News CeBIT05: DDR2-Anteile weiterhin sehr gering

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.308
Wie wir auf der CeBIT aus gut unterrichteten Kreisen erfahren konnten, ist der Anteil der insgesamt abgesetzten DDR2-Module weiterhin sehr gering. Bereits nach der Einführung im Jahr 2004 war kein guter Absatz zu verzeichnen.

Zur News: CeBIT05: DDR2-Anteile weiterhin sehr gering
 

QUT-Clan

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.723
War mir eigentlich auch schon von vornherein klar, das auf DDR2 erstmal nicht so schnell aufgesprungen wird, weil es einfach noch nicht wirklich lohnt. Einzig der geringere Stromverbrauch ist ein Argument.
Er ist allerdings (noch)nicht schneller und auch noch relativ teuer, obwohl die Preise dort auch schon etwas herunter gegangen sind.
 

Holodan

Commodore
Dabei seit
März 2004
Beiträge
4.497
Was erwarten die Speicherhersteller denn auch? Dass nun alle auf DDR2 umsteigen? Gerade, weil nur Intel im Moment auf DDR2 setzt sind die Absätze so gering, schätze ich. Von wem liest man denn hier im Forum noch, dass er sich ein Intel System kauft? Von Shadow86 mal abgesehen ;)
 

herculesgott

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
769
erst wenn AMD auch auf DDR2 aufspringt wirds Umsätze geben

aber es war von AMD auch ein kluger Weg nicht wie INTEL alles auf DDR2 zusetzen, sondern abzuwarten bis es sich lohnt DDR2-Speicher einzusetzen und dies wird erst in den kommenden Monaten geschehen
 

IngoKnito

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
994
@4
wenn sie es überhaupt machen
es wird ja gemunkelt das sich sich gleich ddr3 vornehmen
samsung hat ja schon eindrucksvoll gezeigt was schon möglich wäre
 

Gameboy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
16
@ 6) sicher werden sie zuerst ddr2 verwenden...erst wird mit ddr2 plattformen geld verdient, dann erst mit ddr3...schliesslich müssen die entwicklungskosten überall wieder rein. nur weil es sinnvoll oder für den kunden gut wäre, ddr2 zu überspringen, heisst es noch lange nicht, dass es marktwirtschaftlich sinn macht...so viel zu dem gemunkel. ich halte das eher für wunschdenken!
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.948
Ist auch kein Wunder.
Bei dieser Timming :eek
Der Preis macht mir nicht viel aus, so teuer sind die nun auch nicht.
Wenn die Timming besser wäre und ich es auch richtig nutzen könnt würde ich ohne grosse Frage umsteigen.
 

mitschu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
195
Naja, wenn ich mir in vielleicht etwa einem Jahr einen neuen PC zusammenbauen werde, werde ich bestimmt DDR2-Ram verwenden. Bis dan werden sicherlich auch die Timings noch besser. ;)
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.435
Von wem liest man denn hier im Forum noch, dass er sich ein Intel System kauft?
Ich werde mir sehr wahrscheinlich wieder ein Intel kaufen, weil mich die Stabelität meines Intel System sehr überzeugt hat :) Die Performace ist auch gut, sicher verliert der Intel in einigen Benchmarks gegen den AMD aber die 5% sind mir sowas von egal.
Aufrüsten werd ich aber erst wieder Ende 2005 oder Anfang 2006, da mir mein Sys z.Z. reicht. P4 3,2 NW mit 875P

Edit:
Noch was zum Thema: Hoffe, dass dann DDR2 schon wieder Geschichte ist und von DDR3 abgelöst wurde. *hoff*
 

swz.alucard

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
705
@11:
bitte nicht dieses stabilitäts-argument, das is nun wirklich ausgelutscht und auch total überholt.
 

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
Die Industrie spricht von 6 Monate Rückstand zu den Projektionen und Erwartungen von vor einem Jahr.

Bei diesen Stimmen darf man vermuten, dass das Weihnachtsgeschäft 2004/2005 für DDR2 vollkommen in die Hose gegangen ist. Eine schnelle Umstellung ist so im Jahre 2005 nicht zu erwarten, auch weil 20% das Marktes definitiv nicht DDR2 nutzen wird.

Und der wachsende Markt bei AMD in Hinsicht Server/Worktsations (die überdurchschnittlich viel Speicher jetzt schon nutzen) wird High End DDR1 nachfragen ...

MFG Bokill
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.435
@11: bitte nicht dieses stabilitäts-argument, das is nun wirklich ausgelutscht und auch total überholt.
Ich hab doch nicht gesagt das ein Athlon 64 nicht stabil läuft ich hab nur meine Meinung/Erfahrung mit einem Intel System hier kundgetan. Da meine Erfahrung mit einem Intel System stabilitätstechnisch sehr gut waren werde ich sehr wahrscheinlich wieder auf einen Intel setzen. Wo ist da dein Problemm :mad:
 
Top