Bericht C:\B_retro\Ausgabe_25\: Der perfekte Gaming-PC für das Jahr 2000

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.960
tl;dr: Wie sah der perfekte Gaming-PC im Jahr 2000 aus und welche Spiele wurden damit gespielt? C:\B_retro\ spricht in beiden Fällen entsprechende Empfehlungen aus und rückt sowohl Retro Hardware als auch Retro Games von vor 20 Jahren in den Fokus. Vom legendären AMD Athlon K7 bis zum Intel Pentium III ist alles dabei.

Zum Bericht: C:\B_retro\Ausgabe_25\: Der perfekte Gaming-PC für das Jahr 2000
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.503
Wegen Unwissenheit gab es bei uns zu der Zeit den ersten Pc und zwar von Aldi.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.881

DerHalbmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
362
Der Sockel A beschreibt schon eine ganz besondere Zeit.

war mit meinem Spitfire 800 überglücklich. Nur damals keinen Peil vom hochprügeln gehabt.

Radeon 7500 mit LE-BIOS gekauft (Chip 180 Speicher 230) und das Original bios aufgespielt für stabile 230/290 MHz.

das schlechteste Board nach dem sehr guten K7VZA3 war das K7T266Pro2 RU, welches ich mir wie auch den letzten Schritt Barton400 3000+ hätte schenken können.

im Prinzip war das bang for the buck Setup der XP 2400+/133 auf dem K7VZA3 mit dem gigabyte sdr133 cl2. Die letzte AGP-Karte war ne X800Pro, welche ich mit einem 939dual vsta bis zum Wechsel auf PCI Express genutzt habe.
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.162
Mein Gott ist die Zeit vergangen und wie sehr hat sich Gaming bzw. die Hardware verändert.
VR, Curved, HD oder WQHD waren damals noch nicht mal im Ansatz in Aussicht.

Kaum zu glauben, dass diese Hardware damals der heiße Schei* gewesen ist bzw. die feuchten Träume daraus bestanden.
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.157
Mein Retro-PC (mein erster eigener Rechner) ist von 1999.
P3 450Mhz, Shuttle BX440 MB, Voodoo 3 2000 AGP @ Samung Samtron 70E, 512MB-RAM (wurde nach und nach aufgerüstet), 40 GB auf 32GB gejumpert Saumsung HDD (die 8,4GB Seagate ist leider irgendwann gestorben) mit Win 98SE läuft immer noch ohne Probleme. Das Ding hat damals 3000 Mark gekostet :freak: und mein ganzes erspartes war Futsch.
Man waren das damals spannende Zeiten. Ein 1 Jahr alter Rechner war da wirklich schon altes Eisen. Und wenn ich jetzt mal daran denke wie lange mein aktueller i7 schon hält (10 Jahre)
 

RobinSword

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
808
Im Jahr 2000 hab ich mir meinen ersten eigenen Rechner selbst zusammengestellt. Das war ein Pentium III mit 600 MHz. Während mir alle meine Freunde dazu rieten doch eine Voodoo-Karte zu kaufen, entschied ich mich für diese neumodische "Geforce", die bis dato niemand kannte. Achtung, voller Name: Creative Labs Geforce Annihilator 256 Pro! :D Dazu eine Sound Blaster Live! Player vom gleichen Hersteller. Bin bis heute froh, dass ich damals nicht auf meine Kumpels gehört habe! ;)

Mein erstes Spiel darauf war Prince of Persia 3D. Heutzutage kaum mehr spielbar, aber damals hat es mich total umgehauen! ;)
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.218
Den Duron hätte man damals auch empfehlen können. Der lief fast genau so gut bei Spielen, wie der Athlon bei deutlich geringerem Preis.
Die Intel Celeron lagen hingegen weit zurück bei der Leistung.
 

ThePlayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
426
@SV3N na wessen Spielesammlung ist das auf dem Foto?

Ach hab jetzt gesehen das es ein Bild aus dem Retro Museum ist.
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.059
@SV3N
und dazu über eine Nvidia GeForce2 Ultra verfügen konnte, durfte sich mit dem leistungsstärksten Gaming-PC seiner Zeit rühmen. Doch welche Spiele wurden zu der Zeit gespielt?
Na, Ultima IX lief damit aber gerade so :volllol: - Schei... auf Crysis, Ultima war der Ultimative Hardware Fresser
 

1984

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
309
Flucht von Monkey Island würde ich aber nicht wirklich als Highlight bezeichnen. Es wurde heiß erwartet, ja, auch von mir, aber es war eine Enttäuschung.
 

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.879
Zu der Zeit ging es bei mir damals mit PC´s los. Kohle war natürlich keine da. Und die Eltern haben für "so einen Quatsch" natürlich auch nichts locker gemacht.
Deswegen war die z.B. die Hardware aus dem Artikel lediglich sündhaft teures Zeug das man mit großen Augen in Zeitschriften gesehen hat.

Mit Freunden jede Woche im Kiosk die neuen Zeitschriften durchgeblättert "BOA! Stell dir mal vor was da alles läuft.... Irgendwann hab ich sowas auch!"

Schöne Zeit damals. Heute geht man einfach los und kauft sich was man so will. Der Reiz ist irgendwie total verloren gegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

owalort

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
100
ATI Rage 128 Xpert 32MB Grafikspeicher und glaube ein AMD K7 mit 550 Mhz =? Von meinem Vater ein Fertig gekaufter, aus einem Katalog von Compaq, mit Monitor und Drucker knappe 35.000 Schilling :D ca 2543 Euro. Man war das Ding für die Leistung teuer.

Counter-Strike 20-25 FPS xD waren das Zeiten :daumen:
 

andi_sco

Commodore
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.059

Four2Seven

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
760
Ist das echt schon 20 Jahre her? Mein erster selbst zusammengestellter PC, damals noch zusammenbauen lassen.
  • ABIT KT-RAID
  • AMD Athlon Thunderbird 1000
  • 256 MB RAM
  • 30GB IBM Festplatte
  • ELSA Gladiac Geforce 2 (die allerdings ohne Ende zickte und gegen eine ASUS V7700 Deluxe getauscht wurde)
  • Sound Blaster 128
Dazu ein Monster von einem V7 19" Röhrenmonitor und die Voodoo² wurde vom alten Rechner übernommen.

Das "Schlimme" an der Sache ist, ich habe den Athlon, den CD-Brenner, den Slotkühler und die Voodoo² sogar noch.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.678
1200er hatte ich ausgelassen, war 1GHz(@1.33GHz) --> 1.4GHz(@1.8GHz, kompressorgekühlt), :D

die GF2 ultra hatte ich, ne elsa gladiac 64MB um genau zu sein :love:
 

B.XP

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.958
Ich hatte damals einen 700 MHz-Athlon T-Bird mit VIA-Chipsatz-Board und einer GeForce 2 und 256MB RAM. Das Teil läuft übrigens immer noch, allerdings mit anderer GraKa.

Das Problem damals war, dass ich, als ich aufrüsten wollte keinen 1200MHz-T-Bird mehr bekommen konnte, die Athlon-XP waren mit dem Board nicht kompatibel.
 
Top