Automatische Downloads anzeigen / verhindern (wahrscheinlich Updates)

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
384
Hallo zusammen,

was mich an Windows 10 extrem nervt ist, dass immer irgendwelche Sachen im Hintergrund heruntergeladen werden, ohne dass man dies Bestätigen/Beenden/den Verlauf anzeigen(verbleibend) kann.

Aufgrund eines Problems mit meinem Internet bin ich gerade auf eine langsame Backupleitung angewiesen. Da ich meinen Rechner längere Zeit nicht online hatte, werden jetzt wahrscheinlich sehr viele Updates heruntergeladen. Dies blockiert allerdings meine ganze Leitung, die ich aktuell eigentlich für wichtigere Sachen benötigen würde.

Gibt es hier irgend eine Lösung? Wenn Wenigstens irgendwo eine Meldung zu sehen wäre und man sehen könnte wie viel noch heruntergeladen werden muss.
Ergänzung ()

Auchja: Folgendes habe ich schon versucht: https://www.win-10-forum.de/windows-10-updates-and-patches/8972-win-10-updates-download-zeitweise-verhindern.html
Leider hat dies keine Auswirkung. (Auch ein Neustart bewirkte nichts)
 

Ost-Ösi

Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.833
Scheinbar laden bei dir div andere Programme viel im Hintergrund herunter, Win eher nicht. Öfter kommen Updates zu Defender (Virenschutz) fast täglich, aber das ist in 1-2 Minuten auch bei einer langsamen Leitung erledigt. System-Updates kommen eher selten. Um möglichst wenig gestört zu werden, kannst du auch die "BüroZeiten" vorgeben, wo dann fast nichts mehr bewegt wird. Das Allerwichigste ist aber doch ein halbwegs einwandfreies System nutzen zu können.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Schau nach, z.B. mit TCPView, was grade Dinge runterlädt. Meist sind es auch andere Programme wie Browser, Onlinegameshops (Steam, Origin), etc.
 

Joker_AUT

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191
Bei mir war es gestern das Windows Creator Update -.-
Habe es so lange es ging hinausgezögert, da es beim ersten mal nur Probleme beim Zocken brachte.
Das nervige war, das sogar nach beenden des Windows Update Dienstes über cmd der Download fortgesetzt wurde, obwohl bei Windows Update stand, dass es abgebrochen wurde.
Also wird dir nichts anderes übrig bleiben, als in den sauren Apfel zu beißen, die 3 oder 4 GB runterzuladen (falls es wie bei mir das Creators Update ist) und zu warten bis es fertig ist
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
384
Ich habe keine andere Programme gestartet. (Auch alle Dienste usw. gecheckt)
Im Ressourcenmonitor sehe ich, dass es der Prozess svhost.exe (netsvcs) ist.

Wenn es wirklich 3 oder 4 GB sind wird es bei meiner aktuellen Leitung mehrere Tage brauchen.
Das kann doch nicht sein. Wieso lädt ein Betriebssystem ohne Information, ohne Anzeige ohne irgendwas so große Dinge runter.
Das ist der größte Dreck. Am liebsten würde ich deswegen das ganze Betriebssystem runterschmeißen.
Ergänzung ()

Ich habe keine andere Programme gestartet. (Auch alle Dienste usw. gecheckt)
Im Ressourcenmonitor sehe ich, dass es der Prozess svhost.exe (netsvcs) ist.

Wenn es wirklich 3 oder 4 GB sind wird es bei meiner aktuellen Leitung mehrere Tage brauchen.
Das kann doch nicht sein. Wieso lädt ein Betriebssystem ohne Information, ohne Anzeige ohne irgendwas so große Dinge runter.
Das ist der größte Dreck. Am liebsten würde ich deswegen das ganze Betriebssystem runterschmeißen.
 

