News Beoplay M5: Sonos-Konkurrent wird per Alu-Scheibe gesteuert

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.479
Mit dem Beoplay M5 zeigt Bang & Olufsen zur CES 2017 einen neuen drahtlosen Multiroom-Lautsprecher, der neben dem Klang vor allem auch mit hochwertigen Materialien und dem Design überzeugen soll. Zudem verfügt der Sonos-Konkurrent über eine Vielzahl an Übertragungsstandards.

Zur News: Beoplay M5: Sonos-Konkurrent wird per Alu-Scheibe gesteuert
 

Freezehead

Captain
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.247
Sonos Play 1: 180-200€
Beoplay M5: 600€
Sonos Konkurrent?
 

Luthredon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
799
:lol: Da hat doch sicher jemand ein null im Datenblatt vergessen.
Da reicht doch schon so ein schwachsinniger Ausdruck wie "effektiver Frequenzbereich", um das Marketinggeschwafel zu entlarven. Die Zahl dahinter ist dann auch schon egal :).

Sonos Play 1: 180-200€
Beoplay M5: 600€
Sonos Konkurrent?
Doch, für mich schon im gleichen Segment: das Segment heißt "würde ich mir nie kaufen" :D.
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
645
Sieht schon sehr edel aus, aber für den Preis? Liegt leider etwas über meinem Limit, zumal ich soundtechnisch schon ganz gut dastehe.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
877
Naja ist halt von Bang & Olufson, viel Design, daher teuer. Wer sich das leisten will (hier nochmal betont: will, nicht kann), hört natürlich auch den Preisunterschied ;-)
 

Goldie

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
245
Ich finde da den Chromecast Audio immer noch besser - Stereo, guenstig und ich häng das ran, was mir im jeweiligen Raum zusagt. Guenstige aktive Lautsprecher in der Kueche, hochwertige Anlage im Wohnzimmer, Verstärker samt Monitor-Lautsprechern im Arbeitszimmer, akkubetriebener BLauzahn-Lautsprecher mit Ladefunktion im Garten,...
 
B

belli131

Gast
der sonos play1 ist arg gut. kann mir nicht vorstellen dass das b&o teil für diesen heftigen preisunterschied gerechtfertigt ist.

das play 1 erweist mir z.b. gute dienste, eines in der küche, eines im büro, und 2 zusammen mit der soundbar im wohnzimmer am tv. perfekt. rechne ich das auf das BO teil hoch wirds mir schlecht.
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.490
Ich finde da den Chromecast Audio immer noch besser
Ich habe in zwei Haushalten beides im Einsatz, Sonos und Chromecast Audio.
Kann man nicht mit einander vergleich. Sonos ist im Multi Room Streaming einfach um Welten besser.
Chromecast ist halt die günstigere Option wenn man bereits gute Lautsprecher in jedem Raum besitzt
und diese streamingtauglich machen möchte.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.163
:lol: Da hat doch sicher jemand ein null im Datenblatt vergessen.
Hätte ich diese Angabe grade beim Kaffee trinken gelesen so wäre er prustend sofort auf dem Monitor gelandet. Man beachte die Abmasse kontra der Frequenzangabe. Das Teil entspricht einem 0,5 Liter Kaffeepot und die geben 37 Hz an. Eine Frequenz die diverse Stand-Lautsprecher nicht schaffen. Geschweige denn Regal-Lautsprecher die dafür extra Subwoofer benötigen aber dieses kleine etwas soll es können. B&O schafft es wohl die Physik auszuhebeln...:rolleyes:
 
B

Benji96

Gast
Da gibt es doch diverse Lautsprecher, die offensichtlich die Physik aushebeln möchten, für die ich hier vor Längerem mal Empfehlungen gelesen habe. Abacus C-Box 3 mit 1,6l netto und 30 Hz am -6 dB Punkt. Das ist wahrscheinlich eine Angabe für den von der Elektronik zu verarbeitende Frequenzgang, aber gewiss nicht, was der spielt. Und, wenn ich das richtig sehe, bekommt man nur einen? Hm...
 

x3n05

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
104
Oh wenn das doch nicht immer alles so teuer wäre :(
 
Top