Besser schreiben mit Apple-Tastatur?

Dey

Banned
Registriert
Mai 2005
Beiträge
1.925
Moin.

Sicherlich besitzt der ein oder andere hier eine Tastatur, die sich an das Design der neuen Apple-Tastaturen orientiert.

Lässt es sich mit solch einer Tastatur samt den breiteren Abständen zwischen den einzelnen Tasten besser schreiben als mit herkömmlichen Notebook-Tastaturen oder ist der Kaufgrund eher nur in der eleganten Optik zu suchen?
 
Da das Schreibgefühl, egal auf welcher Tastatur, immer subjektiv ist empfehle ich Dir einfach in ein Laden zu gehen und es selbst aufprobieren....Vor 100 Jahren haben Menschen auf maschinellen Schreibmaschinen geschrieben und auch nicht gemeckert ;)
 
Gut schreiben läßt es sich auf all diesen "notebookartigen" Tastaturen mit dem geringen Tastenhub nur mäßig.

Es dürfte also egal sein, ob Du eine recht gute "normale" Notebooktastatur oder die Apple-Tastatur verwendest.

Wenn Du wirklich gut schreiben willst und dazu noch unverwüstliche Qualität willst, dann führt kein Weg an einer IBM "Model M" (bzw. baugleichen Derivaten) vorbei!

Das ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht!

http://en.wikipedia.org/wiki/Model_M_keyboard

Die originalen Model Ms kriegste nur über ebay oder so (ich habe darüber auch eine gekauft, Baujahr 1996, wie neu); aber meines Wissens werden ganz ähnliche Modelle in Lizenz immer noch gefertigt.

Sehen zwar nicht so stylish aus, aber dafür haste einen superzuverlässigen Begleiter für Jahrzehnte und supergeiles Tippgefühl.

LG,
Hasenbein
 
Das musst du tatsächlich für dich selber herausinden.
Mir persönlich wären die Tasten zu weit auseinander. Ich hab mich mittlerweile so an meine kleine Netbook-Tastatur gewöhnt, dass ich es als unangenehm empfinde, wenn ich die Finger so weit spreizen muss.
 
also ich bin auch kein fan von so kurzhubigen tastaturen, da lob ich mir doch meine 20€ teure, 7 jahre alte benq x-touch 800. da is das schreibgefühl wirklich top.

generell lässt sich aber auf so gut wie jeder tastatur nach gewisser eingewöhungszeit vernünftig schnell tippen.

wie aber schon gesagt, findst die perfekte tastatur für dich nur durch testen testen testen oder eben: glück :)
 
Cherry G83 finde ich persönlich auch sehr angenehm. Weitaus besser als z.B. meine Logitech G15 Tastatur.
Ich will aber nicht auf die Features der G15 verzichten.
 
nur weil die tasta elegant aussieht wird sie noch lange nicht gekauft!
ich z.b. hasse abgrundtief auf solch tastaturen zu schreiben! ob aufm laptop oder apple tastatur(hatte ich in der schule) sieht zwar nett aus, aber das schreibgefühl ist grotten schlecht. deshalb bleibe ich bei meiner G15 hehe eine von der ersten lieferung mit bildschirm noch xD
 
Sowas ist wirklich subjektiv.

Ich hatte ein Logitech Mediakeyboard welche dann das zeitliche segnete. Zwischenzeitlich eine G11 eine Cherry G83-6105 die mir aber viel zu laut war.

Schlussendlich bin ich gerade bei einer Microsoft Wired 600 für 15€ und finde die halben Tasten wunderbar zu tippen, das Anschlagsgeräusch gefällt mir auch gut.

Tastaturen mit halben Tasten (sog. Notebooktasten) liegen mir recht gut, die Apple hatte allerdings im Geschäft einen sehr kurzen Anschlag, mir wäre das wohl doch zu kurz. Aber da muss man drauf tippen, Tastaturen blindkaufen geht m.E. schief.

Was man so alles im Netz findet:

http://store.apple.com/de/product/MB110D/A?fnode=MTY1NDA1Mg&mco=MTMzNzcyMDM

http://www.cherry.de/deutsch/produkte/tastaturen_STRAIT_Corded_Keyboard.htm

Ich wußte gar nicht, dass das Design so beliebt ist und dann auch noch angemaltes Plastik bei Cherry. Ne, ne so wird das nix mit dem Consumerbereich Leute.

