Aufrüsten des PCs meines Freundes

Shooter_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
Hallo

ein Freund von mir hat die Gigabyte HD4890.Der Rest seines Systems is ein alter OEM PC aus:

AMD 4200+ 2,2 GHZ
OEM MoBo
400 Watt Netzteil (OEM No-Name)
500GB HDD
Win XP 32 bit
2 GB DDR2

Aufzurüsten wären:
CPU
Motherboard
Netzteil
Gehäuse

Die 4890 würde er einbauen! Preislich sollte das aufrüsten ca. 250€ kosten.Er nutz den PC fürs zocken!

Ich freue mich auf eure vorschläge!;)
 
Zuletzt bearbeitet:

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.159
was für ansprüche hat er denn an die games ?

mit 250 € kannst du zwar etwas anfangen aber es ist doch etwas wenig um den pc für jetzige spiele tauglich zu machen denke ich ... mit 300-350 ließe sich da schon mehr anstellen


mfg
 

Shooter_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
Die games sind nicht so anspruchsvoll ca COD6 niveau
DDR2 GB
der Preisgrenze kann noch noch oben gehen
 
S

Swissjustme

Gast
Das Ganze ist vom Ram abhängig und bestimmt damit die zukünftige Plattform

AM2+

oder

AM3


Was ist das für ne CPU? ein AM2 oder ein 939-Prozessor?
Falls AM2, wieviel gb ram sind vorhanden und mit wieviel takten diese?
 
Zuletzt bearbeitet:

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.003
hat er die grafikkarte schon eingebaut?
reicht die leistung für die 4890? wieviel Ampere auf der 12V schiene?

wenn das netzteil reicht würde ich kein neues kaufen. auch wenn OEM nt's schrott sind.
der 4200+ ist sockel am2 richtig? wenn ja muss er auch neuen ram kaufen.

mein vorschlag:
AMD Athlon II X3 435
MSI 770-C45
2x Kingston ValueRAM DIMM 2GB PC3-10667U CL9

sind bei ca 200€ für die 50€ kann noch ein gutes netzteil gekauft werden.

wieso soll ein neues gehäuse gekauft werden?
 

Shooter_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
die alte CPU ist eine AM2
Es ist 800mhz RAM
Ich glaube 16 A auf der 12 V Schiene werd noch mal nachfragen.
@TalBar ja ein neues Gehäuse wäre sinnvoll
 
Zuletzt bearbeitet:

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.003
ich würde kein am2+ mehr kaufen. ram kann zwar übernommen werden aber mit ddr3 ist man auf der sicheren seite. und bei am2+ board sowie am3 cpu wird ein bios update notwendig.
 

Impact317

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
215
Man sollte allerdings im Moment relativ hohen Preise für neue RAMs bedenken, bei diesem Budget soll es ja auch kein High-End System werden...
 

Shooter_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
2 GB ddr2 halt
wenns geht wären 3 - 4 Kerne sinnvoll
AM2+ ist ok
 

Shooter_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
Zuletzt bearbeitet:
S

Swissjustme

Gast
Naja würd beim Quad lieber auf 630 oder 635 setzen.

Oder geld sparen und auf den hochgezüchteten Triple-Core setzen. Mit dem SB 710 kann man mit Glück auch den vieren Kern freischalten.

edit@Unten
war auf Der Trost bezogen.
 
Zuletzt bearbeitet: (JETZT DÜrft ihr diesen Beitrag lesen.)

Impact317

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
215
Wenn AM2+, dann 7 Euro mehr für die deutlich bessere Revision 2
Genau dieses Board habe ich doch auch angegeben ;)
Wie dem auch sei, das Board ist sehr zu empfehlen: Dafür sprechen mMn die vielen PCIe 1x, die ein zukunftssicheres aufrüsten ermöglichen, das gut gelunge Layout, eine gute Qualität und mit BIOS-Update unterstützt es beispielsweise auch die neuen 6-Kerner;)
 

Shooter_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
Zuletzt bearbeitet:

Impact317

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
215
Achja, warum ich den AMD Phenom II X2 550 Black Edition empfohlen habe:
Ich halte 4-Kerne zwar für einerseits zukunftssicherer, andererseits sehe ich kaum einen Sinn darin bei einem primär zum Spielen genutzten PC, hier profitiert man (wenn überhaupt) wahrscheinlich von mehr Taktfrequenz und L3-Cache, da einige Spiel nach wie vor nicht optimiert sind für Systeme mit mehreren Kernen.
 

Shooter_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
278
Ich halte 4-Kerne zwar für einerseits zukunftssicherer, andererseits sehe ich kaum einen Sinn darin bei einem primär zum Spielen genutzten PC, hier profitiert man (wenn überhaupt) wahrscheinlich von mehr Taktfrequenz und L3-Cache, da einige Spiel nach wie vor nicht optimiert sind für Systeme mit mehreren Kernen.
ja aber zukunftssicher ist ihm wichtig

Also
Gehäuse: http://geizhals.at/deutschland/a327602.html
MoBo: Gigabyte GA-MA770-UD3 Rev. 2.0, 770
CPU: AMD Athlon II X4 630, 4x 2.80GHz, boxed
NT: be quiet Straight Power 400W ATX 2.2
 
Zuletzt bearbeitet:
Top