Asus Pro Gaming 170 - 2 Audio-Intefaces im Gerätemanager

o0Julia0o

Commander
Registriert
Dez. 2012
Beiträge
2.754
hi,

ich habe 2 Audio-Intefaces im Gerätemanger stehen - aber das Mainboard hat doch nur einen Audio-Chip. Und eine Soundkarte habe ich nicht eingebaut. Ich habe auch keine USB-Headset oder USB-Boxen, wo eine Soundkarte eingebaut sein könnte. Woher kommt das 2. Audio-Interface?

Motherboard: https://geizhals.de/asus-z170-pro-gaming-90mb0md0-m0eay0-a1306324.html
Restliche System: https://www.computerbase.de/forum/threads/neuer-top-gaming-pc-1500eur-juni-2016.1591780/



Weiter unten bei Systemgeräten tauchen 2x High Definition Audio-Controller auf - beide mit der gleichen Treiberversion "10.0.10586.0":

Den oberen von den beiden unter Systemgeräte kann ich deaktivieren, ohne Auswirkung aufs System -> also ich kann dann weiterhin eine Audio-Datei abspielen. Und sowohl über den hinteren Ausgang an der Soundkarte, als auch über das Front-Panel wiedergeben. Folgendermaßen sieht es dann aus:

Aktiviere ich den oberen wieder erscheint ganz oben bei Audio-, Video- und Gamecontroller wieder dieser HD-Audio.
Außerdem erscheint dann unter Audioeingänge und -ausgänge 2x BenQ(Bildschirm per HDMI-Angeschlossen). Doch wiedergeben darf ich ein Audio-File darüber trotzdem nicht:

(der ist dort deaktiviert, weil ich ihn zuvor oben deaktviert hatte). Die stehen also in Zusammenhang.

Deaktiviere ich nur den unteren bei Systemgeräte(hierzu ist ab und an ein Neustart notwendig), dann verschwindet auch oben bei Audio-, Video- und Gamecontroller der Realtek-Audio:

Und ich kann keine Audio-Datei mehr abspielen im Windows-Media-Player. Dieser versagt dann komplett seinen Dienst:

Selbst, wenn ich ddas High Definition Audio Gerät unter Audio-, Video- und Gamecontroller aktiviere(dazu muß es ja unter Systemgeräte auch aktiviert sein, sonst würde es dort nicht auftauchen), kann ich keine Audio-Datei abspielen.

Die Lösung samt neuen Rätsel:
Systemgerät: PCI-Bus 1, Gerät 0, Funktion 1(der untere bei Systemgeräte) ist der Realtek-Audio-Chip auf dem Mainboard. Ohne diesen(also wenn ich ihn unter Systemgeräte oder Audio-, Video- und Gamecontroller deaktiviere) kann ich keine Audio-Datei abspielen.

Systemgerät: PCI-Bus 0, Gerät 31, Funktion 3(der obere bei Systemgeräte) ist das High Definition Audio Gerät. Dieses kann überall deaktiviert oder aktiviert sein - ohne Auswirkungen. Ich kann nie eine Audio-Datei abspielen. Das HD Audio Gerät ist also der BenQ-Monitor welcher über HDMI angeschlossen ist, zu sein. Da per HDMI ja nur das Audio-Signal von der Soundkarte durchgeschliffen wird, muß diese(also Realtek-Chip) ja ebenfalls aktiviert sein, damit das HD Audio Gerät(=BenQ) den Sound wiedergeben kann. Damit der Sound über den Monitor ausgegeben wird, muß ich ihn als Standard bei Weidergabengeräten einstellen:

(warum der zig mal aufgeführt ist, k.a. - habe da auch noch "2x Digitalaudio HDMI nicht angeschlossen").

Was komisch ist, dass wenn ich den Benq dann unter deaktivere direkt ein neuer erschien - in Summe 3. Doch die restlichen dann 2 konnte ich dann deaktvieren, ohne das weitere dort erschienen. Doch Audio-Datei spielt trotzdem über den Monitor ab:

Und da nun der Benq als Standardgerät ist, möchte Windows auch neustarten, wenn ich das enstprechende (also obere) HD Audio unter Systemgeräte entfernen möchte. Danach sieht es dann so aus:

(automatisch war das Realtek-Gerät(Lautsprecher) wieder Standard). So belasse ich die Einstellung auch. Einzig kurios ist dann noch, dass ich ja das ich unter Audioeingänge und -ausgänge das Realteak-Audio-Gerät deaktiveren kann & der Sound trotzdem funktioniert:

Unter Audio-, Video- und Gamecontroller dürfte ich ihn allerdings nicht deaktivieren(dann würde ich keine Audio-Datei mehr abspielen dürfen - nach einem erzwungenem Neustart, da es das aktive Systemwiedergabegerät ist). Damit man nicht glaubt, "Lautsprecher Realtek HD-Audio" wäre Realtek Digital Output habe ich es unter Wiedergabegeräten mal aktiviert, dann sieht man link, dass es ein anderes Gerät(nämlich Realtek Digital Output "Realtek High Definition Audio") ist.

Rätsel 2.0:

Warum also darf ich unter Audioeingänge und -ausgänge das Realteak-Audio-Gerät deaktiveren kann trotzdem ein Audio-File abspielen(ich höre es natürlich auch). Die Treiber sind auch unterschiedlich von den beiden Realtek-Geräten(updaten kann ich den Treiber nicht, Windows sagt, Treiber ist bereits aktuell, wenn ich den Pfad zum aktuelleren Treiber angebe):


lieben Dank

Julia :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Könnte es sich dabei um die Grafikkarte handeln? Die kann ja auch Sound ausgeben.


MfG
 
das müsste von der GPU vom Intelprozessor der Intel-HDMI-Audio Ausgabe sein
 
hab auch diese beiden audio-geräte im geräte-manager (X99-A, also keine iGPU), dazu noch ein USB-headset und was von Nvidia.
 
Weiter unten bei Systemgeräten tauchen 2x High Definition Audio-Controller auf:

Den unteren kann ich deaktivieren, ohne Auswirkung aufs System. Also ich kann dann weiterhin eine Audio-Datei abspielen. Und sowohl über den hinteren Ausgang an der Soundkarte, als auch über das Front-Panel wiedergeben.

@Deathangel
das wird dein Monitor sein. Ich habe das im Startpost editiert. Das ist des Rätsels Lösung.

Wobei dann ein neues Rätsel aufgetaucht ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
obwohl mein bildschirm keine lautsprecher hat...?
 
ja, daher wird er nicht unter "Audioeingänge und -ausgänge" angezeigt. Weil du keine Boxen hast. Aber du hast ihn per HDMI oder Display-Port angeschlossen. Daher wird der Schritt vor/unterhalb der Ausgabe trotzdem angezeigt. Nämlich bei "Audio-, Video- und Gamecontroller".

Schließe ihn mal per DSUB an, dann verschwinden die Geräte(mal neustarten das OS).
 
Zurück
Oben