Test BlackBerry Q10 im Test

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Mit dem Q10 schickt BlackBerry sich an, ein altes Konzept ins Hier und Jetzt zu portieren. Dabei kann das Gerät als aufpolierter, genetisch fortentwickelter Spross beispielsweise der legendären Bold-Reihe verstanden werden. ComputerBase klärt im Test, ob dieses Vorhaben geglückt ist – und was das Tastatur-Smartphone zu bieten hat.

Zum Artikel: BlackBerry Q10 im Test
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.492
Mal gespannt wann es wieder ausziehbare Tasten gibt, dann hätte man wenigstens das volle Display.
 

moqwai

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
693
Beispielbilder, wie das OS auf dem kleinern Bildschirm aussieht bzw skaliert, hätten mich noch interessiert. Leider verweist ihr nur auf den Test des Z10...
 
C

c137

Gast
@CB:
das sehr überzeugende BlackBerry Z10, als Zugeständnis an die klassische Smartphone-Form verstanden werden.
Sorry, aber ein Touchscreen-Only-Gerät ist sicher kein "klassisches" Smartphone.

Frag mal die Menschen was die unter einem Smartphone verstehen. Alle werden bestätigen, dass ein Touchscreen ohne Tastatur alle gemeinsam haben. Tastaturen sind von gestern, willkommen im Heute.
Die meisten werden das so beantworten, ja.
Ein modernes Smartphone hat dann wohl diese Form - ein klassisches IMHO nicht.

Smartphones sind seit jeher Touchscreen Only.
-alle iPhones
-Nokia N9 (Meego)
-WP Phones
Da habe ich eine andere Meinung. Ich finde, Smartphones gibt es nicht erst seit 2007/dem iPhone.
Die Definition von Smartphone ist doch: ein Mobiltelefon, das mehr Computerfunktionalität und -konnektivität als ein herkömmliches fortschrittliches Mobiltelefon zur Verfügung stellt. (WP)
Das Nokia N97 gilt/galt als Smartphone, das E90, die Communicators, die alten Blackberrys,... mit Tastaturen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.416
Frag mal die Menschen was die unter einem Smartphone verstehen. Alle werden bestätigen, dass ein Touchscreen ohne Tastatur alle gemeinsam haben. Tastaturen sind von gestern, willkommen im Heute.
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.440
Laufzeit scheint ja mal sehr gut zu sein.
Welchen Punkt ich aber mal absolut garnicht verstehe, der als Negativ angeführt wird:
Display-Größe nichts für Multimedia-Junkies
Man holt sich als Multimedia Junkie auch nicht so ein Gerät, das sieht man ja schon beim Kauf!
Ansonsten müsste man auch bei jedem Gerät über 4,5 Zoll als Negativ Punkte schreiben:
-Für viele nicht Ergonomisch einhändig Bedienbar;
-Zu groß für manche Hosentaschen.

@c137:
Smartphones sind seit jeher Touchscreen Only.
-alle iPhones
-Nokia N9 (Meego)
-WP Phones

Geräte mit zusätzlicher Tastatur sind eher Hybrid Geräte.
 

ignorance

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
132
Schickes Teil.
Vor allem die Laufzeit find ich beeindruckend, und es wäre kein gravierender Rückschritt beim Umstieg von meinem Bold9700.
Schade allerdings dass sie den wahren BB Push-Service abgeschafft haben. Hab die Mehrkosten für den Dienst gern in Kauf genommen, weil es einfach und zuverlässig funktionierte.
Trotzdem werde ich das Teil mal in den Warenkorb legen.
Danke an CB für den Test.
 

Tharful

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
785
Hui, schick schick und wäre echt was für mich.
Leider hab ich so viel Kohle für ein Smartphone nicht über =(

Aber ich würde schwach werden bei nem 4"-4,5" Smartphone mit ausziehbarer Tastatur... Nokia E7 Style oder so. Dann würd ich selbst in den Preisregionen schwach werden.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.411
@c137:
Smartphones sind seit jeher Touchscreen Only.
-alle iPhones
-Nokia N9 (Meego)
-WP Phones

Geräte mit zusätzlicher Tastatur sind eher Hybrid Geräte.
Da denkst Du einfach zu kurz. Alles was Du aufzählst sind quasi neue Geräte. Smartphones gibt es schon seit den 90ern, kennt der normale CB-Nutzer halt nicht weil es damals keine YT-App gab sondern das Ding zum Arbeiten genutzt wurde.
Die communicator-Serie von Nokia ist da wohl ein Beispiel auf die der Ausdruck "seit jeher" eher zutrifft. Oder auch Ericsson, vom R380 bis zum Sony P1 - immer mit Tasten, wenngleich nicht alle identisch eingebunden und genutzt.

Es gab im Androidlager ebenfalls etliche Geräte, als slider ausgeführt. Motorola Droid, Xperia Pro etc. ...
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
Zitat von Test:
denn es wird die aktuell beste Hardware-Tastatur am Markt geboten.
:lol:
DER war echt gut! Wer einmal auf einem Pre3 getippt hat, weiß dass diese Aussage zu vergessen ist. Die Haptik der Tasten mag exzellent sein (wie bei BB ansich auch üblich), nützt aber nichts, wenn die Belegung (wie auch bei BB üblich) shice ist (zB Umlaute...*hust*). Blackberry raffts einfach nicht. Sie schaffen es nach wie vor nicht dort nachzubessern, wo der Schuh drückt...

