Bootloader kaputt

mikeyy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
Hi, ich habe mir vor ein paar Wochen einen SSD geholt,
um sie als schnelle Systemplatte zu nutzen.
Auf dieser habe ich dann zusätzlich zu meiner Win7 Installation auf meiner HDD noch ein weiters win7 installiert. Auf der HDD befanden sich zwei Partitionen eine 200GB große Systempartition und eine 550GB Datenpartition. So weit so gut.

Ich wollte heute ein bisschen platz schaffen und habe deswegen die alte Win7 Partition auf der HDD gelöscht und danach mit der UBCD die 550GB Partition nach vorne verschoben, sodass ich nur noch ein Partition mit den Daten habe.

Danach startete Windows nicht mehr und forderte mich dazu auf die System Disk einzulegen.

Ich bin dann rel. schnell darauf gekommen, das ich meinen Bootloader zerlegt habe.
Danach habe ich probiert durch einlegen, der Wn7 CD die Sache zu klären, jedoch findet er meine Windows Installation nicht.

Könnt ihr mir helfen den Bootloader wiederherzustellen?

Danke schon mal im voraus

Mikeyy
 
F

Freak-X

Gast
Also von der Windows 7 DVD kannst du sarten, aber der kann dann beim Reparieren die Installation nicht finden? Wie genau hast du denn die Reparatur versucht?
 

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
Ich hab von der Win7 CD gebootet und die Computerreperaturoptionen gestartet.
Dort müsst er dann aber eine Windows Installation anzeigen, wenn ich das richtig verstanden habe. Jedoch kann ich dort keine auswählen. also komme ich auch nicht an die konsole und nicht an die reparaturoptionen....
 
F

Freak-X

Gast
Hm, also dann musst du den Bootloader manuell wiederherstellen.

Das geht mit der CMD. Da kommst du drann, wenn du bei der Auswahl des Betriebsystems einfach auf Abbrechen klickst. Da steht dann auch die Eingabeaufforderung.

Da bitte folgendes eingeben

- bootrec /fixmbr
- bootrec /fixboot
- bootrec /rebuildbcd

Danach sollte Windows wieder starten.
 

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
dadrauf hätte ich eig selber kommen können, das ich so auch zur cmd komme, aber gebracht hätte es nicht sonderlich viel:

beim ersten befehl sagt er mir "Vorgang abgeschlossen"

aber beim zweiten befehl sagt er "element nicht gefunden"

beim dritten befehl findet er zwar die windows installation, sagt mir dann aber bei der eingabe, wo ich das "j" eingeben müsste, das er das element nicht finden konnte^^

starten möchte er dann auch nicht.....
 

Gigavolt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
284
Sicher das du ein "J" eingeben musst und nicht ein Y?
Y und Z sind da nämlich vertauscht..
 

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
Nochmal zu dem "Y" Windows schlägt mir in der Kommandozeil ja vor das ich ein J eingeben kann.


Ich hab noch mehrere Win7 Rechner hier zu stehen.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.747
Das Problem: Du hast deinen Bootloader auf der anderen HDD zerschossen. Das ist ja aber schon klar.

Nur : Deine Windows 7 Installation auf der SSD Partition muss auch ACTIVE markiert werden, damit du die Windows 7 Installation reparieren kannst um diese zu booten.
Vergiss die manuellen Befehle.

Anleitung:

1. Alle Festplatten bis auf die SSD aus dem System abklemmen !

2. Sorge dafür, das deine jetzige Windows 7 Partition auf der SSD als ACTIVE markiert wird. Sei es über DISKPART oder über GPARTED (Unter GPARTED erhält die Windows 7 Partition den BOOTFLAG = Markierung als BOOT).

3. Lege die Windows 7 Setup DVD ein und starte davon deinen PC

4. Gehe in die Computerreparaturoptionen und führe die automatische Bootreparatur aus, welche mindestens 3 mal durchlaufen gelassen werden sollte.
http://www.unawave.de/installation/boot-reparatur.html entscheide dich für die automatische Bootreparatur ...

5. Sorge dafür, das deine Systemplatte (SSD) korrekt an den SATA PORTS angeklemmt wird.
Die SSD gehört an den ersten SATA PORT, der auf dem Board zur Verfügung steht, (kann auch als SATA-0 bezeichnet sein), alle anderen Platten an die SATA PORTS dahinter. Ein SATA DVD Laufwerk ist am letzten SATA PORT gut aufgehoben.