Tipp die Apple Probe, sollte ja in fast jeder Großstadt im Einzelhandel zu finden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo, die "gute" Cherry G83, das billigste was Cherry zu bieten hat. Und trotzdem: der Tastenanschlag meiner alten G83 Cybo@rd ist noch wie am ersten Tag, was ich von meiner neueren Logitech G11 nicht behaupten lann...

Momentan hab ich selber tatsächlich eine Cherry Strait und ich bin mir sicher, dass die Tastatur nicht für jeden geeignet ist. Der Tastenanschlag ist doch recht geöhnungsbedürftig und geht über normale flache Notebooktasten hinaus. Hat eher was von einem Taschenrechner...

Persönlich find ich das Schreibgefühl aber super. Das Design gefällt mir auch ganz gut und passt grad gut zu keinem persönlichen Trend weg von den einheitlich schwarzen Geräten hin zu helleren Teilen ;-)
(erspart einem übrigens auch die beleuchteten Tasten, man sieht die auch so ganz gut ;-)
 
Also ich bin mit meiner G11 sehr zufrieden. Hatte vorher allerdings eine Schlecker Tastatur für 10€
 
ist wohl auch eher eine Glaubensfrage und eine Frage, wie man "aufgewachsen" ist.
Ich schreibe sehr gerne auf kurzhubigen Tastaturen, wenn der Druckpunkt schön knackig ist und die Tastatur nicht nachgibt. Habe ein ThinkPad und die Tastatur ist fantastisch.
 
Wie schon so oft geschrieben, ist es extrem subjektiv und je nach Schreibstil und Mensch anders.
Persönlich wäre es für mich, theoretisch gesehen, eher schlechter, denn bei meiner Cherry eVolution Stream sind die Tasten ziemlich eben und so gebaut, dass man leicht von Taste zu Taste mit den Fingern rutschen kann. Bei der Apple-Tastatur wäre das durch die "tiefen" bzw. vorhandenen Lücken nicht der Fall.

Wenn ich aber beim Schreiben meine Finger ständig oder oft wirklich anheben würde, dann wäre es wahrscheinlich egal welche der beiden Tastaturen ich hätte, aber ich bin eher der "10-Finger-System-Slider" (gerade selbst erfunden :p), der oft von Taste zu Taste rutscht.
Daher mag ich auch die Logitech Illuminated noch so sehr, da die Tasten "höher" gebaut sind bzw. nicht so eben wie bei der Cherry sind. Die Tasten wirken kleiner, obwohl beide Tastaturen Standard-Tasten haben. (bis auch die kleine Abweichungen eben)

Aber eines muss man/ich sagen. Solche eine Tastatur hat schon einen gewissen Style :p
Würde gerne die Cherry Strait kaufen/testen. Aber davor kommt eher die Enermax Aurora Premium auf meinen Tisch :D

Kurz:
Keiner kann sagen was "besser" ist, es kommt immer auf einen selber an. Also gehe in einen Laden oder bestelle die Tastatur, teste sie und entscheide ;)
Einen besseren Rat gibt es nicht.
 
Ich habe die Cherry STRAIT bereits praktisch verwendet (im Media Markt). Allerdings war diese winzige Impression noch nicht ausreichend, um sich ein Bild von der Tastatur zu verschaffen. Da ich das 10-Finger-Schreibsystem beherrsche, habe ich mich kurzerhand vor die Tastatur gestellt, den Blick aufgerichtet und drauf los getippt. Es war definitiv ungewohnt. Daher ist es schwer einzuschätzen, ob man mit mehr Übung damit besser tippen kann als mit konventionellen Notebook-Tastaturen.

Vermutlich lasse ich doch erst einmal die Finger davon. Zum einen scheint das Cherry-Pendant zur Apple-Tastatur weniger robust und qualitativ unterlegen zu sein, zum anderen könnte ich bei dem Preis der Apple-Tastatur auch gleich zur einer Enermax Aurora greifen, welche mir auch sehr sehr gut gefällt. Allerdings scheinen auch bei dieser einige Probleme gleich mitgekauft zu werden. In Forenberichten erfährt man von ausbleichenden Schriftzügen und Verbindungsprobleme (die Tastatur entfernt sich aus dem Gerätemanager und fügt sich dann wieder hinzu).
 
also ich hab mir vor ca einem jahr ein logitech illuminated keyboard geleistet für meinen pc. war zwar nicht ganz billig und am anfang auch eine umgewöhung zur oben erwähnten x-touch 800, die jetz an meinem 2. pc hängt, allerdings muss ich sagen mittlerweile bin ich eig recht zufrieden damit und tippen geht auch schnell von statten.

und dann sind da natürlich noch die beleuchteten tasten, was - wie ich finde - richtig weltklasse ausschaut und definitiv hilft im dunkeln :)
 
Wie sehr muss man eigentlich auf einer G81 hämmern, damit sie laut ist? Das ist kein Rubberdome, der Auslösepunkt befindet sich ca. 2mm über dem Boden. Soviel Kraft braucht man gar nicht.^^

Wo liegt eigentlich das Budget?
 