Joker_AUT

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191
Das hört sich sehr nach Windows Update an, bei mir waren auch mehrere Instanzen de svchost aktiv am downloaden.
Da kannst du nur zu Windows 7 oder Linux wechseln, Windows 10 hat halt nicht nur Vorteile :evillol:
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.195
Es ist halt ein Fehler auf Win10 allein zu vertrauen. Besser das O und O Tool shutup10 installieren. https://www.oo-software.com/de/shutup10 Das ist praktissch ein must have, besonders bei home version.
Damit kann man die upgrades verhindern, bei allen Win10 Versionen. Oder das updaten per Regitry Eintrag ganz unterbinden.
Schon allein wg. der ständig geänderten Einstellungen nach dem upgrade. Der Standard Browser wird dann wieder edge sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ost-Ösi

Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.833
Eine Möglichkeit wäre, dass du dir selber ein Betriebssystem schreibst - oder dich mit den Gegebenheiten abfindest. Ich ärgere mich auch immer wieder, dass ich mit meinem deutschen PKW etwa wöchentlich zur Tanke muß, so spielt halt das Leben. Cool down.
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
384
@Ost-Ösi: Hauptsache ein schöner Autovergleich, der überhaupt nicht passt ^^
Passt schon ;-)
Es haben nur mehrere Dinge nicht geklappt darum war ich etwas angefressen.
Ich habe nun eben meinen PC mit Debian gestartet.

@Hildefeuer: Danke für den Tipp, das werde ich mir mal genauer anschauen.
 

Ost-Ösi

Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.833
Das genannte Tool ist auch nicht sooo problemlos, wie es auf den ersten Blick erscheint. Leider kann man damit Dinge bewerkstelligen, die sich dann in weiterer Folge leider rächen.
 

Joker_AUT

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191
Bei solchen Tools würde ich auch aufpassen, wenn man keine Ahnung bei sowas hat kann man mehr Schaden anrichten als nutzen...
 

snaxilian

Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
2.563
Wenn du nicht explizit weißt was du da mit diesen ganzen vermeintlichen Optimierungs- und Abschalt-Tools anrichtest, dann lass es bitte. Andernfalls spare dir bitte zukünftige Threads wenn dein System irgendwelche anderen Fehler aufweist.

Du fragst, warum Windows so etwas einfach so tut: Schau dir die Reaktionen in den IT-Foren nach WannaCry oder die Gründe dafür an. Haufenweise ungepatchte Systeme und gerade Unternehmen haben im Gegensatz zu Endanwendern eher eine Patch-Strategie.
Damit dies eben nicht mehr so ist bzw weniger oft, installiert MS die Updates für dich (jaja, du weißt was du da tust aber ein Großteil der User eben nicht).
Zweiter Grund: MS profitiert von der recht großen Zahl an (unfreiwilligen) Testern für die Updates bevor diese bei Unternehmen ausgerollt werden. Die meisten sind da eben konservativ...

Es gibt aber für deine Situation zwei Stellschrauben direkt in den OS-Einstellungen.
1. Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update > Erweiterte Optionen > "Updates aussetzen" aktivieren. Updates werden so für bis zu 35 Tage ausgesetzt aber dann müssen sie installiert werden bevor du die Option erneut verwenden kannst.
2. Einstellungen > Netzwerk und Internet > Status > Verbindungseigenschaften ändern > "Getaktete Verbindung" einschalten. Dann wird auch viel Hintergrundtraffic eingeschränkt.
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
8.829
Das kann doch nicht sein. Wieso lädt ein Betriebssystem ohne Information, ohne Anzeige ohne irgendwas so große Dinge runter.
Bedanke dich bei all deine Mitmenschen weltweit die sich überfordert zeigten den gelben Schild von XP zu beachten um Updates zu instellieren. Das Ging bis 7, ja 8.1 so weiter. Und genau diese Leute haben am lauesten geschrien und auf MS geschimpft weil ihr Betriebssystem von Pfui! zerfressen wurde. Um das und Virenschleudern einzudämmen gibt es die Medizin neuerdings mit Gewalt.

Ich gebe dir recht - auf Wunsch eine klare Kommunikation was und wie viel wann wäre geboten.

CN8
 

UnBreakable

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
384
Ich habe mein Problem mit folgendem Befehl gelöst:

net stop wuauserv

So wird der Download vorübergehend gestoppt!
 

Joker_AUT

Ensign
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
191

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
8.829
…welch Überraschung…
CN8
 
Top