Bluescreen's, Abstürze und unerklärliche Fehlfunktionen

Benz0l

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Guten morgen Leute,
bin momentan etwas gestresst, da meine Arbeitsmaschiene nicht ganz so möchte, wie ich will. Habe eigentlich seit ca. 3 Monaten Probleme mit dem Kartenleser bzw. den USB-Anschlüssen meines Computers. Beim einstecken einer Speicherkarte oder dem Anschluss eines USB-Sticks friert mir zu 80% der Rechner mit einem Bluescreen ein. Die Fehlermeldung habe ich leider nicht aufgeschrieben und grade funktioniert es mal Fehlerfrei.
Das Problem tritt sowohl bei den OnBoard-USB-Anschlüssen als auch der USB-Erweiterungskarte auf.

Ist eine ziehmlich nervige Angelegenheit könnt Ihr Euch sicher vorstellen... zumal der Rechner mit allem Drum- und Dran gerne 3-4 Minuten zum Booten benötigt.

Nun habe ich vor gut einer Woche meine neue Corsair Nova 128 GB eingebaut - super Sache so eine SSD. Nur seit der Neuinstallation habe ich massive Schwierigkeiten mit Photoshop.
Leider ebenfalls nicht reproduzierbar, scheint sich die OpenGL-Beschleunigte Arbeitsfläche "aufzuhängen" - direkt nach dem Start. Will heißen ich öffne eine beliebige Bilddatei und das erste Anzeichen ist, das der Navigator, also das kleine Vorschaufenster wo der Bildausschnitt angezeigt wird, bleibt erstmal grau.
Wenn ich jetzt diverse Einstellungen anpassen möchte, Auswahlen erstelle etc. bleibt alles so lange Unsichtbar, bis einmal rein- und wieder herrausgezoomt habe. Bzw. Photoshop also animiere, die Arbeitsfläche neu zu Zeichnen.
Ein flüssiges Arbeiten ist so selbstverständlich nicht möglich. In einigen Fällen hängt sich Photoshop bei diesen Aktionen komplett auf und wird von Windows geschlossen.
Wie ich schon geschrieben habe, keine sinnvollen Fehlermeldungen. Der Rest aller Programme läuft einwandfrei. Performance soweit auch super.
Softwaremodus in Photoshop resultiert zumeist ebenfalls im FC.
Nach dem Löschen der Einstellungsdatei von Photoshop funktioniert es bis zum nächsten Neustart wieder. Leider nur in 90% der Fälle. :(

Ich kann mir auf die ganze Sache langsam keinen Reim mehr machen. Hatte den Rechner gestern bei mir zu Hause um die GraKa zu tauschen und ein wenig zu testen.
Habe die HD3850 gegen die alte HD2400 getauscht. Gestern lief alles - auch nach mehrmaligen Neustarts des Systems und aller Programme - absolut Fehlerfrei.
Habe den Rechner also voller Freude wieder auf Arbeit angeschlossen und es funktioniert natürlich nicht mehr.

Verbaute Hardware wären...
Intel Core i7 920
Kingston Hyper X 4x2GB 1033
DFI LanParty T3eH6
ATI Radeon HD2400 bzw. HD3850
Enermax Liberty 500W

Corsair Nova 128GB
2x WD Raptor RAID 0 (OnBoard)
Seagate Baracuda 750 GB

Alle Treiber und das BIOS sind auf dem neusten Stand, sauber installiert. Temperaturen alle im Grünen Bereich.

Jetzt meine Frage an Euch - was kann das sein? Können all diese Probleme vom Mainboard kommen? Es liegt ja nahe, das dort etwas im Argen ist. Sonst gäbe es nicht seit einiger Zeit diese Probleme mit dem einlegen von Speicherkarten. Den Kartenleser habe ich selbstverständlich auch schon gegen einen neuen Getauscht. Ich weis langsam nicht mehr weiter, komme hier zu nichts und habe noch einiges an Arbeit liegen. Der Support von Adobe hat mich da auch hängen lassen, die haben weniger Ahnung von der ganzen Sache als ich. Und die FAQ-Datenbank kann ich selber durchsuchen...

Hoffe jemand von Euch hat mal nen Tip für mich! Danke schonmal für's lesen!
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Was ist das für eine "USB-Erweiterungskarte" ?

Bau die mal aus -

Ist auch ein "HUB" angeschlossen ?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Die "USB-Erweiterungskarte" könnte das Problem sein -

aber auch ein HUB mit eigener Stromversorgung -


in jedem Fall würde ich die "USB-Erweiterungskarte" zunächst ausbauen - und dann wie bisher alles starten / ausprobieren -

im BIOS sollte "APIC / ACPI 2.0 Support" auf "enabled" sein - kann auch in dem BIOS anders lauten -
 

Benz0l

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Lässt sich für denn Fall, das es von der Erweiterungskarte kommt, eine andere Karte verbauen? Ich benötige leider min. 10 USB-Anschlüsse für meinen gesamten Drucker, Scanner und sonstigen Geräte-Park.

