Athlon 64 3700+ San Diego Boxed mit WLP?

DJServs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.045
Hallo Leute, ich hab da ein kleines Problem.

Hab den Athlon64 3700+ Boxed und ein ASUS Mainboard bestellt.
Alles zusammengebaut, nur leider war das Mainboard defekt. Nun meine Frage:
Wenn das Ersatzboard kommt, kann ich dann die CPU mit Kühler wieder so verbaun
wie beim erstenmal (Das wärmeleitpad ist schon auf CPU und Kühler verteilt) oder
sollte ich wärmeleitpaste verwenden? Hab hier noch Artic Silver rumliegen, kann ich
die verwenden? Wenn ja in Kombination mit dem Wärmeleitpad oder sollte ich das
erst restlos entfernen? Wie sieht es mit Haltbarkeit aus? Ich hab gelesen Wärmeleitpads
halten länger als WLP, da diese eintrockenen kann... Um Antworten wäre ich dankbar.
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Wärmeleitpaste ist immer besser als ein wärmeleitpad und ganz besonders wenn das Pad schon gebraucht ist. Nimm Wärmeleitpaste und du hast auch so nebenbei deutlich niedrigere Temperaturen.
Wenn Paste dann alles vom Pad restlos entfernen!

Meine Paste ist auf dem 1400c Athlon schon über 3 Jahre drauf und hatte bisher keine Temperatur-Erhöhungen ausmachen können, bis auf die Staub-Ursachen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

DJServs

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.045
Ok, danke für die schnelle Antwort.
Hab grad nachgeschaut, hab leider nur noch Arctic Cooling Silicone
(50% Silicone, 20% Carbon, 30% Metalloxid) da. Kann ich diese verwenden?
Oder empfehlt ihr was anderes? Will eigentlich nicht unnötig viel ausgeben...

Wie viel davon sollte man auftragen? Einfach ne dünne Schicht auf den Chip oder?
Hab das leider zuletzte bei einem Sockel A gemacht und die sehn ja bekanntlich
ein bissl anders aus ;)!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Na zur Not tuts die sicherlich auch, aber gute WLP wie die Arctic Silver 5 kostet auch nur noch nen 5er, hat aber wesentlich bessere Wärmeleitfähigkeiten.
 
Top