Ausbildung abgeschlossen was nun?

S-Force

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
238
Hallo,

ich habe meine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker 2011 nach verkürzter Ausbildungszeit erfolgreich mit 2,0 abgeschlossen.
Nun möchte ich am liebsten noch Studieren, am liebsten im ( naheliegend ist es ) Bereich der Inforamtik, wie z.b. Wirtschaftsinfo.
Vor meiner Ausbildung hatte ich einen Realschulabschluss in Bayern gemacht.

Meine Frage nun:

1. Um nun Studieren zu können müsste ich ja zumindest ein Fachabi nachholen wenn ich das richtig sehe. ( Habe auch gehört ich könne in meinem Fachbereich ohne Abi Studieren nach abgschlossener Ausbildung?!?! da habe ich aber dann davor angst nicht nachzukommen...)
2. Kann es sein das man nur ein normales Abi nachholen kann z.b. an der Bos?

vielen dank schonmal für die antworten
 
K

Klonky

Gast
Du kannst am besten, wenn du IT in dem Sinne studieren willst, einfach das Fachabitur 1 Jahr hinterher hängen. Machst dann nur die 12 Klasse (Sollte IT mäßig einfach sein, nervig ist nur nach 2.5 Jahre wieder in Mathe, Deutsch reinzukommen, da es doch stark angezogen hat aufeinmal). Die "bereiten" einen auf das Studium ein wenig vor, zwar haste alles, was du in dem Jahr lernst, innerhalb von einem Semester weit übersprungen, aber das brauchste, sonst kommste an keine Fachhochschule.
 

S-Force

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
238
Leider habe ich das Problem das ich keine Abendschule finde in der ich genau dies machen kann!
Dies würde mir nämlich am ehesten zusagen da ich dann auch noch einiges an Kohle mitnehmen kann...
 
K

Klonky

Gast
Mhmm. Ja es sind eben "relativ" wenige, die das Fachabitur über diesen Weg machen. Wiealt bist du denn, wenn ich mal so fragen darf? Vielleicht hilft dort Bafög ein wenig aus. Informier dich doch mal darüber, oder du verdienst eben als Ausgelernter mal so 2-3 Jahre Geld und dann lebste von dem Ersparten die Zeit. Das Fachabitur geht eben nur relativ kurz am Tag (Ich hatte damals 28 Stunden Woche...), da kann man vielleicht nen Betrieb finden, der einen Abends einstellt?
 

Anno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.337
zu 2:
In Bayern ist es definitiv so:

das Bestehen der 12. Klasse BOS entspricht dem Fachabitur (du kannst also auf eine Fachhochschule gehen)
das Bestehen der 13. Klasse BOS entspricht der Fachgebundenen Hochschulreife (ohne 2. Fremdsprache) bzw. der Allgemeinen Hochschulreife (mit 2. Fremdsprache)
 

Anno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.337
Wie meinst du das?
Auf der BOS musst du die 11. Klasse nicht besuchen, um in die 12. gehen zu können.
Es gibt jedoch eine Vorklasse und einen Vorkurs, die einen auf das kommende Jahr vorbereiten. Sie müssen aber nicht besucht werden.

Mit Abendschulen kenn ich mich nicht aus.

Du benötigt also für das Fach-Abi etwas weniger als 1 Jahr (Voraussetzung ist natürlich das Bestehen ^^). Es könnte auch gut sein, dass du Bafög bekommst. Darfst natürlich kein Haus vererbt bekommen haben, kein allzu teures Auto besitzen und nicht viele finanzielle Rücklagen haben.
Das Bafög für BOSler ist rückzahlungsfrei.
 

S-Force

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
238
Bafög kann ich vergessen ... haben wir schon bei Steuerberater prüfen lassen... Als Einzelkind mit 2 Arbeitenden Elternteilen unmöglich ab nem gewissen Gehalt....

Ich dachte ich muss die 11 auch machen da ich ja nur Realschule bis zur 10 habe...
Dies währe nicht schlecht da ich BOS per Abendschule machen kann!
 

Anno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.337
Da kennt sich der Steuerberater wohl nicht aus.
Wenn du auf die BOS gehst und die Voraussetzungen für Bafög erfüllst, ist es egal, wie viel deine Eltern verdienen - ob 1.000 € oder 1 Mio €. Das Bafög ist elternunabhängig.
Es kommt allein darauf an, was du besitzt bzw. verdienst.


http://www.bafoeg-rechner.de/
 

racer320kmh

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
665
Anno, du meinst bestimmt, dass es das normale Bafög und das elternunabhängige Bafög gibt, für das gewisse Voraussetzungen gelten.
 

Anno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.337
Jap, und an der BOS erhält man das elternunabhängige Bafög.

Oder missverstehen wir uns grade?
 

racer320kmh

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
665
Nee, passt schon.
Aber das elternunabhängige Bafög gibt's doch nur wenn der TE an der BOS die allg. Hochschulreife erwerben möchte? Also BOS 12 + 13 + 2. Fremdsprache?
 
Zuletzt bearbeitet:

Anno

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.337
Stimmt leider nicht.
Sind die Voraussetzungen erfüllt, erhält er Befög in der 12. und auch in der 13. Klasse (egal ob mit oder ohne 2. Fremdsprache).
Es muss allerdings für jedes Jahr neu beantragt werden.
 

S-Force

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
238
Lt. Bafög Rechner ist für mich ein unabhängiges Bafög nicht möglich... fällt also weg...
Die einzige Chance ist dann soweit ich sehe ist nur die 12te BOS zu machen um dann das Fachabi zu erhalten oder 13 mitnehmen und richtiges Abi machen.
 

S-Force

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
238
Ich habe elternunabhängiges und "normales" Bafög Ausrechnen lassen und bin bei beiden nicht berechtigt es zu beziehen.

Warscheinlich wusste der Steuerberater über Anlagen bescheid die für mich gemacht wurden, denn 5200 Euro ist ein Freibetrager der überschrittern wird....
 

v1s0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
412
Die Schule geht ja immerhin ein Jahr oder sogar 2.
Währenddessen kannst du ja versuchen unter die 5200 Euro und dann den Bafög Antrag einreichen.
 

S-Force

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
238
^^naja das problem ist das es unmöglich ist bei fest angelegten geld bis zu einem Gewissen auszahlungs datum ;)
abgesehen davon würde ich es für relativ sinnlos finden geld rauszuschmeißen...

Die andere sache währe doch per Abendschule ganz normal BOS zu machen und nach der 12ten aufzuhören oder?

Weiß jmd ob das in Hessen auch geht ?
Auf anderem wege eben da es dort keine bos gibt soweit mir bekannt ist....
 

sebastian23

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
180
in hessen gibt es keine BOS.
hier heißt das Fachoberschule (FOS). ich habe nach meiner ausbildung die FOS besucht (vollzeit). dort kommt man direkt in die 12 klasse, weil die 11 klasse zu etwa 2/3 aus praktika besteht. nach einem jahr hat man die fachhochschulreife. damit kann man dann an fachhochschulen studieren (deutschlandweit) und in hessen sogar auch an universitäten.
 
Top