News „Call of Duty“: Höhepunkt des Booms erreicht?

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.251
Naja für mich war der noch spielbarste Teil im Multiplayer MW1, alles was danach kahm war irgendwie liebloß und MW2 in Dauerfortsetzung. Da man ja auch grundsätzlich die Community ignoriert hat was dedicated Server angeht. Dieser Lobby Rotz, ständig iss der Host weg etc. pp. und von dem Streak-Gewitter fang ich mal garnicht an. Ein Back to the Roots wirds ja für Activision Blizzard nicht geben, denen ist die Cashcow melken wichtiger.
 

Wintel

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
323
Das Melken der Kuh hat sicherlich jetzt mal einen Zenit erreicht, der die Entwickler dazu animieren sollte endlich etwas Innovation in des Spiel mit hinein zu bringen, ansonsten gehen die Umsätze einfach nach unten.

Dass die Verkaufzahlen nach einigen Monaten deutlicher einbrechen als zuvor, ist wohl der mangelden Innovation geschuldet. Ich sehe außer der Singleplayer Unterhaltung keinen Grund ein Call of duty zu kaufen.
Im Grunde genommen hat sich seit Modern Warfare 1 nichts geändert. Der Multiplayer ist mit dem Punktesystem fast schon überladen und es gibt kaum noch dinge die man mit hineinpressen kann.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.910
CoD 4 war richtig gut, so ziemlich der beste SP den man 2007 bis Dato spielen konnte und gutem MP - und das sage ich als Battlefield Fan.

Ich hab immer wieder gerne ein paar Runden CoD 4 eingestreut, aber mit MW2 wars dann aus.
CoD4 ist schwer zu toppen, die Grafik hat damit aber nichts zu tun.
Das kann nicht dein ernst sein oder ? Der beste SP den man bis 2007 spielen konnte ? :rolleyes:
 

rohbie00

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
790
wieso vergleicht man eine Kriegssimulation, ARMA, mit einem Shooter?
bisl informieren bitte.

ansonsten: bringen die noch einen titel mit der grafik raus ohne was zu ändern, außer die dialogfelder zu verschieben, bzw deren reihenfolge zu ändern, dann wird wohl auch der harte kern der spieler einsehen, oder darauf kommen, was sie da eigentlich spielen.
anderer seits, welcher 13 jährige will sich nach 3h schule am tag noch mit taktik beschäftigen wie in bf3 nötig ist, teamplay vorrausgesetzt? ;)
 

jimmyt84

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
615
Ich spiele auch nach 7 Jahren noch COD UO (der sicherlich beste Teil, glänzt durch sehr dichte Atmosphäre) im Netz. der MP ist sehr intensiv und spaßig.
 

teufelernie

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.075
Bo2 ist nicht bei mir.
Ihr hab schon alles gesagt: Gammliges gameplay, tonnenweise Cheater, altbacken etc.
Ab mw2 alles mitgemacht, nu ist aber Ende.
 

lottepappe

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
852
=Cokocool
Das kann nicht dein ernst sein oder ? Der beste SP den man bis 2007 spielen konnte ?
Schau dir einfach die Awards an, dass sagt ja schon alles aus... Und ja, für diese Zeit war es eines mit der beste SP ! Wieso denken alle, dass ein nur 6-8 Std SP schlecht sein soll !?:freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Doktor Kumpel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
434
Ob man sich jetzt wegen 4,3% weniger abgesetzter Exemplare im gleichen Zeitraum so viele Gedanken machen sollte? Ich denke nicht..
 

CashWoody

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
779
Meiner Meinung nach war MW3 der zweite und der letzte Teil von CoD den ich mir erworben habe. In MW2 habe ich um die 700h Spielstunden, hatte viel Spaß. MW3 war eigtl. genau das selbe wie MW2, war dann sogesehen schon nach 50h Spielzeit genauso ausgelutscht wie MW2, weils dann einfach das selbe war.
 

checkoff

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
452
Ich habe hier alle CoD-Teile Orginal im Schrank stehen und muss sagen MW3 überzeugt mich personlich voll und ganz. SP interessiert mich, ehrlich gesagt etwas weniger, den hab ich auch noch nicht durchgezockt, aber den MP-Modus find ich äußerst innovativ. Welcher Egoshooter bietet von Haus aus soo viele Mods?!
Gerade, CTF, Herrschaft, HQ, Teamverteidiger find ich einfach super gemacht. Das hat dann nichts mehr mit "most-fragging" zu tun, sondern wirklich Teamplay. Vll. sollten hier einige Leute erstmal das Spiel zocken und dann erst hier das Spiel schlechtreden. Ich war am Anfang seehr skeptisch, wurde aber eines besseren belehrt. Ich bin da sehr streng wenns um neue Spiele gibt. Für mich ist das beste MP-Egoshooter-Spiel immernoch RTCW, wenns ums Teamplay gerade auf Clanebene geht.
Wenn MW3 auch ein paar Schwächen hat, welches Spiel hat das nicht, bietet es tolle Innovationen im MP. Das Rankingsystem(nicht neu), die Herausforderungen, Abschussserien sind echt gut.
BF3 hab ich leider nur den SP gezockt, welches mir auch sehr gut gefallen hat. Wobei mich bei BF noch NIE ein MP wirklich umgehaun hab. Ich pers. bin nicht der Fan von Flug- und Fahrzeugen und riesigen Maps und auf Gegnersuche gehen. Aber das sind pers. Vorlieben.
 

Burretploof

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
252
Innovativ? Du nennst ein paar veränderte Killstreaks (die das "Balancing" (LOL) verbessern sollen) innovativ...?