Und alles sollte wieder laufen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
Zunächst einmal habe ich jetzt die SSD an SATA-Port 0 rangehangen und die andren Platten entfernt.

Danach hab ich mit GParted das Bootflag für die 128mb große partition vor der eig Partition von Win7 die sich beide auf der SSD befinden vergeben.
Der Großteil der SSD wird von GParted als unallocated bezeichnet, k.A. warum.

Nun sagt mir die Wiederherstellungskonsole, dass der Wiederherstellungsdatenträger nicht mit der Installation kompatibel ist.

Es handelt sich bei der Win7 DVD um genau die DVD mit der ich auf der SSD Windows installiert habe.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.747
Wieso hast du auf der SSD eine 128 MB große Partition ?
Die MSR (Microsoft Reserved) Partition ist nur 100 MB groß.

Hast du die SSD vielleicht auf einer GUID/GPT Partitionstabelle für UEFI eingerichtet ?
Da gibt es eine 128 MB große GPT Partition und eine 100 MB große und versteckte EFI Partition..
Die EFI Systempartition gibt es aber nur auf einer Systemplatte. Auf deiner SSD dürfte sich (noch) keine befinden.

Und dann muss auch via UEFI Bootloader das Setup von der DVD gestartet werden, um die GPT Platte zu reparieren, bzw. dort den Bootloader einzurichten.

Eine ACTIVE setzung darf dann nicht erfolgen !
Also Bootmarkierungen mit GPARTED löschen !

Anleitung hierzu:

1. Nur die SSD am ersten SATA PORT anklemmen

2. Bootmarkierung auf Partition der SSD löschen

3. Windows 7 64 bit Setup DVD einlegen

4. Beim Start des PC ´s das UEFI BOOTMENÜ aufrufen und den UEFI Bootloader von der DVD starten mit der Auswahl :
UEFI: dein DVD Laufwerk

5. Die Computerreparaturoptionen aufrufen und die automatische Bootreparatur ausführen, die mindestens 3 mal durchlaufen gelassen werden muss.


Tipp: Deshalb sollte man auch immer seine Systemkonfiguration angeben, damit Hilfestellung erfolgen kann. Es gibt nunmal verschiedene Lösungsschritte, die nicht für alle Installationen gleich sind.
Man kann auf einem MBR eingerichteten System, die anderen Platten als die Systemplatte auch in GPT/GUID initialisieren.
Hat man aber KEIN UEFI BIOS, kann man später nicht so ohne weiteres die MBR Systemplatte löschen, um den Bootloader auf eine als GPT/GUID initialisierte Platte einrichten. Dazu benötigt man auch ein UEFI BIOS und eine 64 bit Installations-DVD.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
SYS:
Gigagbyte ep45 ds3 mit AHCI-BIOS
4GB RAM
Crucial M4 128GB FW009
HD4850

Ich hoffe das reicht erstmal.

Ich habe kein UEFI und auch nicht die Möglichkeit dazu.

Ich habe nochmal nachgeguckt, aber es handelt sich wirklich um eine 128MB partition
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.747
Das ist äußerst seltsam. Das dürfte nicht sein.
Eine 128 MB Partition deutet auf eine Partition für GPT hin.
Bitte, poste uns ein Bild aus GPARTED von deinen SSD Partitionen.
Das Bild könntest du ja z.B. mit einer Handycam machen. Denke aber daran, das Bild dann auch zu bearbeiten und zu verkleinern, damit die Datei nicht allzu viel Platz auf CB beansprucht.

Und schau mit einem Dateimanager nach, ob du auf die Windows 7 Partition der SSD Zugriff nehmen kannst.
Du könntest dafür z.B. PARTED MAGIC einsetzen. Das kommt mit GPARTED und einem Dateimanager.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27


Das kann ich dir nicht sagen warum die 128mb groß ist und nicht gpt...

Ich hab die ubcd benutzt um das zu machen, da ist also auch Parted Magic drauf.

Über den Dateimanager kann ich die Dateien der Windows Istallation mir auch angucken.

Ich hoffe der Screenshot ist erkennbar, sagt sonst einfach bescheid, dann änder isch das nochmal.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.747
Das Bild kann ich selbst mit Lesebrille schwer entziffern.
Das Problem ist, das GPARTED für die Windows 7 Partition "unzugeordneten Speicherplatz" anzeigt. Du sagst aber, du kannst auf die Windows 7 Partition via Dateimanager zugreifen, richtig ?