Ich teste das gleich mal und schaue im BIOS nochmal nach dem APIC / ACPI 2.0 Support.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Das hängt auch mit der Stromversorgung zusammen -

bau die Karte aus - probiere alles aus - ( Photoshop u. a. )

wenn jetzt alles funktioniert setz anschließend die Karte wieder ein - in den letzten / anderen Steckplatz -
 
Zuletzt bearbeitet:

Benz0l

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Okay, hatte das falsch in Erinnerung. Die Karte die eingebaut war, war eine Paralellport-Erweiterungskarte. Die zusätzlichen USB-Anschlüsse werden von den internen USB-Pin's abgegriffen.
Hat sich nichts geändert, als ich die Blende abgeklemmt habe. Auch das entfernen der Karte hat nichts gebracht. Ich schaue jetzt nochmal in's BIOS...

NACHTRAG
So APIC ist eingeschaltet und ACPI steht auf S3. Was auch immer das heißen mag, scheint jedoch alles eingeschaltet zu sein.
Noch irgend welche Ideen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
Die internen Anschlüsse bestehen aus zwei Pinreihen - 4 und 5 Pins - werden hier einzelne Kabel aufgesteckt oder ist es ein "Stecker" - mit acht Kabeln -

wenn es einzelne Kabel sein sollten - auch nur bei einigen USB-Verbindungen, so müssen die Kabel
rot - weiß - grün - schwarz

aufgesteckt sein - von Pin-1 ausgehend -

an dem jeweiligen USB-Anschluß sollte man es versuchen, hier nur ein Gerät anzuschließen -
da kommt die Stromversorgung ins Spiel - wenn an einem USB-Anschluss zwei Geräte angeschlossen sind, so kann - muß nicht - es hieran liegen - also die Geräte "umstecken" -

Beispiel - am rückwärtigen Anschluß sind immer zwei nebeneinander liegende USB-Anschlüsse ein "Port" - wenn hier jetzt z. B. zwei Drucker angeschlossen sind - nebeneinander - dann schließ diese Drucker "untereinander" an -

ich hoffe, es ist nicht zu kompliziert formuliert - mr fällt im Agenblick nichts besseres ein
 

Benz0l

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Ne, ist ein Stecker. Belegung hatte ich damals überprüft als ich das Teil eingebaut habe, damit es keine Probleme gibt. Sollte soweit alles passen. Ist auch nur ein Gerät angeschlossen. Habe das Problem aber auch bekommen, wenn unten keine Anschlüsse belegt waren.

Gibt es eine Möglichkeit das Mainboard und den Chipsatz auf Herz- und Nieren zu prüfen?
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.143
...und der Chipsatztreiber vom CHIP-Hersteller ist drauf ?

Im Gerätemanager - USB Kontroller - was ist dort installiert ?
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Mal eine andere Frage. Was für ein Betriebssystem benutzt du? Was stand in dem Blue Screen, wenn du mal einen zu Gesicht bekommen hast?

Gruß Andy
 

Benz0l

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Neuster, originaler Treiber ist drauf. USB-Kontroller siehe Bild.

OS ist Windows Vista Ultimate 64-Bit. Sind alle relevanten Sicherheitsupdates installiert.
Bluescreen notiere ich, wenn der Fehler beim nächsten Mal erscheint.

Viel wichtiger ist ehrlich gesagt auch die Problematik mit Photoshop... das beide Probleme irgendwie zusammen hängen, halte ich allerdings durchaus für Möglich.
 

Anhänge

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Also gut, das ist schon mal ein Anfang.
Geh auf folgende Seite und lade dir das Debuging Tool herrunter...
Installiere es und starte es dann:
File --> Open Crash Dump
C:\Windows\Minidump\Minidump.dmp <-- Ordner ist vielleicht versteckt.

Lass es auswerten. Und poste dann das Ergebnis.

Gruß Andy
 

Benz0l

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Hmm, da scheint was nicht richtig hinzuhauen.

Microsoft (R) Windows Debugger Version 6.12.0002.633 AMD64
Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.