@Highspeed Opi: Wenn man sich am beschränkten Horizont der Masse orientiert können wir's gleich vergessen. Eine HW-Tastatur IST ein ordentlicher Vorteil. Zumindest, für Leute, die nicht nur Youtube auf dem Smartphone gucken.
Ein Galaxy-Note als Slider wäre der Hammer... :D
Wait... sowas hat schon wer designed, nur leider nicht Samsung selbst:
Samsung_Galaxy_NxT_concept_1-150x150.png
http://www.concept-phones.com/samsung/samsung-galaxy-nxt-phablet-features-sliding-keyboard-great/
Das noch mit Mirasol Display und wir haben ein perfektes Smartphone...
 
Zuletzt bearbeitet:

GEM301H

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
100
grüß euch,

Verstehe auch nicht, warum RIM nicht wie z.B. Nokia verschiede Tastatureinsätze anbietet. Ich möchte gerne weiter mit geringsten Aufwand und möglichst einer Hand schnell E-Mails schrieben etc.

Hier müssten sie noch nachbessern, aber sonst steht das Q10 bei mir an erster Stelle bei einer Neuanschaffung. Auf alle Fälle wäre es ein würdiger Nachfolger für mein E72 bzw. Bold.

Aber das muss sich erst noch bestätigen, hier sollte man wirklich eine Zeitlang damit gearbeitet haben um das sagen zu können.

PS: Die Touch Bedingung (via Display) hätten sie sich sparen können zu langsam zu ineffizient. Beim Handy brauch ich‘s einfach wirklich nicht, ist schon beim Tablet kaum zu ertragen (außer beim Video gucken und rumspielen vielleicht)

Cu ik
 

uhscale

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
10
Hallo,

an den Schreiberling im Test, hier sind ein paar nicht unwesentliche Fehler!

1. Die Rückseite des Q10 ist kein billiger Plastik Deckel, sondern besteht aus Glas weaver.
Zitat Berryme Webseite:
Über die Rückseite wurde schon im Vorfeld viel gemutmaßt. So waren auch erste Varianten des Q10 im Umlauf, die eine gummierte Wabenstruktur wie des Z10 gezeigt haben. Das finale Gerät erhält jedoch ein Carbon-artiges Muster (Glass-Weave), welches wir in dieser Struktur schon vom Akkudeckel des Bold 9900 kennen. BlackBerry hat die Rückseite jedoch an zwei entscheidenden Stellen weiterentwickelt. Zum einen bedeckt das Muster nun die gesamte Rückseite, zum anderen ist die Oberfläche matt lackiert und zudem so beschichtet, dass diese sich sehr rutschfest anfühlt. Die weiße Variante des Q10 wird dagegen eine Rückseite ähnlich der des weißen Z10 besitzen. Sobald uns hier ein Testmodell vorliegt, werden wir dieses in einem zusätzlichen Video vorstellen.
---
Zitat Ende.

Und es hat einen Alurahmen!

2. Die Erweiterung beträgt nicht maximal 32GB, sondern kann mit 64GB nach-/Aufgerüstet werden.

3. Thema Staubfänger:
Also ich weiss nicht wie und wo sich hier Staub ansammeln soll, ich kann keines entdecken! Da sieht mein S4 aber deutlich schlimmer aus.

Abschliessend:
Das Q10 verfolgt ein anderes Konzept und ist mehr Richtung Schreiberlinge ausgerichtet.
Und somit kein direkter Konkurrent zu einem iPhone oder S4. Das muss einfachmal klar gesagt werden.

Ich freue mich immer wieder, wenn wir Abends zusehen können, wie die iPhone´s und Samsung´s alle nacheinander keinen Saft mehr haben, aber ich mit über 40% Akku keinerlei Probleme habe, da stehe.

Klar nutze ich mein S4 mehr zum Spielen usw. Aber wann mache ich das?
Letzendlich beschränkt sich jeder User nach seinen Vorgaben, auf dass was er machen möchte:

Ich telefoniere und lese sehr viele Emails und streame über Bluetooth an mein Auto. Vorallem muss gesagt werden, dass ich mein Q10 mit LTE deutlich länger nutzen kann wie mein S4! Oder geschweige den ein iPhone 5.

Die Telefonie war schon immer die Stärke von Blackberry!

Kritikpunkt ist meines Erachtens einfach der Bildschirm in der direkten Sonne.

Sodele, das war es.

Gruss
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.440
@TenDance:

Naja, sicher gibts "Smartphones" schon länger. Aber das was man heute im Sprachgebrauch als Smartphone betitelt sind schon andere Geräte. Die von dir genannten Geräte kann man eher als Communicator oder PDA Bezeichnen, die wurden ja auch als solche Verkauft. Wüsste nicht das die damals unter was anderem Verkauft wurden als Communicator oder PDA.
 
H

Hellbend

Gast
Das Warten hat sich gelohnt.
Jetzt noch einen sauberen guten Vertrag inkl. BlackBerry Q10 und es wird mein nächstes Smartphone.

Was ich dieses Falschgeschmadder auf den meisten Touchscreen-Displays gehaßt habe.
 
Top