MW3 hat weniger als nichts mit Teamplay zu tun und ist auch nicht als "kompetitiv" zu bezeichnen da es keinerlei Balancing gibt. Wer mehr freigschaltet hat, hat in der Regel einen deutlichen Vorteil - das hat nichts mit Können zu tun. Supi. Desweiteren: Iron sights. :lol:

BF3 ist aber auch nicht meins. Ich bleibe bei CS und Quake. :D
 
D

dhenrich

Gast
Vradash: das meine ich aber auch da hast aber so was von Recht!
Teamplay gab es und gibt es nur bei BF und Co nicht bei COD,ist ja je nur ein Kidds Spiel!
Ich Spiele Heute noch Super gerne BF-BC würde auch gerne BF3 spielen aber seit EA ihr Origin raus gebracht hat kaufe ich keine Spiele mehr von EA .
 

domidragon

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.495
Ach man würde nicht etwa ein update für die balacing probleme rausgeben, ne man gibt lieber gleich ein neues spiel aus für mehr als den normalen vollpreis. -> LÄCHERLICH
 

Ecutec

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
was haben die den geglaubt? engine seit mw1 nicht mehr geändert und maximal 18spieler / server ist einfach zu wenig und eine bevormundung fast
 

Timetogo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
426
Also ich mag MW3, ist aber auch mein erstes CoD... (deswegen halt auch noch nicht ausgelutscht)
Natürlich nur MP,
 

checkoff

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
452
Also ich spiel CS seit beta 5.x und CSS seit Anfang an und weiß wovon ich rede...
Ich bin auch NIE von css weggekommen, dennoch erscheint mir die CoD-Reihe als würdiges Alternativspiel hierzu.
Ich find MW3 innovativ ich vergleich zu allen anderen 0815-Egoshootern. Gerade auf MP-Basis.
Was ihr mit "kiddy" ausdrücken wollt, weiß ich jetzt nicht. Ich hab mit 16 das Onlinegaming angefangen. Damals war ich vll noch das Kiddy, aber jetzt geh ich langsam auf die 30 zu =)
Onlinegaming steht zwar nicht mehr an 1. Stelle, aber macht mit immernoch genauso Spaß.
"Kiddys" sind für mich die, die meinen sie müssen auffallen und sich daneben benehmen. Wenn ein 16Jähriger CoD zockt, ist mir das auch schei*egal, solang er sich wie ein "Sportler" benimmt.
Ich rede hier von meiner RTCW-Clanzeit. In der damaligen Szene gabs bei weitem weniger Idioten und Kiddys die meinen sie müssen andere ärgern.. egal OT.
Killstreaks hin oder her. Ich werde zwar nie wieder Clanspieler sein, aber wenn sich am Pub zwei relativ ausgeglichene Teams gegenüberstehen und die dann noch anständiges Spielverständnis mitbringen, macht mir ein CTF, oder ein anderer Teambasierender Modi viel Spaß..
Es gibt kein perfektes Spiel, aber man kann auch mal über das ein oder andere hinwegsehen.
Was wollt ihr denn noch für tolle Innovationen? Echte Waffen und Facebookavatare über den Ingamecharakteren??
Wenn mich ein Spiel vom Gameplay überzeugt, dann ist mir das egal wenn ich keine Crysis Ultra-Settings-Auflösung hab.
Da gehts mir dann doch eher um den Competition-faktor... ;)
 

t4ub3

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.563
Was wollt ihr denn noch für tolle Innovationen? Echte Waffen und Facebookavatare über den Ingamecharakteren??
Also mir persönlich (!) würde ein "back to the roots" wesentlich mehr gefallen als innovation, was in den letzten Jahren als Innovation verkauft wurde, waren nur mehr Perks, mehr Gadgets, mehr Killstreaks, mehr... Alles Sachen, die das Balancing nicht einfacher machen und Einsteigern das Spiel erschweren. Dann kommt meistens das Argument, dass das für die Langzeitmotivation gut ist. Da frage ich mich, warum CS1.6, CoD1 etc. noch gespielt werden?
Ich würde mir mal wieder einen puristischeren Shooter wünschen, gerne im CoD-Stil, aber ohne den ganzen Aufbau, der sich da angesammelt hat und mit sinnvollen Maps, was ich da bisher von MW3 gelesen habe, war ja nicht so pralle...

just my 2 cents.
 

checkoff

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
452
@ taube:
Seh ich auch so. Deswegen fand ich ja auch RTCW so toll. Jeder hat ne Auswahl über 2 Waffen (mp40/Thompson), die ebenfalls recht gleichstark waren. Dann zählt nur noch Skill und Teamplay, FERTIG! Das waren die geilsten und auch für mich pers. erfolgreichsten Zeiten. ESL, RTCW-Liga und Clanbase. Aber die Zeiten sind vorbei, denn da blieb nicht recht viel Zeit für rL...
Deswegen gefällt mir auch css immernoch gut. Das bleibt immer ungefähr gleich und Skill ist wichtig. Selbst wenn da ein bisschen mit Hitboxen gepfuscht wurde.. Der Delay ist nicht mehr ganz so schlimm, find ich..
 

t4ub3

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.563
RTCW hab ich nicht gespielt. Aber bei mir war bzw. ist das halt mit CoD UO und CoD4 so. Hab zwar nie aktiv gespielt und hab das auch nicht vor (ich spiel da nicht regelmäßig, sondern nur wenn ich halt Zeot hab und meine Frau wäre wohl auch nicht begeistert ;) ), aber mit paar rl-Freunden in nem Fun-Clan macht das auch einfach Laune. Gerade UO, mit 3 Mann im Jeep, davon 1 Fahrer, 2MGs und ab zur gegnerischen Flagge rushen - einfach genial :D
 
Top