Versuche, die Windows 7 Partition mit TESTDISK zu reparieren, so das es wieder eine NTFS Plattenpartition gibt. Solange die nicht als solche aufgelistet wird, wird auch eine Windows 7 Reparatur scheitern.

Testdisk ist auch Bestandteil von PARTED MAGIC und ist unter Utilities zu finden.

Konntest du dann die Windows 7 Partition und den MBR mit TESTDISK reparieren, kannst du die 128 MB Partition unter GPARTED löschen und den Speicherplatz wieder mit der Windows 7 Partition verschmelzen. Anschließend die Windows 7 Partition ACTIVE setzen bzw. die BOOTMARKIERUNG vornehmen.

Wurde alles ordnungsgemäß ausgeführt, läßt sich der Bootloader mit der Windows 7 DVD reparieren bzw. ein neuer Bootloader auf der Windows 7 Partition durch 3 maliges ausführen der automatischen Bootreparatur erstellen.

Wie eine solche 128 MB Partition entstehen kann, läßt sich nicht sicher bestimmen.
Wenn du ACRONIS oder ein kostenloses ACRONIS der Plattenhersteller im Einsatz hattest, läßt es sich ausmachen, das die 128 MB Partition auf ACRONIS und dessen SECURE ZONE oder den ACRONIS BOOTLOADER zuzuordnen ist. Für eine Reparatur des Bootloaders benötigt man diese SECURE ZONE oder den ACRONIS BOOTLOADER nicht und kann diese auch jederzeit mit ACRONIS neu erstellen.
Das wichtigste jetzt ist, die Windows 7 Partition mit TESTDISK reparieren zu lassen.

Eine Videoanleitung mit Testdisk gibt es hier :
http://www.helpster.de/mit-testdisk-mbr-wiederherstellen-so-geht-s_42114

Sorry, diese Videoanleitung ist für Testdisk aus Windows 7 heraus. Du hast ja keine funktionierende Installation.
Anleitungen für TESTDISK findest du hier:
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE#Dokumentation
TestDisk kann

Die Partitionstabelle reparieren, gelöschte Partitionen wiederherstellen
Einen FAT32-Bootsektor von seinem Backup wiederherstellen
Einen FAT12/FAT16/FAT32-Bootsektor wieder aufbauen (Rebuild)
Bei FAT die Dateizuordnungstabelle reparieren
Einen NTFS-Bootsektor wieder aufbauen (Rebuild)
Einen NTFS-Bootsektor von sein Backup wiederherstellen
Bei NTFS die MFT (MasterFileTable = Hauptdateitabelle) unter Verwendung des Spiegels (MFT mirror) wiederherstellen
Einen ext2/ext3/ext4 Backup SuperBlock lokalisieren
Gelöschte Dateien vom Fat, NTFS und ext2-Dateisystem wiederherstellen
Dateien von gelöschten FAT, NTFS und ext2/ext3/ext4-Partitionen kopieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
Das hört sich schonmal vielversprechend an!
Ich hab heute Abend dafür keinen Nerv mehr, außerdem hau ich mich gleich aufs Ohr.
Ich werd das morgen mal testen und dann bescheid sagen ob es funktioniert hat
Ergänzung ()



Das wäre nocheinmal die Partitionierung meiner SSD.



Mein Versuch mit TESTDISK etwas zu errichen ist gescheitert.
Ich guck nochmal, ob ich noch mehr aus den Anleitungen herraus bekomme.

Nachdem ich den in dem Fenster angezeigten Befehl "rebuild bs" hab ausführen lassen, kam dieser screen am Ende.


EDIT: Ich hab gard festgestellt, das zumindest mit dem PARTED MAGIC Dateimanager die Festplatte nicht erreichbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.747
Du musst das mit deiner Windows 7 Partition durchführen, nicht auf der 128 MB Partition, die du später eh löschen wirst.

Viele Grüße
 

mikeyy

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
27
Es gibt keine weitere partitionen oder bereiche, ich schaff das nicht mit testdisk die ntfs partition wiederherzustellen, ich werd die heute oder morgen einfach formatieren und neu aufsetzen.....

trotzdem danke für die Hilfe!


mikeyy
 
Top