Bootreihenfolge macht Probleme

Blase007

Lt. Junior Grade
Registriert
Dez. 2014
Beiträge
307
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): …i7-2600k (@3400 MHz)
  • Arbeitsspeicher (RAM): …16 GB
  • Mainboard: …AsRock Extreme4 Gen3
  • Netzteil: …Seasonic Platinum fanless 550W
  • Gehäuse: …Corsair Carbide 500R
  • Grafikkarte: …GTX 660
  • HDD / SSD: …(data) Samsung HD204UI (2TB) / (boot) Samsung 860 pro 512GB
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):

Bei mir besteht ein irritierendes Problem mit der Bootreihenfolge der beiden verbauten Datenträger. Aber zuerst zur Vorgeschichte:

- am WE von Win7 auf Win10 (beide 64-bit) upgraden wollen

- das ist mehrfach mißlungen, da trotz deinstalliertem Antivirus irgendwas nicht geklappt hat (Fehler während STOP OS...oder so)

- also eine saubere Neuinstallation (auf die SSD) mittels Win10-ISO und per rufus vorbereitetem USB-Stick

- das hat auch funktioniert

- das Kuriose: der Rechner bootet nicht, wenn ich die SSD als erstes Boot-Laufwerk einstelle


3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?


- das DVD-Laufwerk und die HDD laufen an SATA2-Anschlüssen - die SSD an SATA3 (habe ich auch schon am SATA2 angeschlossen - Problem besteht weiterhin)

- das Mainboard besitzt zwei Marvell-SATA-Steckplätze für "M1" und "M2"-SSD's (denke ich mal...) - die ich nicht benutze und im BIOS abgeschaltet habe


- ich habe die SSD als erstes Boot-Laufwerk eingestellt - trotzdem wird beim Neustart kein Boot-Laufwerk gefunden, obwohl es im Bootscreen angezeigt wird

- ich habe im BIOS wirklich alle Optionen durchgeklappert (IDE, AHCI, etc.) und den Rechner bestimmt 100x mit unterschiedlichsten Einstellungen neu gestartet...es will einfach nicht

- stelle ich die HDD als Boot-Laufwerk ein, fährt der PC ohne Probleme hoch

- in Windows habe ich die Registry dahingehend überprüft, ob unter "Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\storahci" bei START der WERT "0" hinterlegt ist und AHCI somit aktiv ist...ist es.

- alle Treiber unter Windows sind aktuell und das BIOS (BETA-BIOS 2.50) das neueste


Kurz: Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Das OC der CPU schließe ich mal als Grund komplett aus.
Unter Win7 hatte ich mit der (alten) kleinen MX500 von Crucial (128GB) in Sachen Bootreihenfolge keinerlei Probleme. Da ich eine Neuinstallation inkl. Formatierung der SSD vorgenommen habe, sollten Treiberreste der vorherigen Installation auch rausfallen.
Beim Thema AHCI bin ich mir jetzt nicht so sicher, ob da vielleicht nicht doch irgendwas Probleme machen könnte.

Der PC startet also...aber halt nur wenn ich HDD als erstes in der Bootreihenfolge angebe
Was übersehe ich? Wo kann ich noch ansetzen? Was meint Ihr???
 
Blase007 schrieb:
- stelle ich die HDD als Boot-Laufwerk ein, fährt der PC ohne Probleme hoch
Dann hat Windows da seinen Bootloader verewigt... am besten nochmal neu installieren, aber diesmal nur mit der SDD alleine eingebaut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kartoffelpü
Ja das ist wirkliche eine unschöne Sache von Windows, und die bekommen das einfach nicht gelöst. Deshalb gilt bei der Neuinstallation alle Datenträger außer des geplanten Datenträgers zu entfernen. Wie es @Jesterfox schrieb.
 
und ... am besten den Stick nochmals neu erstellen aber diesmal von MS Media Creation Tool. Nach geglückter Installation solltest du dann von Bootmanager an erster Stelle booten.
 