@Dey:
Dass die Strait qualitativ etwas minderwertiger als die Apple-Tastatur ist, habe ich auch sehr oft gelesen.
Der Unterschied soll aber sehr gering sein und nicht so sehr auffallen, da man sich an beide Tastaturen erst gewöhnen muss.
Unter einer Stunde gewöhnt sich sowieso niemand völlig an eine Tastatur.
Praktisch kann ich aber nichts dazu sagen, da ich weder eine Stait noch eine Apple-Tastatur habe oder wirklich testen konnte.

Aber dass die Enermax solche Software-Probleme hat, liegt eher nicht an der Tastatur sondern am Nutzer bzw. seinen Programmen.
Zu 95% ist immer der Nutzer selber schuld ;)

Von solch einem Problem habe ich noch nie gehört oder gelesen. Das ist wohl ein sehr wenig verbreitetes Problem.
Wenn man bedenkt wie viele Menschen mit der Tastatur problemlos arbeiten und wie viele sich in Foren über ein Problem ausweinen, dann scheint das wohl eine Minderheit zu sein oder vielleicht eine schlechte Serie der Tastatur.

Und über das Ausbleichen der Schriftzüge kann und konnte ich noch nie mitreden, da meine Hände und Finger einfach zu wenig Schweiß oder "Hautfett" produzieren. Die sind permanent wie bei normalen Menschen die Hände eine Minute nach dem Waschen mit Seife und Abtrocknen sind.
Natürlich gibt es auch Menschen die quasi einen Schweißwasserfall in ihren Händen integriert haben, die werden sich wohl am meisten über so etwas beschweren ;)
Ich kenne sogar einen, der eine Maus nur 1 Minute halten muss, bis die deutlich spürbar und sichtbar nass ist. :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Meiner Ansicht nach handelte es sich dabei nicht um Anwenderprobleme. Überhaupt stellten diese Anwender erst fest, dass die Tastatur kurzzeitig aus dem Gerätemanager verschwindet, um einen Augenblick später wieder dort aufzutauchen. Das zeugt von versierten Anwendern :p

Was die Tasten angeht, so ist das dennoch ein Ausdruck schlechter Qualität. Bei einer Tastatur dieser Preisklasse dürfte man erwarten, dass die Tastenbeschreibungen "eingebrannt" sind. Ich selbst habe auch ziemlich schwitzige Hände. Gehöre wohl zu denen, bei welchen nach einer Minute auch alles nass ist :D Deshalb wäre die Tastatur absolut nichts für mich.

So... ich hab mir übrigens die Infinity bestellt. Die hat auch eine sehr tolle Optik, jedoch werden wohl regelmäßig meine Fingerabdrücke diese ein wenig trüben.
 
Logitech Illuminati, bis dato "Beste" Tastatur die ich hatte.
 
Hi.

Ich habe soeben die Cherry Infinity erhalten. Habe für den ersten Schreibversuch die Folie auf der Klavierlackoberfläche gelassen. Dann habe ich sie angeschlossen, kurz mit einem freudigen Blick begutachtet und ansonsten sanft meine Hände auf sie gelegt.

Word geöffnet und ganz konzentriert die ersten paar Buchstaben getippt. Das Schreibgefühl ist der Wahnsinn. Das beschreibt tatsächlich meinen ersten Eindruck. Obwohl ich das Schreibgefühl auf meiner alten Cherry bereits äußerst gut fand, toppt diese Tastatur die Alte.

Mit praktisch Null Einübung tippe ich bereits jetzt schneller und sicherer als mit der alten Cherry. Einfach hervorragend.

Nur die STRG-Taste auf der linken Seite ist beim Tastendruck ein wenig lauter und hinterlässt einen mäßigen Eindruck. Da scheint wohl ein kleiner Mangel vorzuliegen.
 
Zurück
Oben