Loading Dump File [C:\Windows\Minidump\Mini052910-02.dmp]
Mini Kernel Dump File: Only registers and stack trace are available

Invalid directory table base value 0x0
Mini Kernel Dump does not have process information
Symbol search path is: *** Invalid ***
****************************************************************************
* Symbol loading may be unreliable without a symbol search path. *
* Use .symfix to have the debugger choose a symbol path. *
* After setting your symbol path, use .reload to refresh symbol locations. *
****************************************************************************
Executable search path is:
*********************************************************************
* Symbols can not be loaded because symbol path is not initialized. *
* *
* The Symbol Path can be set by: *
* using the _NT_SYMBOL_PATH environment variable. *
* using the -y <symbol_path> argument when starting the debugger. *
* using .sympath and .sympath+ *
*********************************************************************
Unable to load image \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe, Win32 error 0n2
*** WARNING: Unable to verify timestamp for ntoskrnl.exe
*** ERROR: Module load completed but symbols could not be loaded for ntoskrnl.exe
Windows Server 2008/Windows Vista Kernel Version 6001 (Service Pack 1) MP (8 procs) Free x64
Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS
Machine Name:
Kernel base = 0xfffff800`0265b000 PsLoadedModuleList = 0xfffff800`02820db0
Debug session time: Sat May 29 09:57:30.917 2010 (UTC + 2:00)
System Uptime: 0 days 0:50:40.642
*********************************************************************
* Symbols can not be loaded because symbol path is not initialized. *
* *
* The Symbol Path can be set by: *
* using the _NT_SYMBOL_PATH environment variable. *
* using the -y <symbol_path> argument when starting the debugger. *
* using .sympath and .sympath+ *
*********************************************************************
Unable to load image \SystemRoot\system32\ntoskrnl.exe, Win32 error 0n2
*** WARNING: Unable to verify timestamp for ntoskrnl.exe
*** ERROR: Module load completed but symbols could not be loaded for ntoskrnl.exe
Loading Kernel Symbols
.........................................
Loading User Symbols
*******************************************************************************
* *
* Bugcheck Analysis *
* *
*******************************************************************************

Use !analyze -v to get detailed debugging information.

BugCheck 3B, {c0000005, fffff800028fdd7e, fffffa6005d6d8e0, 0}

***** Kernel symbols are WRONG. Please fix symbols to do analysis.

*************************************************************************
*** ***
*** ***
*** Your debugger is not using the correct symbols ***
*** ***
*** In order for this command to work properly, your symbol path ***
*** must point to .pdb files that have full type information. ***
*** ***
*** Certain .pdb files (such as the public OS symbols) do not ***
*** contain the required information. Contact the group that ***
*** provided you with these symbols if you need this command to ***
*** work. ***
*** ***
*** Type referenced: nt!_KPRCB ***
*** ***
*************************************************************************
*************************************************************************
*** ***
*** ***
*** Your debugger is not using the correct symbols ***
*** ***
*** In order for this command to work properly, your symbol path ***
*** must point to .pdb files that have full type information. ***
*** ***
*** Certain .pdb files (such as the public OS symbols) do not ***
*** contain the required information. Contact the group that ***
*** provided you with these symbols if you need this command to ***
*** work. ***
*** ***
*** Type referenced: nt!_KPRCB ***
*** ***
*************************************************************************
*************************************************************************
*** ***
*** ***
*** Your debugger is not using the correct symbols ***
*** ***
*** In order for this command to work properly, your symbol path ***
*** must point to .pdb files that have full type information. ***
*** ***
*** Certain .pdb files (such as the public OS symbols) do not ***
*** contain the required information. Contact the group that ***
*** provided you with these symbols if you need this command to ***
*** work. ***
*** ***
*** Type referenced: nt!_KPRCB ***
*** ***
*************************************************************************
Probably caused by : ntoskrnl.exe ( nt+2a2d7e )

Followup: MachineOwner
---------
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Ok, damit habe ich jetzt nicht gerechnet. Leider benötigst du wohl noch etwas: Deswegen auch immer diese Meldung: Symbol loading may be unreliable without a symbol search path
Oder diese: Your debugger is not using the correct symbols...

Du brauchst jetzt noch eine weitere Datei, die leider stolze 230 MB hat: http://www.microsoft.com/whdc/devtools/debugging/symbolpkg.mspx#f

OS auswählen --> Windows Vista --> Vista x64 /retai...
Im Debugger --> File --> Symbol --> File Path... Dort den Pfad zur runtergeladenen Datei angeben. Nun solltest du eine erneute Diagnose machen und wohl klarheit bekommen, was das Problem ist.

Gruß Andy
 

Trienchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
498
............

Verbaute Hardware wären...
Intel Core i7 920
Kingston Hyper X 4x2GB 1033
DFI LanParty T3eH6
ATI Radeon HD2400 bzw. HD3850
Enermax Liberty 500W

Corsair Nova 128GB
2x WD Raptor RAID 0 (OnBoard)
Seagate Baracuda 750 GB
Schreibfehler oder wirklich 4x2 GB drin?
Falls ja solltest du es mit 3x2 versuchen, bringt ja nichts 4 von 6 Bänken zu bestücken.
 

Benz0l

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
357
Schreibfehler in der Tat... es sind alle Bänke bestückt mit 2 GB-Riegeln. Also insgesammt 12 GB.
Sorry für den Fehler.

Andy, ich melde mich, sobald ich was habe.
 
Top