So simpel ist das? Nur die HDD abstecken und neu installieren???
Na, ich bin dann mal eben weg und melde mich später, sobald ich damit durch bin :daumen:
 
Jepp, die Bootplatte muss alleine dran sein, dann hat Windows gar keine andere Möglichkeit ;-)

Ansonsten schnappt sich Windows automatisch die Platte die er als erstes gefunden hat, was von verschiedensten Faktoren abhängt. In deinem Fall scheint es die SATA2 Geräte zuerst zu scannen.
 
Sollte eigentlich nicht passieren aber passiert offensichtlich doch immer mal wieder, deswegen predigen alle im Forum immer: Bei OS-Installation ALLE anderen Datenträger abstecken. Keine Ahnung, aber anscheinend geht der Bootloader manchmal "seine eigenen Wege".
 
Denke auch das der Bootloader sich auf die HDD geschrieben hat. Wie geschrieben alle Laufwerke abstöpseln außer die Ssd und Neuinstallieren.

Edit: hab gerade bei Asrock geschaut, dein Board hat keine M2 Steckplätze, hatte mich schon gewundert. Das hat lediglich mit den Zusatz Marvel Controller zu tun, die wohl noch 2 zusätzliche Sata Steckplätze bereit stellen. Noch etwas: (bin mir aber nicht ganz sicher, ob man von denen überhaupt booten kann/könnte. War zumindest bei meinem z77 Board so, wenn ich mich dunkel erinnere...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Bruzla schrieb:
Keine Ahnung, aber anscheinend geht der Bootloader manchmal "seine eigenen Wege".
Er geht den "Weg der ersten Platte" was aber halt auch von der Lade-Reihenfolge der Treiber abhängt und wie die ihre Geräte initialisieren. Von außen hat man da nur eine Chance das zu beeinflussen: alles andere abstecken.
 
@hoermann : Immer wieder auf MS rumhacken... ich installiere ca. 20x pro Woche auf den
unterschiedlichsten Systemen und bei mir klappt das immer, man muss halt schauen, was man wie
und wo macht, aber der "Normaluser" klickt halt immer auf "Weiter", anstatt nachzufragen bzw. zu lesen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hoermann
@Questionmark Damit hat es absolut nichts zu tun, ich partitioniere sogar vor der Installation den Datenträger mit einem extra für MS angepasstem diskpart script Link zur MS Info. Das Problem tritt auch nicht bei jedem Hardware Setup auf, meist wenn mehrere Festplatten verbaut sind und diese auch schonmal in Verwendung waren also partitioniert sind. Da ich diesen Fall auch schon ein paar mal hatte, stecke ich die anderen Festplatten ab, oder deaktiviere diese im UEFI/Bios.
 
Zuletzt bearbeitet:
hoermann schrieb:
Da ich diesen Fall auch schon ein paar mal hatte, stecke ich die anderen Festplatten ab, oder deaktiviere diese im UEFI/Bios.
Ist auch die schnellste und sicherste Lösung.

Dass es auch anders geht ändert auch nichts an der Grundaussage und es macht auch keinen Sinn jemandem der davon keine Ahnung hat das anders zu erklären.

ps
Bei mir ist es sogar von der installierten UEFI Version abhängig^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Rat, die anderen Platten abzuklemmen ist - wie Robo32 schon sagt - völlig richtig, gerade für nicht erfahrene, aber man kann hier nicht prinzipiell MS an entstehenden Fehlern die Schuld geben, das wollte ich damit sagen.
 
Jungs und Mädel,

es hat gleich beim ersten Mal funktioniert :schluck:

HDD abgeklemmt, neu auf SSD installiert, HDD angeklemmt, fertig.
Manchmal kann das Leben so einfach sein…

Danke nochmal an Alle für die zielgerichtete Diagnose und Fehleridentifizierung
 
Zuletzt bearbeitet:
@Questionmark da geb ich Dir doch auch recht, wenn ich aber im Setup extra einen Datenträger auswähle (ob er jetzt initialisiert ist oder nicht) auf welchem ich Windows installieren will, dann soll da auch bitte alles installiert werden und nicht an anderen Datenträgern Veränderungen vorgenommn werden.

@Blase007 Danke für die Rückinfo :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben