Blu Ray Brenner-Geschwindigkeit beim kopieren von Daten auf ssd

Lightbringer144

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2021
Beiträge
12
hallo,
mit wieviel mb/sekunde überspielt man daten von einem blu-ray brenner laufwerk auf eine ssd?also wenn man z.b. einen ordner kopiert? (es geht mir nicht um die geschindigkeit wenn man eine dvd oder blu ray brennt!)

hintergrund ist folgender:ich vermute, dass ein sata kabel einen defekt hat. es war ursprünglich an eine ssd angeklemmt und die ssd hat damit nur rumgezickt, das komplette system wurde enorm ausgebremst, booten hat ewig gedauert, windwos 10 lief quasi in zeitlupe.

die platte ist in ordnung, ich habe ein anderes sata kabel und einen anderen port am board genommen und es bestehen von jetzt auf gleich keine probleme mehr.

ich will jetzt wissen, ob ich mich zu früh freue oder ob wirklich das kabel dies verursacht hat.

ich habe besagtes kabel jetzt zum testen an den pioneer bdr-209ebk angeklemmt. ein blu ray brenner, der folgerichtig auch dvd's verwerten kann. ich habe dort jetzt zum testen eine dvd mit software für ein motherboard gelegt (es ist keine selbst gebrannte dvd sondern von einer firma) und diese zum spass auf meine platte kopiert. die maximale lesegeschwindigkeit des laufwerks bei dvd-r beträgt 16x, schreibgeschwindigkeit 16x.

bei meinem test hat er zwischen 1-5 mb/s gemacht, meist so um die 3.

man möge mir jetzt die vermutlich blöde frage verzeichen-ich weiss es wirklich net, habe genderell mit pc's weniger am hut- wie schnell wäre denn normal? das kommt mir sehr wenig vor.

Ist das normal oder deutlich zu wenig? weil wenn ja hätte ich meinen verdächtigen und vermutlich ist das kabel dann wirklich kaputt, hat einen wackler oder sonstigen defekt.
 

nudibranch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
486
Die Standard-Datenrate 1× entspricht bei DVDs einer Geschwindigkeit von 11,08 Mbit/s (1,385 MB/s oder etwa 1,32 MiB/s)
Kann schon hinkommen wenn es viele kleine Dateien sind.
Ich würde trotzdem das Kabel mal Tauschen und mit einem anderen testen.
 
C

Caspian DeConwy

Gast
Einfache Geschwindigkeit einer BD ist ca. 4,5 MB/s; das multiplizierst du dann mit der Geschwindigkeit deines Brenners für das jeweilige Medium und hast das Ergebnis, was maximal erreicht werden kann.

Image 027.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: conf_t

michi174

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
321
Es kommt auch drauf an wo die Daten auf der DVD bzw. der BR liegen. Am inneren Ring wird langsamer gelesen als in der Mitte oder außen.

Das ist beim Brennen gut zu beobachten. Je voller die Disc wird desto schneller läuft auch der Brennvorgang.
 

Mongoo

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
722
Ich komm bei grossen Dateien auf etwa 20mb pro Sekunde
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 0ssi

Lightbringer144

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2021
Beiträge
12
Zitat von nudibranch:
Die Standard-Datenrate 1× entspricht bei DVDs einer Geschwindigkeit von 11,08 Mbit/s (1,385 MB/s oder etwa 1,32 MiB/s)
Kann schon hinkommen wenn es viele kleine Dateien sind.
Ich würde trotzdem das Kabel mal Tauschen und mit einem anderen testen.
zum meinem verständnis:es geht jetzt nicht ums brennen. sondern wenn du eine dvd einlegst, das laufwerk im explorer öffnest und einen ordner von der dvd bei dir auf die platte ziehst, um diese geschwinigkeit geht es.
ist das denn dann immer die 1x geschwindigkeit sozusagen?beim brennen kann man die geschwinidgkeit ja einstellen. beim verschieben von dateien unter windows nicht.

Zitat von Mongoo:
Ich komm bei grossen Dateien auf etwa 20mb pro Sekunde
also wenn du dateien von der dvd auf deine festplatte kopierst, wir reden nicht vom brennen, richtig?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
47.913
Brennen geht schneller als kopieren. Weil da einfach von Anfang einer BD bis zum Ende einer BD linear geschrieben wird. Beim kopieren geschieht das über das Filesystem. Und da darf der Laser sich ständig neu positionieren. Das bremst erheblich aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

eraser4400

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
260
...deshalb sollte man dann auch, wenn es primär um das auslesen eines opt. Datenträgers alá HDD-like geht, diesen in der "PacketWriting"-Technik beschreiben.
 
Top