bei 2-3 Wochen Mindestlaufzeit können wir mal drüber reden.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.923
Bevor es so viele Uhren auf dem Markt gab, kamen regelmäßig News über neue Ideen und Akku-Technologien. Bei den Meisten wurde der Akku ins Armband verlegt oder ergänzt. Aber irgendwie ist das wohl verpufft..
 

ssj3rd

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.946
@M.Ing

Ehrlich gesagt trage ich meine Uhr 24h am Tag und 365 Tage im Jahr.

Das mache ich schon seit 20 Jahren so, ist bei meiner Halskette übrigens genauso.

Es ist ja nicht so, dass mir dadurch irgendwelche Nachteile entstehen.
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.480
"Nach 1,5 Stunden ist der Akku wieder zu 80 Prozent voll"

Ich frag mich jedes Mal, was das mit weniger als 100% soll. Ein Normalmensch zieht doch so ein Gerät erst bei 100% ab, oder?
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.631
Du trägst deine Uhr 2-3 Wochen am Stück, inklusive beim Duschen und im Bett? Oder bist regelmäßig 2-3 Wochen von daheim weg und das mit so leichtem Gepäck, dass du das Ladegerät nicht unterbringst?
Darum geht es mir nicht aber ich brauche nicht noch ein Gerät, das ich jeden Tag aufladen muss.
Mein Iphone SE reicht mir schon das ich ca. alle 2 Tage auflade und ab und zu das Ipad.

Wen das nicht stört, kann sich ja gerne eine Smartwatch kaufen aber ich warte bis es bessere Akkulaufzeiten gibt und wenn das nie was wird, bleibe ich bei meiner klassischen Citizen Eco Drive :).
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
das ist noch immer ein großer unfug .. ich hätte kein bock meine uhr jeden tag 1-2x zu laden ..

iphone7 hingegen hat wieder nen schritt nach vorne gemacht in hinsicht auf die akkulaufzeit .. wenn nur mit jedem modell mind. 1-2h dazukommen würden^^
 

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
416
Was für sinnfreie Geräte, egal von welchem Hersteller.

Meine Uhr zeigt mir die Zeit an, über Jahre hinweg, ohne allabendliches Nachladen. Für alles andere gibt es Mastercard.
:freak:
 

Phoenix3000

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
797
@kingphiltheill

Für dich mögen Smartwatches sinnfrei sein. Ich möchte meine Apple Watch im Alltag jedoch nicht mehr missen.
Zum Glück sind Geschmäcker verschieden, wäre ja langweilig...

Der Akku meiner AW hält übrigens 2 Tage durch - bei für mich völlig normaler Nutzung.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Ich frag mich jedes Mal, was das mit weniger als 100% soll. Ein Normalmensch zieht doch so ein Gerät erst bei 100% ab, oder?
Der Ladevorgang verläuft nicht linear.Die oberen paar Prozent brauchen um einiges länger und gehen mehr auf die Akkulebenszeit . Die Angabe auf 80% ist deswegen hilfreich, weil 80% immer noch meist für min. einen Tag reichen und im Notfall eben relativ schnell geladen werden können.
 
Top